jazzbesen

von Schneeregen, 29.01.04.

  1. Schneeregen

    Schneeregen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #1
    ich möcht mir in absehbarer zeit nen jazzbesen zulegen, hab aber noch keine erfahrung damit und kann also kaum beurteilen, was da gut und schlecht ist. für kleine empfehlungen, tipps und erfahrungsberichte wäre ich also sehr dankbar, denn manchmal ist der tipp vom käufer vesser als der vom verkäufer ;)
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 29.01.04   #2
    Also ich denke die Reichen erstmal:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Drums/Zubehoer/Stoecke/Stagg_BR261_JazzBesen_Black.htm

    Die sind ziemlich ok, eigenlich gehen die gut man muss halt nur aufpassen, dass die dünnen Drähte nicht verbiegen, dass ist aber meines Wissens nach nur ein Ding des Umgangs!, also wie du die Besen herrum schmeißt und so...

    Wenn's dann noch teurer werden soll gibts natürlich noch edlere Modelle.

    Und wovor du dich echt hüten solltest wären die Besen, wo man die dünnen "Drähte" durch Schwung herraus machen musst!

    Wie heißen die nochmal? Ich nenn die jetzt einfach mal "Auswurfbesen" ;)

    Ich habe leider auch noch kein Foto im www gefunden! :oops:
     
  3. RedDragon

    RedDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #3
    Hatte auch mal so alte "Auswurfbesen" von Sonor .War bei einem der Kopf locker ,die Dinger können echt gefährlich sein :shock: !
    Also ich spiel lieber mit Holzgriffen als mit Plastik aber die kosten ja auch mehr !
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.01.04   #4
    Kauf dir welche von Regal Tip.
     
  5. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 29.01.04   #5
    Ich glaub ich hole mir auch mal welche.
     
  6. Schneeregen

    Schneeregen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #6
    joa, dankeschön, auch wenn ich das mit den auswurfbesen nich so kapiert hab ;)
     
  7. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.01.04   #7
    :D
     
  8. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 29.01.04   #8
    Ok, weil du es bist, versuche ich es nochmal:

    [​IMG]

    So, dass ist ein besen, wo du die Drähte mit der dünnen Stange von hinten raus schieben kannst! Und wenn du die Drähte wieder rein haben willst, geht das genauso!

    Soweit verstanden?


    [​IMG]

    Dort siehst du keine "dünne Stange" die hinten aus dem Besen herraus kommt und jetzt frage ich dich, wie du die dünnen Drähte vorne herraus bekommst, so dass du überhaupt spielen kannst?

    Na? genau. Das geht mit Schwung aus dem handgelenk also habe ich die mal "Auswurfbesen" genannt!

    Verstanden?


    Um dich jetzt noch mehr zu verwirren:

    [​IMG]

    Das ist jetzt ein Besen, wo die dünnen Drähte ganz gfest stehn, denn man kann sie nicht rein machen, ohne sie nachher wieder raus zu bekommen und das wäre natürlich schade!
     
  9. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 29.01.04   #9
    Was ist da sol lustig @ Princc???
     
  10. Schneeregen

    Schneeregen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #10
    danke, dass du dir wegen meiner dummheit(bzw. unerfahrenheit in sachen jazzbesen, denn da hab ich echt keinen plan, wozu ich aufrecht stehe)solche extramühe gemacht hast :oops: aber was tut man nicht alles dafür, dass die drummenden weiber nich aussterben, gell? ;) dankschö nochma :)
     
  11. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 29.01.04   #11
    :D Er stellt sich gerde vor wie es aussieht, wenn du beim nächsten Auftirtt deine 5B Sticks gegen Jazzbesen austauschst!


    Schneeregen, dass war halt einfach nur blöd von mir erklärt! :oops:
    Aber ich weiß immer noch nicht, wie diese "Auswurfbesen" genannt werden! Gibt es da eigenlich ein Fachbegriff für? Naja, zumindestens würde ich mich von den Dingern fern halten!

    Warum wärst du dann ausgestorben, ich denke so wichtig ist das dann doch nicht, welche Art Besen man spielt! ;)
     
  12. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 29.01.04   #12
    @macprinz: Für Metal würde ich die dann bestimmt nicht verwenden. Aber ab und zu kann man sowas schon mal gebrauchen. Schließlich währe es ja schade, wenn man sich komplett nur an einer Musikrichtung festbeist.

    @Schneeregen: Ich finds gut, dass es noch drummende "Weiber" gibt. Hab mich schon immer gefragt, warum weniger weibliche Personen Schlagzeug spielen als männliche.
     
  13. Schneeregen

    Schneeregen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #13
    ich glaub, dass mädels an egit und schlagzeug aber wieder im kommen sind, irgendwie begegnen mir recht iele, die damit im letzten jahr angefangen haben. man/"frau" hör halt nicht mehr so viel britney spears, die ham grad alle ihre nirvana/foo fighters-phase. daher kommts wohl.
     
  14. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.01.04   #14
    Schade, und ich dachte sie wollen wirklich Drums spielen.
     
  15. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #15
    :mrgreen:
     
  16. Schneeregen

    Schneeregen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #16
    vielleicht wollen sie das ja auch, aber so sachen wie nirvana geben halt den anstoß. ich wollte damit nur klarmachen, dass die mädchen etwas "härter"/rockiger werden und es sich dadurch öfter ergibt, dass mehr mädchen als vor n paar jahren drummen oder egit spielen oder so. ich persönlich höre im übrigen kein nirvana ;)
     
  17. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.01.04   #17
    Hm, also ich weiß ja nicht. Was heute schon alles als hart gesehen wird?
    Aber warum muss man "harte" Musik hören, um Drums spielen zu wollen??? Durch den ganzen primitiven Nu Metal quatsch werden viele Anfänger/innen ja auch ziemlich negativ beeinflusst. Es gibt viel zu wenig leute die trotz härte vor allem Wert auf Musikalität legen. Durch die massiven Einschränkungen, die der Kommerz einem jeden versucht zu setzten, leider klapts bei den meisten, ist es ja auch ziemlich schwer die Kurve zu kriegen.

    Ach und was hörst du dann???
     
  18. Schneeregen

    Schneeregen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.04
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #18
    verschiedenstes. aber halt kein nirvana..ältere slayersachen, eisregen, cannibal corpse, death, morbid angel aber auch ma ganz anderes wie samsas traum oder so. ab und zu auch mal ska.joa...verschiedenstes halt. nein, man muss nicht harte musik hören un anfangen drums zu spielen, aber ich denke die "britney-fraktion" ist weniger dazu verleitet, als es die "nirvana-fraktion" ist, verstehst du, was ich meine?
     
  19. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.01.04   #19
    Du musst dir unbedingt mal was von Suidakra, Amon Amarth oder Cryogenic anhören.
     
  20. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #20
    Das die "popper" wohl weniger durch ~80 gleiche takte mit ein und dem selben groove, wo ein Beckenschlag als abewechslung gilt, zum Schlagzeug spielen verleitet werden ist klar.

    zu den besen:
    also auf meiner schule haben die solche Teile und ich kann mich dafür nicht begeistern. Der fehlende Rebound und der nicht nicht allzu tolle Klang haben mich die Teile schnell weglegen lassen.
    Allerdings sind sie keines wegs unbrauchbar. Eine Kreisbewegung auf der Snare mit einem solchen Besen hat nen netten Effekt und ich würde sagen im Jazz sind sie gut einsetzbar.

    achja, ich bin gegen möp!! Denn gegen möp zu sein ist true. (was ist möp) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping