Jackson DK2T Dinky - black wie gut zu alternativen bis 500 ?

von riff, 14.06.07.

?

Mit welcher Gitarre fahre ich am besten im höherwertigerem Preis Bereich ?

  1. Jackson DK-2T

    27 Stimme(n)
    55,1%
  2. Schecter Demon 6

    7 Stimme(n)
    14,3%
  3. Schecter Damien 6

    2 Stimme(n)
    4,1%
  4. ESP-Ltd KH 202

    4 Stimme(n)
    8,2%
  5. Ibanez RGR 321 EXBK

    9 Stimme(n)
    18,4%
  1. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 14.06.07   #1
    Hallo , ich bin seit einiger Zeit auf der suche nach einer höherwertigeren Gitarre bis 500 €uro , die ich mir dieses Jahr noch zulegen möchte . Wollte es eigendlich schon viel früher aber irgendwie ist immer was dazwischen gekommen was Geld belangte oder die Entscheidung . Hatte vorher schon einige Gitarren im unteren Preisbereich zwischen 200-300 die mir dann aber mit der Zeit einfach nicht mehr gefallen haben ...Sound ,,ect ....und nachrüsten wollte ich auch nicht.

    Nun habe ich mir nochmals einige Modelle rausgesucht ..und mir ist heute besonders 1 Model ins Auge gestochen .....die Jackson DK2T Dinky - black aus der Pro Serie die gleich 2 Oginal SD Pu's verbaut hat und das zu einem preis von 466,00 €:rolleyes:

    http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...link&artnr=1002003549&order=&wkid=22610428743

    Nun wäre meine frage ...wie gut ist die Gitarre , wenn man bedenkt den Preis schon alleine für die Tonabnehmer ..kann für die Gitarre doch nicht viel übrig bleiben oder :confused:...Habe im Jackson User Thread nicht direkt was erfahren ..habe auch nicht alles gelesen weil es einfach zu viel ist .

    Meine alternativen dazu wären .......( bevorzugt Stringh Through ..aber Floyd geht auch )

    -Schecter Demon 6

    https://www.thomann.de/de/schecter_demon_6_sbk.htm

    -Schecter Damien 6 ..die Bats Inlays sind nicht gerade mein Fall ....aber sonst ok ...

    http://www.ppc-music.de/?frame=/exec/detail~0045619.html

    -ESP LTD KH 202.....ok viele sagen zu teuer ..aber irgendwie gefällt sie mir doch

    http://www.musik-service.de/Gitarre-ESP---LTD-KH-202-Kirk-Hammett-Style-prx395501242de.aspx

    -Ibanez RGR 321 EXBK.....vieleicht auch mal zu erwähnen...:confused:
    Kenne die RG 321 MHWK ..die aber mahagoni Body hat und Infinity Pu's.

    http://www.musik-service.de/ibanez-rgr-321-exbk-prx395759188de.aspx

    Würde mich freuen ein klein einblick zu bekommen ..wenn der ein oder andere schon diese Gitarren gespielt hat und mir seine erfahrungen sagen kann und eine entscheidung leichter machen kann ect ...letztendlich heißt es ja dann sowieso antesten....

    Was denkt Ihr würde ich mit der Jackson am besten fahren ..was preis -leistung , Qualität,,,ausstattung...ect angeht :confused:

    Dazu eine kleine Umfrage .....danke mfg
     
  2. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 14.06.07   #2
    Ich weiß ja nicht, was bei Euch die Tonabnehmer kosten, aber beim T-Mann gibt's beide zusammen für 119,- Euro... und Jackson kauft sie garantiert nicht dort ein ;)
     
  3. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 15.06.07   #3

    Und was sagt mir das jetzt ...gerade du als Jackson HCA mann...:confused:
     
  4. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 15.06.07   #4
    Du warst doch der Meinung, dass die verbauten Tonabnehmer so teuer sind, dass für den Rest der Gitarre nicht mehr viel Kohle übriggeblieben sein kann. Sprich, der Rest der Gitarre Schrott sein muss. Zumindest habe ich Dich so verstanden ;) Mein Beitrag soll Dir sagen, dass das nicht der Fall ist und dass für den Rest der Gitarre viel mehr Geld übrigblieb, als Du glaubst :)
     
  5. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 15.06.07   #5
    ..., denn die großen Hersteller kaufen auch in großen Mengen PUs, Hardware etc. ein und kriegen deshalb auch Mengenrabatt.;)
     
  6. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 15.06.07   #6
    Ah danke ..das klingt ja schon mal gut ....es gibt ja noch die DK-2M mit den hellen Griffbrett .Wie ich gesehen habe besteht zur DXMG und der DK-2M kaum ein Unterschied ausser den Pu's und dem Griffbrett ?

    Zwischen der MG und pro Serie liegt doch einfach nur der Hauptgrund der Spezifikation oder ?
     
  7. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 15.06.07   #7
    Ja, absolut, technisch/qualitativ nehmen die sich nix. Aber wenns auch was gebrauchtes sein darf, dann kann ich dir nur zu den alten Japan Charvels und Jacksons raten. Ich bin seit kurzem stolzer Charvel Model 4 (aktive Elektronik mit SSH Bestückung) Besitzer und hab zuvor noch nie so eine flexible Gitarre gespielt, obwohl ich schon einige Superstrats von Ibanez und Co. hatte.
     
  8. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 15.06.07   #8
    Die DXMG hat ausserdem ne umgedrehte Kopfplatte und nen Korpus aus Linde, während der Korpus der DK-2 aus Erle is.
     
  9. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 16.06.07   #9
    Danke Blinky87 für den Tipp

    Ah ja stimmt ..aber ich seh die DXMG überall ebendfalls mit dem Body Erle ....

    http://www.musik-service.de/jackson-dxmg-dinky-black-prx395755981de.aspx


    ...fragt sich nun wie die beiden Sound unterschiede jetzt sind ?
     
  10. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 16.06.07   #10
    ich denk das ist ein fehler auf der homepage der shops. soweit ich weiss sind die dxmg's (zumindest in den letzten jahren) alle erle, und das steht auch so auf der jackson homepage....
     
  11. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 16.06.07   #11
    hm... *nachseh* Jackson schreibt auf seiner seite 2 ma was anderes... wer solln da bitte noch wissen was stimmt... :rolleyes: :D
     
  12. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 16.06.07   #12
    shit, da hast du recht ;) ich hab immer nur in die specs geguckt und nich in die produktbeschreibung.
    ich hatte vor einiger zeit auch mal interesse an einer dxmg und nachdem in den jackson specs alder und auf der music-store seite linde (basswood) stand hab ich mal ne mail an den music store geschrieben und nen tag später bekam ich ne mail mit ner entschuldigung für die falsche angabe und auf der website stand auf einmal erle, deshalb war ich mir ziemlich sicher dass erle stimmt.

    aber mit der zweideutigen angabe auf der jackson hp bin ich mir jetzt auch nichtmehr sicher :p
     
  13. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 16.06.07   #13
    Die Sache ist eigentlich ganz einfach: Das Holz der MG Serie wurde ca. letztes Jahr um dieses Zeit von Erle auf Linde umgestellt.
     
  14. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 17.06.07   #14
    :cool: hmm einige stimmen hier auch für die Ibanez ...aber wie ich bis jetzt gelesen habe sollen die Pu's nicht so gut sein ....

    Also die jackson DK2 Black oder die M gefällt mir schon sehr gut aber die kostet auch volles Budget... puhh...nen ordentlicher Amp muss auch noch her :(
     
  15. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 17.06.07   #15
    Spiel doch alle mal an und entscheide dann, kommste eh nich drumrum (so eine Standart Antwort^^)
    Vor dem Kauf meiner letzten Gitarre war ich mir auch erst sicher, dass ich mir eine Jackson holen will, aber nachdem anspielen, hat es mich dann mehr zu ESP rübergezogen.
    Also einfach testen.
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 17.06.07   #16
    Ich denke, dass man mit einer Jackson, Charvel oder auch einer ESP im
    Gebrauchtsegment in der Preis-/Leistung am besten fährt. Die alten CS
    Teile gehen da sogar oft für +/- 500 Euro weg. Damit ist natürlich auch
    eine gewisse "Wartezeit" und "Arbeit" verbunden, so ein Ding zu finden.
    Steht sowas für dich nicht zur Debatte, kann ich nur raten dich auf den
    Weg zu machen und die Gitarren daoben, am besten noch im direkten
    Vergleich in einem Laden zu testen. Keine Gitarre ist wie die andere,
    deswegen sind auch Vergleiche verschiedener Gitarren in der gleichen
    Modellreihe recht nützlich.
     
  17. 2till3

    2till3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.09   #17
    hi,
    ich habe ne dk2t & ne kh-202 & muss sagen, dass ich die jackson sound- sowie spieltechnisch der ltd vorziehe.
    muss aber dazu sagen das ich den neck hz-h4 der ltd in der bridgeposition der jackson( & umgekehrt) drin habe :)
     
  18. RobbinCrosby

    RobbinCrosby Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    5.695
    Erstellt: 14.02.09   #18
    Tu dir einen Gefallen und nimm die Jackson!!! Die ist trotz des verhältnismäßig geringen Preises (wie ich finde) superb!!! Japan Jacksons sind klasse und stechen jede LTD was Qualität angeht aus, aber das ist meine Meinung!
     
  19. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 14.02.09   #19
    @meine 2 Vorposter: Euch ist schon aufgefallen, dass der letzte Beitrag vor 1 1/2 Jahren war!?
     
  20. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 15.02.09   #20
    Aber wirklich :D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping