Kaufberatung für ein Mischpult

von skydiver, 12.12.06.

  1. skydiver

    skydiver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.06   #1
    Hallo,

    ich such gerade nach einem Mischpult für Homerecording und Live Anwendungen.

    Es sollte mind. 16 Kanäle haben (8 verschiedene Musiker)

    Preislich dachte ich so an max 1200 Euro

    Directouts auf allen Kanälen wäre natürlich auch sehr gut.

    Als ich letzte Woche bei Soundland war, hat mir der Verkäufer ein Alto Mischpult empfohlen, aber ist nicht so der Hit, was man so ließt.

    Ich hab mehr an so etwas gedacht: Mackie 1604-VLZ pro Mixer - Soundland Online Music Store

    Was würdet ihr mir empfehlen?

    Danke schon mal im Vorraus

    by
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 12.12.06   #2
    Das 1604 hat nur 8 direct outs, was reichen kann, aber nicht muß.
    Spätestens, wenn Du mal einen 16-Spur Mitschnitt machen willst, ist da hängen im Schacht.

    Ganz abgesehen davon mag ich die 60mm Fader nicht und die Klangregelung ist eben sehr "Mackie". Wers mag...

    Bei Deinem Budget kann ich empfehlen:

    Allen & Heath MixWizard WZ16:2

    16 mono Inputs mit Insert und Direct Out
    Einzeln schaltbare Phantomspeisung
    6 Auxe
    2 interne Effekte
    100mm Fader
    4-Band EQ (Mackie hat nur 3-Band)

    Ganz nebenbei nicht so wackelig wie das Mackie und vom Routing und der allgemeinen Übersicht einfach eine ganz andere Klasse.
    Was nicht dran ist: Subgruppen.
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.12.06   #3
    Soundcraft Spirit FX16
    16 Direkt-Out pre/post EQ,predestiniert für Recording.
    Live fehlen ein paar Subgruppen/Auxe sind live auch ein bisschen knapp.
    Preamps sind aller erste Sahne.
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 12.12.06   #4
    Zustimmung bezüglich Preamps, aber bischen wenig Auxe für Live oder?
    Effektiv hat die Kiste nur 3, da der 4. fest für FX draufgeht, Nr. 3 ist fest Post --> Wär mir nix.

    Ganz nebenbei wäre mir der 3-Band EQ zu wenig, zumal das Mittenband nur von 240Hz bis 6kHz geht. Um eine Bassdrum zu entmatschen zu hoch, um sie crisp zu machen, zu tief...
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.12.06   #5
    Leicht über Deinem Budget aber für's Recording per Rechner eine feine Sache wäre das Mackie Onyx1640 mit Firewire. Live ist die Kiste allerdings für meinem Geschmack etwas friemelig. Da wäre das A&H Wizard sicher besser geeignet, aber dem fehlt halt die AD-Wandlung...:(

    der onk
     
  6. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 14.12.06   #6
    Dem fehlt keine AD-Wandlung, das ist ein anständiges analoges Pult, wie es sich gehört :-)

    Kann das Onyx Einzelkanäle per Feuerkabel übertragen?
    Zur Friemeligkeit: Zustimmung. Das ist halt eines der besonderen Mackie-Features (mal abgesehen vom 8-Bus vielleicht...)
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.12.06   #7
    Schon klar. :D
    Das Wizard Mischerle hat halt schon was von 'nem ausgewachsenem Pult und keine "Kindergarten-Fader"...

    Latürnich - das ist ja der Witz an der Kiste!


    der onk mit Gruß
     
  8. skydiver

    skydiver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.06   #8
    Hi

    erstmal danke für die vielen Antworten.
    Genau dieses Mackie hab ich mir auch heute bei Soundland angeschaut, sieht echt gut aus.
    Ich überleg mir gerade ob ich dieses Bundle kauf.
    https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_1640_bundle.htm

    Ich hab aber noch ein paar Fragen:
    Ist die Qualität, wenn ich über Firewire aufnehm genauso gut, wie wenn ich über die Direktausgänge die Spuren aufnehm
    Und dann frag ich mich noch, wie ich Stereo Quellen in das Mischpult bekomm.
    Muss ich dafür 2 Kanäle belegen oder wie geht das da? Bei den anderen Mischpulten gibt es extra eine eigene Spur für Stereo Signale.

    by
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 14.12.06   #9
    Wenn Du digital aufzeichnest, mußt Du ja auch irgendwie das Signal der Direktausgänge durch einen AD-Wandler jagen. Falls dieser hochwertiger als der von Mackie ist (24bit, 96kHz), kann die Qualität natürlich höher sein. Ist halt auch 'ne Preisfrage, denn wenn dann zu einem brauchbaren Pult in der 1000 Euro Klasse noch ein hochwertiger AD-Wandler mit 16 Kanälen kommt, sprengt das Deinen Etat.

    Das Onyx 1640 hat 16 "echte" Kanalzüge. Allesamt mono. Also zwei Kanäle belegen und extrem ins Panorama. Ist zum einen lästig, weil man alle Einstellungen doppelt machen muß, dafür hat man aber voll ausgestattete Kanalzüge, während die Stereokanäle der meisten Mischer ggü. den Monokanälen deutlich abgespeckt sind...


    der onk mit Gruß
     
  10. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 14.12.06   #10
    Das _ist_ ein ausgewachsenes Pult - man könnte auch sagen, eine abgesägte und in 19" verpackte GL2200 + Effekte.
    Ich mag das Ding.

    Hmpf. Wenn das nicht so frimelig und _hässlich_ wäre. Und vielleicht 2 Stereo-Ins hätte.
    Und wenn nicht "Mackie" draufstünde - dann könnte sogar ich überlegn, mir so eine Schüssel hinzustellen.

    Aber ich glaube, das einzig digitale mit Fadern dran, was mir jemals unter die Finger kommen wird heißt "iLive" und kommt von A&H. Wenns denn bezahlbar wird.
    Nu, oder die Soundcraft/Studer - aber die ist definitiv _nicht_ bezahlbar...
     
  11. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 14.12.06   #11
    Ähh, blöde Frage: Warum beim einen schauen und beim anderen kaufen?
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 14.12.06   #12
    Richtig ,denn hier bei MS ist der Mixer inkl.FW sogar noch günstiger als beim gr.T.
    Egal wie,die Qualität hängt einzig und alleine von den A/D-Wandlern ab.
    Ich hatte auch erst das Mackie im Auge,habe mich dann aber für das Soundcraft entschieden,da ich dort noch die Möglichkeit habe das Mikro-Signal am Mixer per EQ noch etwas zu korrigieren.
    Dann gehe ich auf zwei Behringer ADA 800 und von dort auf eine RME-Hammerfall per ADAT in den Rechner.
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 15.12.06   #13
    :confused: Die Klangregelung am Mackie ist also in Deinen Ohren ein Placebo, oder wie darf man diese Aussage verstehen?

    Edith sagt: Hat sich erledigt, Opa. Offenbar wieder so ein Special-Mackie-feature... bei einem A&H wäre die Position der direct-outs zum umjumpern gewesen. ;-)


    der onk mit Gruß
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.12.06   #14
    Nein,daß meinte ich damit nicht.
    Beim Mackie liegen die direkt Outs die auch zur FW-Schnittstelle liegen,gleich hinter den Preamps ohne über den EQ zu gehen.
    Es gibt auch keine Auswahlmöglichkeit,wie beim Soundcraft pre/post EQ.
    Es ist nicht zwingend erforderlich,aber mir z.B war es wichtig.
    Deshalb wollte ich noch mal drauf hingewiesen haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping