Knacken auf Monitor

von Froce, 13.04.08.

  1. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Hallo,

    ich habe hier grad meinen Aktivmonitor angeschlossen, allerdings gibt das jetzt hier immer einen schönen Knackser in unregelmäßigen Abständen (wenn er eingeschaltet ist).

    Kann das sein, dass an der seltsamen Verkabelung hier liegt (Studentenwohnheim aus den 70ern)? Hatte ich nämlich zu Hause nicht. Ich denke, dass ein Fehler signalseitig erstmal relativ unwahrscheinlich ist, da ich zu Hause das gleiche Stup ohne Knacken da stehen hatte.

    Gibt es da irgendwelche Lösungen zu (Furman?)?
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.04.08   #2
    hey.
    über was befeuerst du die monitore?
    ist es auch kein latenz-knacksen der soundkarte?

    könnten auch diverse geräte aus den nachbar zimmern sein, die zB ein- und ausgeschaltet wrden (zB lampen etc...)
     
  3. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.04.08   #3
    Ja, kann sein.

    a) Versuch mal alle Geräte, die miteinander Verkabelt sind (Fernseher, HiFi, Mischpult, PC...) alle an derselben Steckdosenleiste zu haben. Wenn's nciht hilft, tausche diese gegen eine EMV / Blitzschutz Steckdose.
    z.B. www.apsa.de Art.-Nr. 8011 (ist aber nicht so leicht an Produkte der FIrma ran zu kommen. Alles ähnliche, nur kein Brennenstuhl)
    Ganz weg bekommen wird sehr schwer, aber das sollte es reduzieren.

    Grüße,

    Carl
     
  4. Froce

    Froce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.04.08   #4


    Latenzknacksen ist auszuschließen, ansonsten sind die Aktiv, über Soundkarte angespielt.



    Ja, das war meine Vermutung.




    @Carl: Nur mal so Interessehalber: Was ist an Brennstuhl auszusetzen? Die wurden hier im Forum afair des Öfteren als brauchbar empfohlen, zumindest was normale Leisten angeht.
    Ich werde mir mal so eine Leiste ausleihen vom Kumpel zum Testen, der hat sowas. An einer Dose hängen die Teile schon alle.


    €: Würde es hier: http://www.apsa.de/seiten/boxen.html auch die Art-Nr 8013 tun? Ich hab hier nämlich alles mehr oder minder fest verkabelt.

    €€: Und wo bekommt man sowas her? Hab grad mal gegoogelt, aber anscheinend bin ich irgendwie zu doof. Würde auch in einen Laden gehen, nur habe ich keine Ahnung, wo ich da suchen müsste.
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.04.08   #5
    Ich hab mir mal welche von deren 'Premium Line' geholt, weil ich hinter einer unterbrechungsfreien Stromversorgung was Vernünftiges haben wollte. Zwei Jahre später bootete der Server auf einmal neu, wenn ich in die Nähe einer der Leisten kam. Also das Ding aufgeschraubt und mit entsetzen festgestellt, dann die wirklich 'modular' aufgebaut war. Ein gefaltetes Krimpblech bildete jeweils einen Kontakt auf zwei Steckdosen, und zwischen den Zweierblöcken eingesteckte Brücken. Diese waren aber so locker, dass man sie ohne Kraft herausziehen konnte. Ebenso schlecht war der Kontakt.
    Fazit -> Schrott, da ist jede China Leiste besser, weil die einfach einen gestanzten Streifen für alle 6 Steckdosen hat.
    Mal mit Apsa telefoniert und die hatten auch keine gute Meinung über ihre Konkurrenz.
    Danach mal Apsa gekauft, als erstes aufgeschraubt, und was sah mein erfreutes Auge:
    Litze, auf beiden Seiten sauber Ringösen aufgepresst und die auf Schraubklemmen an den einzelnen Dosen. Somit kann sich die Leiste verwinden wie sie will, das macht nix. Und lösen tut sich auch nix. Dabei war das noch die Plastikserie von Apsa.

    Die Konstruktion von Brennenstuhl hatte einfach einen Konstruktionsfehler, der jedem halbwegs vernünftigen Menschen hätte auffallen müssen. Aber stanzen und stecken ist halt billiger als zuschneiden, abisolieren, aufpressen und schrauben...
     
  6. Froce

    Froce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.04.08   #6
    Ok, dann fällt Brennstuhl wohl raus.


    Kann mir noch jemand was über die Bezugsquellen von Geräten dieser Art sagen? (s.o.)
     
  7. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Ich habe damals direkt bei Apsa angerufen und mir lokale Bezugsquellen nennen lassen.
    Alternativ hat auch Bürklin solche Leisten, aber recht teuer.
    Bei mir lief das dann auf einen Installationsmaterial Fachhandel heraus. Allerdings habe ich damals Sachen für eine Firma gesucht, also war gewerblicher Abnehmer.
    Oder du fragst mal bei MS, vielleicht nehmen die das ins Programm. Passen würde es, vor allem weil die auch viel 19" dabei haben.

    Grüße,

    Carl
     
  8. Froce

    Froce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.04.08   #8
    Gut, dann werde ich nach dem Test das mal wahrscheinlich so machen. Dankeschön.
     
Die Seite wird geladen...

mapping