Kawai CA7 oder MP8

von fladimir, 20.10.06.

  1. fladimir

    fladimir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #1
    Hallo ihr da draußen!

    Wüsste einfach mal gerne, was ihr dazu sagt:
    lieber Kawai CA7 oder MP8?
    Liegen Preislich ja beide in einer Region und besitzen beide gute Klaviatur.
    Spielen will ich eh nur mit Kopfhörer und bräuchte daher die Boxen, die man im CA7 bestimmt mitbezahlt nicht.
    Die Frage ist eigentlich, was das eine jeweils kann, was das andere nicht kann?
    Hoffe ihr könnt schnell helfen.
    Gruß
    Matthias
     
  2. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 20.10.06   #2
    MP8:
    + Mehr Töne, Einstellmöglichkeiten
    + Pitch und Mod-Wheels
    + Transportabel
    + Keine Demosongs oder ähnliches
    - Klappriger, überstehender Notenständer (allerdings für ein SP wohl nicht schlecht)
    - Keine eingebauten Lautsprecher (klingt aber über gute externe m.E. besser als das
    CA7 über die internen)
    - Sieht aus wie der Dampfkessel aus einer Wild-West-Eisenbahn
    - Hat kein "Das-Ganze-Ist-Instrument"-Feeling, wenn der Ton nicht aus dem Instrument kommt, insbesondere bei tiefen Tönen fehlt irgendwie das Vibrieren... Lässt sich aber beheben, indem man die Lautsprecher untendrunter stellt.

    Bei beiden gleich:
    Klavierklänge, Tastatur

    Fazit: Beim CA7 zahlt man ordentlich für das wohnzimmertaugliche Design und die eingebauten Lautsprecher drauf. Allerdings ist mir das MP8 schon allein deswegen sympathischer weil es sich nicht selbst spielen kann ;)
     
  3. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 20.10.06   #3
    Warte doch noch etwas af das neue CA71:
    Übersetzte Version von http://www.kawai.co.jp/press/20060915.html

    Das sieht wesentlich eleganter aus als das bisherige CA7 und hat sogar eine verbesserte Tastatur gegenüber dem MP8.

    Damit keine missverständnisse: Das MP8 hat einen besseren Klavierklang als das CA7!
    Erst das CA71 wird diesen verbesserten Klang wohl besitzen.

    MP8 + Boxen + Ständer ist letzendlich nicht günstiger als CA7/CA71.
    Und über Kopfhörer spielt man auch nicht ausschließlich - auch wenn man es sich vornimmt...
    Endorf
     
  4. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 20.10.06   #4
    Heyho :)

    In wiefern unterscheiden sich denn die CA-Serie und die MP-Serie im Klang ?

    Klangerzeugung läuft bei beiden laut Homepage über HI2, also können im Prinzip
    nur die zugrundeliegenden Samples anders sein. Mal von der Polyphonie abgesehen,
    und dass das CA-5 (im Gegensatz zum 7 und 9) weder Halbpedal, noch Saitenresonanz kann...

    Ist eigentlich schon genaueres bekannt, wann denn die neuen CAs hierzulande rauskommen sollen ? Frühjahr '07 war so mein letzter Stand...

    Gruß,
    - Wern
     
  5. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 20.10.06   #5
    Der Klang des MP8 ist im Vergleich präsenter/direkter und wenger "verwaschen". Durchsetzungsfähiger. Die dynamische Bandbreite wurde leicht angehoben.

    Das "Harmonic Imaging2" sagt - wie du bereits richtig anmerkst - nichts über den Klang der verwendeten Samples aus, sondern ist ein (ich nehme an patantiertes) System zur Anpassung von Obertönen zur Abildung der Dynamik beim Spiel. Andere Hersteller (Yamaha) verwenden hier nur "Filter" - für dumpferen, oder helleren Klang. Bei Kawai wird genau analysiert, welche Obertöne diese dynamischen Charakteränderugen verursachen und diese werden dann berechnet. Folge: ausgeprägte, reaistischere Dynamik bei Verwendung von nur einem Sample pro Taste. Auch im Verhältnis zur Yamahas 3-Sample-Methode. Nachteil: leicht synthetische Note im Klang.

    Endorf

    PS: in Japan werden die neuen Modelle ja schon ende Oktober präsentiert. Vielleicht gibt es sie hier ja schon zum Weihnachtsgeschäft und vor der Erhöhung der Mehrwertsteuer...
     
  6. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 21.10.06   #6
    Jup, da hoff ich auch drauf, steh nämlich auch kurz vor der Entscheidung, ob CA7/71 oder MP8, und die Mehrwertsteuer fliesst da schon in die Überlegungen mit ein :)
    Wäre wohl für Kawai rein marketingtechnisch sicher ein wesentlich besserer Schritt, als das Teil irgendwann nach Neujahr rauszubringen...

    Gruß,
    - Wern
     
  7. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 21.10.06   #7
    Marketingüberlegungen kollidieren da möglicherweise mit Produktionskapazitäten... weiß zufällig jemand was über jährliche Stückzahlen?
     
  8. Jayem

    Jayem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.06   #8
    ca. 5000 Stk sollen im ersten Jahr umgesetzt werden..
     
Die Seite wird geladen...

mapping