Kaufberatung tighter Metalamp

Ranzo
Ranzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.09.19
Beiträge
339
Kekse
687
Ort
Bayern
Danke Uhu Stick! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.06.16
Beiträge
2.144
Kekse
11.952
Ort
Hessen
@Piffty wenn es auch zu Hause und im Ü-Raum gehen soll hör dir mal den FB25 an . Habe ihn im Wohnzimmer stehen mit einer 1×12 Engl Pro. Er läuft bei mir nur mit 1watt, voll ausgefahren ist er sehr laut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Rock n Rolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
04.07.10
Beiträge
85
Kekse
0
Hi! Wenns um den 5150 oder Diezel Herbert bzw.VH4 geht würde ich die
Diezels alleine von den Bauteilen der Verarbeitung und vom Service vorziehen.
Ich hatte auch schonmal den Peavey.
Der sieht vom Innenleben nicht so vertrauenserweckend aus!
Zb. Vorstufenröhren direkt auf der Platine
usw. Da sind die Diezels eine ganz andere Hausnummer. Gebaut für ein langes Ampleben und Peter Diezel achtet auf Qualität!
VG
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
Bowhunter
Bowhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
09.03.16
Beiträge
743
Kekse
2.576
Die Reduktion und nicht Verzerrung des Bassbereichs.
Was ist schon "tight" ? ich glaube, das definiert für sich jeder etwas anders.
Ich verstehe darunter, daß die unteren Mitten ausgedünnt werden, daß der Sound dadurch aggressiver oder "böser" wird.
Auch ein Soldano SLO100 klingt ziemlich tight, auch wenn er nciht "böse" klingt; der Frequenzgang des Amps ist "schmalbandiger", mehr auf die durchsetzungsfähigen Mitten fokussiert.

Ach ja, der Diezel Herbert hat ja einen regelbaren Mid-Cut, damit lässt sich ein Metal-Sound wie aus dem Bilderbuch zimmern. Das haben die anderen Amps nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SoundNomad
SoundNomad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.12.16
Beiträge
215
Kekse
0
Was ist schon "tight" ? ich glaube, das definiert für sich jeder etwas anders.
Denke ich auch.
Keinen Matsch oder Mulm und das ganze dann noch passend anschlagdifferenziert wiedergebend klanglich,bei hoher Verzerrung... sollte für jeden so die gültige Verständnisweise sein.

Wir sprechen glaube ich schon alle die selbe Sprache.

Den Herbert durfte ich noch nie anspielen.
Werde ich aber auch mal tun bei Gelegenheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.273
Kekse
54.524
@Piffty
Zwar nicht in Deiner Liste, aber der ist sehr, sehr tight, zumindest dann wenn Du auch tight spielen kannst :)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Piffty
Piffty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.12.06
Beiträge
1.969
Kekse
2.145
Ort
Büdingen


Ich spiel im Prinzip so ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
SoundNomad
SoundNomad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.12.16
Beiträge
215
Kekse
0
Hammer (y)

So machen die Amps auch erst richtig Spaß mit der Spielweise.
Hammer (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.04.17
Beiträge
1.194
Kekse
3.467
Wir sprechen glaube ich schon alle die selbe Sprache.
Tun wir. ;)

Ach btw: Ich würde noch den Engl Metalmaster und Ironball in den Raum werfen. Im Gegensatz zum Fireball hat Engl den Ironball auch nicht klanglich zur Transe gemacht.:biggrinB:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.273
Kekse
54.524
Hi ... Ich komm eher aus der Marshall-Ecke und für ein neues Projekt möchte ich nicht meine Marshalls aus den frühen 80er benutzen.
Ich kann mich nicht entscheiden, weil ich finde immer alle geil ... Box wäre allerdings ne mesa oversized mit v30 von 2004 oder eine marshall 1960a jcm 800 von 1989 mit g12t-75.

Wichtig bei Deiner Soundfindung für Dein neues Projekt: Nutze auf keinen Fall die Marshall Box, da die definitiv zu viel Marshall Klangfarbe reinbringt ;)
Und das möchtest Du ja eigentlich nicht ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Piffty
Piffty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.12.06
Beiträge
1.969
Kekse
2.145
Ort
Büdingen
Kommt hier einer vielleicht mit nem diezel, engl oder 5150 aus Nähe Frankfurt am Main?
 
dmr-bike
dmr-bike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.08.16
Beiträge
60
Kekse
0
Tun wir. ;)

Ach btw: Ich würde noch den Engl Metalmaster und Ironball in den Raum werfen. Im Gegensatz zum Fireball hat Engl den Ironball auch nicht klanglich zur Transe gemacht.:biggrinB:
Geschmackssache...
Ich hatte den IRONBALL und den FIERBALL 25 zuhause.
Der Fireball blieb !
Hat ( an meiner Box ) den besten Sound und Punch .
Transe ????
meiner nicht...:moose_head:
 
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.08.11
Beiträge
5.259
Kekse
93.646
Ort
Kraichgau
Hi,

was hier noch gar nicht genannt wurde, ist Fryette bzw. früher VHT. Der Pittbull ist wrklich furztrocken, Gain ohne Ende, heftiger Punch aber da verschwimmt wirklich gar nix. Jede Menge Einstellmöglichkeiten, aber dieser Charakter kommt immer durch. Der Deliverance ist einen Hauch gnädiger, aber auch noch sehr tight und prädestiniert für Metal.

Diese Amps muss man aber mögen - und entsprechend spielen können, denn die verzeihen nichts. Die meisten Metal-Amps haben ja irgendwelche Verwandte, wie Friedman und getunete Marshalls, Recto und SLO usw., aber ich habe wirklich noch nichts aktuelles gespielt, was dem VHT-Sound ähnelt. Am ehesten hat es mich erinnert an eine Art Hiwatt mit zigfachem HiGain.

Gruß, bagotrix
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.787
Kekse
97.239
Wenn es kein JVM sein soll, dann würde ich auch mal die Amps von EVH anschauen.

Hier bisschen zum Anschauen bzw. Reinhören:








Kleiner Tipp: Wenn du noch deutlich was am Sound ändern willst, versuch auch mal eine andere Box bzw. andere Speaker!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.620
Kekse
4.604
JVM 410H oder EVH 5150 III 100 W. Beide Amps passen perfekt zur Mesa Box und sind gebraucht für nen guten Kurs zu haben. Der EVH ist nen Tick brutaler, der JVM ist dafür vielseitiger und hat nen besseren clean Sound. ENGL find ich mittlerweile durch die Bank weg zu glatt, Mesa ist mir nicht tight genug und die anderen Vertreter wie Diezel, Revv usw. sind zwar sehr gute Amps, aber imo zu selten und als Neuware imo nur mit zu viel potentiellem Wertverlust zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.325
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Es kämen noch Revv und Driftwood infrage.
Driftwood wird auch in Deutschland hergestellt. Leider konnte ich noch keinen spielen, finde die aber sehr ansprechend für Metal.

Aber ein Peavy 6505/5150 wäre schon ein sehr guter Standard. Mir sind die EVH 5150 zu komprimiert.

Soll der Amp denn neu oder gebraucht gekauft werden? Und was für Metal soll tight durch die Boxen schneiden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Piffty
Piffty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.12.06
Beiträge
1.969
Kekse
2.145
Ort
Büdingen
Revv fand ich toll weil die in ihre cabs wgs speaker einbauen die echt mega klingen und mal nicht china v30 ... Meine Favoriten gibt's ja nur gebraucht ... 5150 Block letter oder herbert mk2 etc ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.787
Kekse
97.239
fand ich toll weil die in ihre cabs wgs speaker einbauen die echt mega klingen

Ich mag die WGS Speaker auch sehr gern.
Und kann die auch empfehlen, wenn mal jemand was anderes als Celestion ausprobieren möchte. :great:
 
NikiRaveolte
NikiRaveolte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.12.21
Beiträge
369
Kekse
1.210
Ort
Frankfurt am Main
Herbert mk3 wurde glaube ich extra für Leute gebaut die tighten Metal wollen.

Ich habe zwar keinen den oben genannten amps aber einen rockerverb zum testen in Frankfurt da. Der wird auch sehr gerne für Metal genutzt.
 
SoundNomad
SoundNomad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.12.16
Beiträge
215
Kekse
0
Deine Favoriten wären mit Sicherheit die bessere Wahl als meine Anmerkung jetzt.

Aber nur mal so... das "tighteste" (wegen Gebrauchtvorschlägen) was ich je gespielt und besessen hatte "für mich persönlich" ...

... War ein Engl- Straight.
In meiner früheren Voll-Metal- Phase.

Da war aber "alles" tight.
Von Clean bis High-Gain.
Nicht unbedingt im negativen Sinne.

Aber da musste ich mich später echt erst mal wieder an andere Amps gewöhnen.

Wollte das aber nicht unbedingt als Vorschlag reinbringen und eher in Richtung der andere Tipps bleiben.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben