Kleines Mischpult gesucht

von tt~, 27.02.06.

  1. tt~

    tt~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Guten Tag,

    Ich bin auf der Suche nach einem Mischpult, aber da ich nich besonders bewandert bin auf dem Gebiet hoffte ich ihr könntet ein bisschen helfen.:)

    Also Folgendes:
    Input is eigentlich nur ein Gitarrensignal aus einem Multi FX und ein Schlagzeugsignal aus einem E-drumplus ein bisschen Reserve vielleicht.

    Ziel des ganzen Vorhabens ist eigentlich die beiden Signale so zusammenzumischen, dass jeder beide Signale (also den Output ausdem Mischpult) auf Headphones hören kann; sprich das Gerät bräuchte 2 Headphone Outputs. Oder jedenfalls genug andere Outputs, sodass man es mit Adaptern zu den Headphones führen könnte.

    Dazu kommt noch ein weiterer Output, da ich das Signal, welches wir beide über Headphones hören gleichzeitig in den PC einspeisen will um es dort aufzunehmen.

    Preis sollte sich wenn möglich ziemlich gering halten. Ich hatte so an <150€ oder wenigstens <200€ gedacht, sollte das denn möglich sein.


    Vielen Dank im Vorraus,
    Phil
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.02.06   #2
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.02.06   #3
    du kannst da eigendlich ein wilkürlichen mixer nehmen und dann brauchst du noch soein gerät: http://www.musik-service.de/Behringer-Powerplay-Pro-XL-HA-4700-pry395742041de.aspx
    da man an normalen mischpulten NUR 1 kopfhörer anschliessen kann.

    am besten nimmst du dann ein mischpult mit 2 prefader AUX sends
    http://www.musik-service.de/Recordi...r-Eurorack-UB-1832-FX-Pro-prx395623868de.aspx

    die aux brauchst du, um 2 unterschiedliche monitormixes zu machen (drummer will mehr drums auf den hörern haben als gitarre und umgekehrt)
    Das währe die eleganteste lösung. Leider auch etwas teurer

    Die improvisierte lösung währe dann: den gleichen kopfhörerverstärker+ mischpult mit nur einem monitor AUX weg: http://www.musik-service.de/Recordi...r-Eurorack-UB-1204-FX-Pro-prx395623870de.aspx
    dann geht der eine monitorkanal über den aux weg und der andere über den mainmix. über den rec-out kann dann aufgenommen werden
     
  4. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.02.06   #4
    Wenn sich beide mit dem selben Mix zufrieden geben, würde auch ein "normales" Mischpult und ein einfacher Y-Adapter reichen (gibt's z.B. bei www.reichelt.de, Artikelnr.: NTA 198). Das würde auf jeden Fall mal locker 120 Euro sparen. ;)
     
  5. tt~

    tt~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Vielen Dank euch allen :>
    Ich denke ich werd Bennis Lösung mal probieren, da uns beiden der gleiche Mix eigentlich ausreichen sollte.

    Gruß,
    Phil
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.03.06   #6
    pass aber dann mit den impedanzen der kopfhörer auf!!!
     
  7. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.03.06   #7
    Außerdem kann bzw. wird es passieren, dass die Kopfhörer eine unterschiedliche Lautstärke von sich geben, sofern sie nicht baugleich sind. Das muss nicht unbedingt ein Problem sein, kann aber. Naja, für Einpaareurofuffzig kann man das ja mal ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping