Kaufberatung - Verstärker für E-Zither und ggf. Voice

von moniaqua, 05.03.16.

  1. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 05.03.16   #1
    Hallo,

    demnächst werde ich eine E-Zither mein eigen nennen. Ohne Verstärker macht das wohl eher keinen Spaß :)
    Das Teil kommt mit einem Vorverstärker, welchen erfrage ich gerade.
    Ich versuche mal, ich an Giustos Fragebogen entlangzuhanteln:

    Allgemein:

    Wie hoch ist das Budget? Weia. Geht's schon los, ich hab keinen Plan, was die Teile so kosten. Sollte nicht das Teuerste vom Teuersten sein, darf aber schon gut klingen, muss also nicht unbedingt unterste Preisrange sein.

    Combo, Topteil, Box, Ersatzspeaker, oder Topteil mit Box? Eine Kiste, wo alles, was benötigt wird, drin ist, wäre fein, ist aber kein Muss :o

    Ist der Einsatz auf der Bühne, im Proberaum, im Studio oder daheim geplant? Einsatzort wird zuhause sein und bei Auftritten, hauptsächlich in Kirchen und ähnlichen Räumen, also nicht direkt Bühne.

    Welche Musikrichtung soll gespielt werden? Diverse, kein Hardrock oder Metal oder so. Ziel ist, sich gegen einen Chor durchzusetzen mit aber möglichst natürlichem Zithersound. Irgendwellche Effekte sind eher zweitrangig.

    Welche Klänge sind gefordert? (clean, Crunch, Overdrive, Metal Zerre) (britisch, amerikanisch, universell) ??? Ich glaube, clean :)

    Für Topteile und Combos

    Kommt ein Röhrenverstärker/Hybrid/Transistorverstärker/Modelingverstärker in Frage? Das Teil soll funktionieren und einen brauchbaren Klang bieten. Welche Technik dahinter steckt, ist mir egal.

    Ist ein Effektloop nötig? Vielleicht in Zukunft?

    Wie viele Kanäle sollte der Verstärker haben? Anschließbar sollte die Zither sein (die hat soweit ich das blicke zwei Ausgänge - einen für's Griffbrett und einen für die Freisaiten) und ggf. noch ein Mikrofon, evtl. noch Gitarre dazu.

    Sollen bestimmte eingebaute Effekte vorhanden sein? Wenn sie drin sind, werden sie nicht stören, bisher gehn mir nur die Ideen dazu ab.


    Ich habe bisher ganz normale akustische Zither gespielt. Plan für die Zukunft ist einesteils, mich selber mit der Zither zu begleiten. Andererseits spiele ich manchmal in einem Chor mit derzeit Flöte, das möchte ich in Zukunft durch die Zither ersetzen. Dazu reicht die akustische Zither von der Lautstärke her einfach nicht, der Klang sollte aber natürlich bleiben. Auch die akustische Gitarre wird wenn, dann ohne Effekte verstärkt. Allerdings kenne ich mich - wenn ich Spielzeug habe, wird das auch ausprobiert ;) Und GG nennt eine E-Gitarre mit einem ganz grausligen Verstärkerteil sein eigen, der wäre über Effekte nicht unfroh, schätze ich.
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.107
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.524
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 05.03.16   #2
    Wenn du keine E-Gitarren-typischen Effekte einsetzen willst (z.B. Amp-Zerre), würde ich bei deinen Anforderungen viel eher zu einem Akustik-Amp raten.

    Meine Empfehlung seit vielen Jahren ist der Roland AC-60:

    [​IMG]

    2-Kanalig für Instrument und Stimme/Mikro
    Hat dazu Effekte, die auch für ein Instrument wie die Zither geeignet sind (Chorus, Reverb)
     
  3. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 05.03.16   #3
    Da hätte ich mich gefühlsmäßig auch zuhause gefühlt; ich war nur nicht sicher weil es eine echte E-Zither ist, mit Vollholzkorpus, also ohne Verstärkung quasi nicht gespielt werden kann (theoretisch, praktisch ist sie erstaunlich laut). Der Thread darf gern verschoben werden, wenn er woanders besser passt.

    Obacht; die Zither allein hat schon zwei Kanäle, wenn ich das richtig blicke, also bräuchte ich dann mindestens drei, wenn ich noch dazu singen will und wenn die Gitarre dabei ist, vier. Oder sehe ich da etwas verkehrt? Könnte ich da ggf. ein Mischpult vorschalten?

    Das Soundbeispiel auf der Thoman-Seite gefällt mir recht gut :great:
     
  4. jaaan

    jaaan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    11
    Erstellt: 05.03.16   #4
    Generell sollte es unproblematisch sein verschiedene Insturmente über ein Mischpult in einen Kanal des Verstärkers einzuspeisen. :great: Die Klangregelung müsstest du dann am Mischpult vornehmen, da alle Instrumente über einen Kanal laufen. Könnte problematisch sein wenn du die Instrumente mit individuellen Effekten spielen möchtest, ist aber kein Problem wenn man sich darauf einstellt.
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.107
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.524
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 05.03.16   #5
    Oh ja, dass du da im Zweifel 4 Kanäle/Eingänge brauchst, habe ich überlesen :o

    Aber einen 4-kanaligen A-Amp ... da wird's dann schon deutlich teurer bzw. bewegst dich in Richtung einer kleinen PA (Powermixer mit Boxen).

    Die Lösung ein kleines Mischpult vorzuschalten ist eine gute Idee, zumal der AC-60 z.B. Line-Eingänge hat, die dafür gedacht/geeignet sind.

    Da du ja nur clean spielen willst (also nur "Standard"-Zitherklang aber halt laut) sehe ich diese E-Zither eher wie eine E-Akustik, die dazu dient,
    den akustischen Klang des Instrumentes elektrisch zu verstärken ohne die Nachteile des akustischen Instruments (Feedback, umständlicheres Handling mit Mikros ...)
    zu haben.

    Vllt. sollten wir den Thread auch zu den A-Gitarren/Amps verschieben?
     
  6. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 05.03.16   #6
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 05.03.16   #7
    Danke Euch beiden. Dass mein Mann gerade von Effekten träumt ("Kauf Dir einmal was gescheites, die Effekte kann man ja ausschalten"), macht die Sache nicht leichter, finde ich.

    Ich habe von Roland dieses Teil gesehen, das ist gar nicht mal so viel teurer:
    https://www.thomann.de/de/roland_cube_street_ex.htm
    Der Batteriebetrieb hätte seinen Charme (beim Betrieb in Kirchen ist es mit dem Strom manchmal ned gar so leicht...), hat das Teil einen Backdraft?
    Dann habe ich noch ein Teil von Marshall gefunden. Die Sound-Samples von Roland gefallen mir besser, von beiden Kisten, das Marshall ginge auch gerade noch.
    Wär nicht dumm, glaube ich :o
    Nunja, ich hatte ja keine Preisrange angegeben ;) Wenn GG Effekte will.... Das Soundsample da gefällt mir auch nicht schlecht. Danke auch Dir.
     
  8. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 05.03.16   #8
    Ich würde nicht sooo viel Wert auf Effekte legen, die kann man sich notfalls später zulegen. Übrigens: den Marshall habe ich auch probiert, der Klang war nicht annähernd so warm und klar wie der Acus. Dazu ist das Teil einfach nur groß und schwer. Und hat nur zwei Kanäle...
     
  9. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 05.03.16   #9
    Leg ich selber nicht, da träumt mein Mann von ;) Der träumt auch gerade von Mischpult mit Aktivbox :rolleyes: <grmpf>
    ? Vier lese ich:
    Ich lese das so, als könnte ich da z.B. auf 1 und 2 die Zither legen und auf 3 Gesang, 4 Gitarre oder so.
     
  10. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 05.03.16   #10
    Ja stimmt schon, aber es ist ganz schönes Gewurschtl. Es sind eigentlich nur drei echte Kanäle, einen kann man eben doppelt belegen. Naja wie gesagt... Ich fand ihn zu steril.
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.107
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.524
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 05.03.16   #11
    done ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    931
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 05.03.16   #12
    Warum grmpf? Das hätte ich jetzt auch als nächstes als Alternative vorgeschlagen. Zum Preis von z.B. dem Acus One-8 kriegst du da schon was ganz ordentliches. Du hast dann zwar nicht alles so kompakt zusammen, aber so ne Lösung hat auch ein paar Vorteile:

    - Du kannst die Box auf ein Stativ stellen und das Pult trotzdem in deiner Nähe platzieren zum Nachregeln.

    - Du bist flexibel, falls du mal irgendwo zittern musst, wo eine größere PA am Start ist. Dann lässt du halt die Aktivbox zu Hause und hast trotzdem noch eine Regelmöglichkeit für deine zwei Zitherkanäle.

    Interessant wäre vielleicht schon noch, welche Art von Pickups und Preamp die Zither hat. Unter Umständen könnte für einen möglichst natürlichen Klang noch ein spezieller Bodentreter in Frage kommen, der das Pickupsignal in Richtung natürlicher Klang dreht.

    Vielleicht wär das ja mal interessant, den da gibt es allerhand tolles Spielzeug, dass man sich noch denken könnte.;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 06.03.16   #13
    Das sehe ich wie toni12345:

    Aktivbox mit kleinem Mixer ist oft die bessere Alternative zu einem Akustikverstärker, besonders wenn Gesang und ggf. noch andere Instrumente dazu kommen, schon wegen der Anzahl der Kanäle.
    Wegen dem Gesang muss die Box auf einen Ständer und schon hast du ein Problem beim Nachregeln.
    Eine Mixeinheit getrennt von Gerät kann deutlich praktischer sein, du kannst die Box dann auch flexibler stellen und sie muss nicht direkt neben dich platzieren.
    Zudem ist die Sache ausbaufähig.

    Eine weitere Alternative sind noch die neuen Säulensysteme, so was wurde hier ja verlost und mehrfach getestet, z.B.
    https://www.musiker-board.de/threads/3x-ld-systems-maui-5-zu-gewinnen-beendet.626880/
    Besonders weil eh hier weniger um Bühnen sonder Kirchen u.ä. geht bietet sich das an!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    217
    Erstellt: 06.03.16   #14
    Hai. Ich werfe dann mal sowas in den Ring. Omnitronic CS Serie. Das sind Power-Mischverstärker ähnlich Dynacord Powermate oder Yamaha EMX, aber deutlich günstiger. Gibt es mit 5 bis 8 Kanälen und 200 bis 700 W Sinus-Leistung. Preise sind angenehm von ca. 250 bis 380 € und das grösste Gerät CS 812 ist mit 18 kg auch noch sehr gut tragbar. Dazu brauchts Fullrange-Boxen, z- B- Peavey Pro 12 Mk II (ca. 150 €/Stück) und evtl. noch Hochständer und Kabel. Insgesamt ist man mit ca. 650 € sehr gut ausgerüstet und, jedenfalls beim CS 812 mit 8 Kanälen auch für Erweiterungen sehr gut aufgestellt. Phantompower und komplette ESP-Effekte sind auch an Bord. Omnitronic als Marke finden sicher nicht alle gut, ich habe damit aber nur sehr gute Erfahrungen gemacht.

    keep on zittering`
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 06.03.16   #15
    Deswegen, weil ich nicht gerne so viele Einzelteile schleppe :) Ich habe schon die Zither samt Tisch und ggf. Notenständer samt Notentasche/-mappe. Und unser Chorleiter hat irgendwie ein Problem damit, wenn die Verstärkung zu sichtbar ist. Der Gitarrenverstärker steht hinter dem Chor (in dem Fall ist auch kein verstärkter Gesang dabei). Den Acus könnte ich z.B. leicht unter dem Tisch verschwinden lassen. Oder auch hinten.
    Das erfrage ich gerade. Pickups müsste das sein:
    Das sind schon gute Argumente. Hmm.
    Nachregeln braucht es nicht unbedingt; das wird während der Ansingprobe eingestellt und passt dann normalerweise ganz gut.
    Die Teile sind ja auch schick! In weiß fallen sie vermutlich kaum auf in der Kirche.

    Danke allen, ich überlege weiter :)
     
  16. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 06.03.16   #16
    Genau. Die Schlepperei. :) Ich könnte wenn ich wollte für Akustikmuggen mit meinem Kumpel auch auf eine gute PA zurückgreifen. Aber es ist ein Unterschied, ob ich neben all den Instrumenten noch ein Aktivmischpult, zwei Boxen, zwei Ständer und dazugehörige Kabel mitschleppen muss oder nur den kleinen braunen Kasten.
    Dazu kommt, dass in Kirchen die Akustik meist so gut ist, dass man nur wenig Verstärkung braucht.
     
  17. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 06.03.16   #17
    ]
    Es geht im konkreten Fall aber nicht um ein Aktivmischpult plus Boxen sonder eine Aktivbox (oder kleines Säulensystem) plus kleinen Mixer.
    Du musst bedenken, dass sie ggf, auch Gesang und Gitarre mit einstöpseln will. 3 Kanäle haben die meisten Akustikverstärker gar nicht, dann ist eh ein extra Mixer nötig oder du hast einen großen Klopper.
    Der Akustikverstärker ist ja auch nur eine Aktivbox mit ein paar extra Features.
    Je mehr Instrumente, je leichter ist es Mixer plus reiner Aktivbox zu kombinieren.

    Das ist jetzt aber ein ganz, ganz starkes Argument für Säulen. ;)
    Verstärker am Boden ist nicht so gut, mit Gesang gar nichts, und hinter dem Chor am Boden dreimal nichts.

    Säulen und Chor funktioniert hingegen gut, sogar wenn das Ding mitten drin steht, das hab ich auch schon als Mitsänger persönlich erlebt.
     
  18. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 06.03.16   #18
    Irgendwie... Da haste verd.... recht :gruebel: Diese Curv-Dinger von LD schauen auch unsäglich schick aus, da ist aber, @toni12345, die preisliche Schmerzgrenze von mir definitiv erreicht (und die von GG dürfte etwas tiefer liegen). Und da geht schon wieder die Schlepperei los.
     
  19. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 06.03.16   #19
    Ja, ganz so viel Leistung brauchst du wiederum auch nicht wie die LD Curv. ;)
    Unauffälliger sind glaub eh die Säulen.
    Du musst halt auch bei den Geräten gucken, weiviele Kanäle die schon bieten oder gleich auf ein extra Mini-Mischpult setzen.

    OT:
    Zwecks Schlepperei - das muss ich jetzt doch kommentieren:
    Bei unserem Chor hat noch nie eine Begleitband irgendwas geschleppt, außer vielleicht die ganz heiligen Instrumente, die sie nicht aus der Hand nehmen.
    Es ist immer jemand rechtzeitig da, der das Equipmant mit in den Saal bringt, das finde ich selbstverständlich.
    Wenn das euer Chor nicht macht, sind die Leute schlecht erzogen.
     
  20. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 06.03.16   #20
    Die Maui 5 hat scheints 4 Kanäle wobei die Eingänge auch nicht nach mehr als 3 ausschauen; die anderen meist zwei. Die 5 scheint leider nicht in weiß erhältlich zu sein. Die Maui Mix 11 gibts in weiß, hat 3 Kanäle; einen davon "mp3 - Hi-Z", was immer das ist.
    Eigentlich müsste man erstmal das M-Audio-Fasttrack-Pro als "Mixer" für die Zither missbrauchen können, oder? Es ist zwar eigentlich ein USB-Interface, hat aber diverse Ausgänge, notfalls den für die Ohrhörer.
    Die im Chor sind schon ganz lieb und helfen tragen; da dachte ich auch eher daran, was ist, wenn ich alleine unterwegs wäre ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping