Kaufempfehlung für sehr günstige Proberaum-Gesangsboxen

von morry, 03.05.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 03.05.06   #1
    Hallo,
    da wir unsere alten kaputten Monitore (4acoustic DYS112, totaler schrott) verkauft haben, unsere neuen IEM-Systeme aber noch nicht bestellen konnten, mussten wir heute bei der Probe auf eine Notlösung zurückgreifen.
    Ich hab ein Bass-Fullstack mit 2 Harley-Benton 4x10ern, hier der Link:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_b410h.htm

    Von diesem Fullstack haben wir eine Box genommen und an unsere Endstufe angeschlossen (t.amp TA1400, Mischpult: Soundcraft E8, Shure SM58 und Audix OM2 Mikrofone).

    Das Ergebnis: Erstmals haben wir bei der Probe vernünftig den Gesang gehört, die Stimme konnte sich perfekt durchsetzen. EQ war neutral. Sonst mussten wir immer wegen Rückkopplung etc. leiser drehen, heute war die Stimme schon ZU laut (ohne jedoch zu koppeln). Man muss wissen: Wir machen Punkrock, extrem laut (alle Musiker sind mit Gehörschutz im Proberaum). Wir besaßen schon 2 Yamaha S112, die sich ebenfalls nicht so hervorragend durchsetzen konnten wie die Harley-Bentons. Die Yamahas haben wir damals verkauft, weil sie einfach zu leise waren.

    Ich würde sagen: je eine Box in 2 Ecken des Proberaums auf 2 Bierkästen stellen und alle Lautstärkeprobleme werden gelöst sein.
    Eine Bassanlage könnte man sich ja auch sparen, denn der Basser kann ja über einen Preamp ins Mischpult spielen.

    Und jetzt dürft ihr mich hauen... :D
    morry
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 04.05.06   #2
    Können wir ja mal ausprobieren :D ...aber sicher nicht deswegen!

    Ich mag "Punk Equipment" - weil das normalerweise herrlich überschaubar ist!

    Grundsätzlich können die Boxen ALLES übertragen, wenn auch nicht ganz verfärbungsfrei ;)
    Als PA (im klassischen Sinne) ist das natürlich nicht zu gebrauchen, aber für Punk...

    Wenn ich mir vorstelle, wie Leute mit Omnitr... und dergleichen rumpfuschen, da ist das wahrscheinlich sogar ganz passabel! :great:

    Aber ich möchte euch trotzdem davor warnen, dass die Hörnchen der HB echt gefährlich leben: Für diesen Einsatz sind sie nicht gedacht und schnell am Ende ihrer Leistungsfähigkeit. Aber für den weiteren Bass-Einsatz kann man ja auch ganz gut ohne die Teile leben.... :cool:
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 04.05.06   #3
    Als allgemeine Kaufempfehlung für Gesangsboxen möchte ich das hier eigentlich nicht stehen lassen, oder zumindest nicht verstanden wissen.
    Mag ja sein, das es in eurem Fall funktioniert und euren Ansprüchen genügt, aber das wird mit Sicherheit nicht den Ansprüchen von Musikern gerecht, die eine andere Stilrichtung bevorzugen.
    Der Sound ist mit Sicherheit sehr arm an Obertönen, welche meiner Meinung nach für eine transparente Gesangswiedergabe unbedingt erforderlich sind. Du bestätigst das ja quasi schon selber, indem du schreibst, das es keine Probleme mehr mit Feedbacks gibt.
    Frequenzen die nicht oder nur sehr unzureichend wiedergegeben werden können natürlich auch kein Feedback erzeugen.
    Auch ohne den Freqeunzgang der genannten Boxen im Detail zu kennen, denke ich mal das es ab ca. 7 kHz steil bergab geht, das die 10 Zöller bis 15 kHz annährend linear spielen sollen ist wohl eher Wunschdenken.

    Dir, morry, weiterhin viel Spaß beim mucken, schön das du eine Lösung für dich gefunden hast.
    An alle anderen welche eine Gesangsbox suchen: Die Harley Benton ist definitiv keine ;)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 04.05.06   #4
    dazu noch ein Post von mir
    in diesem Thread:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=70939&highlight=test+harley+benton
    haben doctorevil und ich diese HB Boxen etwas näher untersucht - und auch mal testweise als Gesangsbox an einen Powermixer gehängt.
    Beide haben wir uns dann nach ein paar Sekunden nur erschrocken angeguckt und sofort wieder ausgestöpselt....

    Warum tut man sich das an als Musiker? Mit Ohren, die üblicherweise für Sound etwas empfindlicher und sensibler sein sollten wie ein Durchschnittsbürger.
    Die hier für den Proberaum zum Singen:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Samson-Resound-RS-12-PA-Speaker-prx395743195de.aspx
    und gut is
     
  5. morry

    morry Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 04.05.06   #5
    okay okay.
    es wird bei uns definitiv auch keine dauerlösung sein. nur bis unser iem-zeugs da ist.
     
  6. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.05.06   #6
    Ich möcht gern einmal Aufnahmen von euch höhren, damit ich mir ein Bild über eure Musik machen kann.
    Dann kann ich vielleicht nachvollziehen, wie man soetwas behaupten kann:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping