katzenmusik

von uruz, 01.02.05.

  1. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 01.02.05   #1
    also. ich weis nich ob meine katze nen knall hat, oder ob das bei allen so is:

    wenn sie im zimmer is und ich eine basssaite auch nur leicht anzupfe, dreht die sofort durch und rennt wie wild raus. wenn aber die tür nich offen is, versteckt sie sich in der allerletzten ecke. und da is der bass nich mal an einen verstärker angeschlossen! wenn das der fall is, da is erst was los!

    also ich wollt mal fragen, ob das bei allen katzen so is und wie sowas überhaupt kommt. hat das was mit schalldruckpegeln zu tun? bei normaler musik aus der hifianlage, und die kann noch so laut sein, liegt sie ganz ruhig da...
     
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 01.02.05   #2
    hm. War die Katze mit auf Tour irgendeines Metallmusikensembles und jetzt kommen schlechte Erinnerungen in ihr hoch...? :D

    Ich selbst habe keine Katze, als ich aber einen Bekannten besuchte (ein Katzenbesitzer, sein Kater ist eine Art Nimmersatt-Garfield-Verschnitt in beige) und ich dort über einen kleinen Amp gespielt habe verhielt dieser Kater sich völlig anders. Er schnurrte, kugelte sich vor meinen Füssen auf dem Boden hin & her und sprang mir dann sogar auf die Knie...und tappste mit einer seiner Pfoten an meine rechte Hand...als würde er verstehen was ich da mache. Seltsames Getier. :screwy:
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 01.02.05   #3
    Katzen handeln nach dem Instinkt und wissen was auf sie zukommt.... :D
     
  4. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 01.02.05   #4
    wir haben 2 Katzen, und ausser dass sie mit den Ohren zucken, wenn ich spiele passiert da nix, es sei denn ich binzu laut, dann hauen sie ab, aber eher gemächlich!!
    Vielleicht hat diese Katze ein sensible sgehör...aber meistens gewöhnen sich die Katzen an solche Geräuschkulissen!!
     
  5. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 01.02.05   #5
    Genau das!
    Ich hatte mich vor einigen Jahren mal am Saxophon versucht.
    Nachdem die zwei Katzen die erste Erfahrung mit dem Ton gemacht hatten brauchte ich nur noch den Saxkoffer in die Hand nehmen und schon haben sie das Weite gesucht. :D :D
     
  6. jakov

    jakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 01.02.05   #6
    wird wohl am frequnezbereich liegen
    - hifi-anlage [size=-1]55 - 20.000 Hz
    - beim saxophon entstehen unter anderem töne die für uns nicht hörbar sind (wie bei einer hundepfeife) - für katzen, wie scheint, schon.

    - meine katzen schauen mich immer nur entgeistert an, aber sie bleiben vor mir sitzen bis ich fertig gespielt habe
    [/size]
     
  7. Jochen

    Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #7
    Also mein Kater wollte früher auch immer aus der Wohnung wenn ich gespielt hab. Mittlerweile bleibt der aber auch liegen... ist wohl gewöhnungssache.
    Oder der hat musikalischen Anspruch und ich war früher zu schlecht...
     
  8. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 01.02.05   #8
    Ich hab ne Katze und nen Kater. Die Katze läuft regelmäßig davon, wenn ich einen meiner Bässe auch nur angucke. Der Kater hingegen steht wohl drauf. Der gehört auch zur Bass-Schnurrer-Fraktion :)

    Ne Tierärztin hat mir mal gesagt, dass Katzen positiv auf Bässe (also nicht die Instrumente, sondern die tiefen Töne) reagieren. Wie gesagt, mein Kater ja, die Katze nicht. Sobald ich den Verstärker anmache und das obligatorische Plopp ertönt macht die den Abflug.
     
  9. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 01.02.05   #9
    hi,
    bei meiner katze ist das genau so ... sobald ich den bass aussem koffer hohle und anfange zu spielen ohne verstärkung sprigt sie auf und macht sich aus dem staub ... wenn ich slappe gehts noch schneller ...
    mein stinkfauler verfressener kater schein das jedoch ncihts auszumachen, dere penn einfach weiter ... aber wenn ich über den amp spiele trottet der sich auch davon ... ist wohl dann doch störend
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 02.02.05   #10
    Ja genau, Bassgiraffe wie Kontrabaß sind aber sehr obertonreiche Instrumente. Am schlimmsten ist dann, wie Shavo sagt, die Slapperei. Und störende Lautstärken sowieso. Würdet ihr auf Blockföte umsatteln, hättet Ihr das Problem nicht mehr :D
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.02.05   #11
    Genau - die Katze bleibt sitzen und alles andere verlässt fluchtartig den Raum :D
     
  12. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 02.02.05   #12
    Ja, ausserdem hat man immer noch die Gefahr als "BlockflötenGesicht" abgestempelt zu werden. Das ist auch nicht so wirklich angenehm
     
  13. DeOli.50

    DeOli.50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Verl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #13
    wie reagiert denn ne katze, wenn das herrchen oder frauchen weder bass noch blockflöte spielt, sondern nen schranzer ist ????? :)
     
  14. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #14
    wenn die katze ein bisschen geschmack hat wird sie ihrem herrchen bei der nächsten gelegenheit die ohren abkratzen ;)
     
  15. LaeWahn

    LaeWahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Hamm (NRW)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    252
    Erstellt: 02.02.05   #15
    ....oder die katze ist auf droge....
     
  16. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.02.05   #16
    bei einem freund war das so (bis der kater leider gestorben is......)
    der is schranzer und hatte halt nen kater....
    der mochte diese musik
    gut, is wahrscheinlich gewöhnungs sache
     
mapping