Knacken bei VST-Instrumenten

von lenin01, 24.12.06.

  1. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 24.12.06   #1
    Hi,

    ich nehme zur Zeit viel mit VST-Instrumenten auf.
    Dabei gehe ich mit einem Master-Keyboard über das TerraTec Phase 88 Rack Firewire in den PC (2 GHz Sempron, 512 MB Ram)

    Ich benutze natürlich ASIO. Allerdings weiß ich hier schon garnicht, was ich da eigentlich mache. Ich habe nämlich anscheinend mehrere ASIO-Treiber zu Auswahl:
    1. TerraTec ASIO-Treiber. Wenn ich die benutze, höre ich nichts.
    2. kX-ASIO-Treiber für meine Creative Audigy. Die benutze ich, funktionieren auch.

    Die Latenz habe ich auf ca. 21 ms gestellt, bei 44100 Hz. Ich spüre bei 21 ms schon ein bischen Latenz (oder ich bilde es mir ein), aber das ist zu verkraften. Bei niedrigeren Latenzzeiten gibts schon viel Knacken und Aussetzer.
    Wenn ich aber noch höhere Latenzzeiten als 21 ms nehmen würde, wäre das Spielen nicht mehr sinnvoll, da hört man das irgendwie schon.
    Es knackt aber trotzdem gelegentlich.

    Wenn ich VSTIs einfach so als Standalone spiele gehts meistens noch, wenn man ein paar Features wegschaltet. Ich habe von einem Freund meines Vaters Steinberg The Grand ausgeliehen bekommen. Wenn ich da die Qualität etwas herunterschraube gehts soweit gut ohne Knacken.

    Wenn ich aber in einem Mehrspur-Aufnahme-Programm aufnehme, also mehrere (bis zu 15) Spuren gleichzeitig laufen, während ich Live einspiele, wohlmöglich noch mit Echtzeit-Effekten, dann wirds echt schlimm.

    Mir ist jetzt aber nicht klar, woran das liegt.
    1. An den ASIO-Treibern und -Einstellungen. Was kann man hier machen? Wie kann ich mein TerraTec-Interface benutzen (ich vermute mal das hat bessere ASIO-Treiber als die kX-Treiber für die Creative Audigy, die ja eigentlich eine Gamer-Soundkarte ist).
    2. Oder liegt es an meiner PC-Hardware? Was muss hier aufgestockt werden? 2 GHz sind zwar heute nicht mehr viel, aber Systemanforderungen der VSTIs liegen oft deutlich darunter. Liegt es eher am RAM? 512 MB sind ja recht wenig.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    PS: Mir ist klar, dass es hier umnengen an ASIO-Threads gibt, aber hier kann es ja sein, dass es noch eine andere Lösung gibt als "Installiere ASIO-Treiber und schraub die Latenz höher!".
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.12.06   #2
    Es ist eben nicht sinnvoll zwei Soundkarten zu verwenden, sage ich immer wieder :-) Nimmst Du mit der Terratec auf, und mit der Audigy hörst du, oder wie? Ich schließe aus deinen Auzssagen, dass es so ist.
    Im Endeffekt nutzt Du ja beim MIDI spielen nur die Audigy, das MIDI-Interface in der Terratec karte ist ja eigentlich unabhängig vom Rest, und die Latenz entsteht auch erst auf der Augsnagsseite. Und das ist halt deine Audigy. Und der kX-Treiber ist ja auch mehr so ein künstlich aufgesetzter Treiber; dass man damit nicht so niedrige Latenzzeiten erzielen kann, muss man wohl akzeptieren.
    Aber daher kauft man sich ja eine Recordingsoundkarte mit eigenne ASIO-Treibern. Hast Du ja auch getan. Nur musst Du dann auch die Soundkarte und die dazugehörigen ASIO-Treiber verwenden. Oder tust du das doch? Dann wäre es komisch, dass die Terratec-Treiber nicht gehen.
    Also der normale weg wäre: Du hast deine tolle Terratec Karte und schließet die an. Die Audigy brauchst Du nicht mehr. Du musst sie ja nicht gleich wegschmeißen, aber zumindest würde ich sie beim Musik produzieren nicht mehr benutzen. Und dann wählst Du auch den Terratec-Treiber in deiner Anwendung aus. Und da solltest Du auch was hören, sonst würde ich im Netz nach aktuellem Terratec-Treiber suchen oder den Terratec-Support kontaktieren. Ich habe keine Erfahrung mit Terratec Produkten, aber knackfreie 20ms Latenz sollte man damit wohl erreichen.
     
  3. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 25.12.06   #3
    Hmm ich glaube der Vorteil der Audigy ist, dass ich hier einen 5.1-Decoder habe. Habe auch meine Creative 5.1 Anlage daran angeschlossen.
    Wenn ich über die TerraTec-Karte etwas höern wollte, müsste ich die Boxen an diese Karte anschließen, oder habe ich da etwas falsch verstanden?
    Meine 5.1 Anlage ist aber kein Profi-Monitör-Abhörsystem, sondern besteht aus 3 kleinen Klinensteckern. Die passen so garnicht in die TerraTec-Karte, und selbst wenn ich entsprechende Adapter benutzen würde, die TerraTec produziert meines Wissens nach keinen 5.1 Sound...

    Ich blick da echt nicht durch.
    Ich will:
    -komplett über die TerraTec-Karte aufnehmen und ihre ASIO-Treiber benutzen.
    -alles über die Audigy-Karte hören, denn an sie passen meine Boxen.
    -die Audigy-Karte nicht für ASIO und Aufnahmen benutzen, lediglich für systeminterne Aufnahmen (bei denen ich kein ASIO brauche).

    Wie ist das machbar? Wenn ich die ASIO-Treiber der TerraTex-Karte auswähle höre ich nichts. Ich möchte aber diese ASIO-Treiber benutzen, den Sound Output aber trotzdem aus dem Audigy-Karte haben :(.
     
  4. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 25.12.06   #4
    das wird nicht funktionieren, es gibt nur entweder oder. und dann hast du auch wieder sound wenn du alleine die terratec benutzt (und boxen daran anschliesst), die audigy würde ich komplett aus dem rechner rausschmeissen wenn ich du wär. ausser du willst nicht auf dein 5.1 verzichten aber dann kannst du eben nicht musik machen. Wenn du prdentlich musik machen willst, würde ich mir erstmal zwei gute stereoboxen (Wenn schon keine monitore) da hin stellen, deine creative boxen sind nicht nur "nicht profiabhöre", sie sind noch nicht mal "amateurabhöre"
     
  5. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 25.12.06   #5
    wenn du the grand nicht in voller quali spielen kannst ist das nicht so tragisch... du kannst die quali beim boucen dann wieder hinaufschrauben.

    was hast du denn für einen PC? ich denke nicht, dass es am kx-treiber oder so liegt... ich habe "früher" auch mal mit dem kx-treiber und einer audigy-karte gearbeitet und bessere latenzen als mit dem creativ-asio hingekriegt.

    Ich denke das knacksen kommt eher von einem überlasteten cpu... (wie sieht die cpu belastungsanzeige beim cubase aus?)
     
  6. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 25.12.06   #6
    Hmm das ist echt sehr schade.

    Und eine andere Möglichkeit gibt es nicht um das Problem zu beheben? Mit RAM und Prozessor hat das ganze nicht zu tun? Also ist die Audigy einfach zu begrenzt um besseres Arbeiten noch irgendwie möglich zu machen...
    Das ist echt dumm... ganz auf die TerraTec umsteigen will ich auf keinen Fall. Ich brauch auch keine Monitore zum Abhören... ich liebe meine 5.1-Boxen zum Zocken und Musikhören :(.

    EDIT:

    Ich benutze die VSTIs größtenteils zum Echtzeit-Einspielen... nichts mit MIDI aufzeichnen und beim Bouncen später die Qualität hochschreiben.
    Mein PC: 2 GHZ und 512 MB Ram (ist sonst noch irgendeine Information wichtig?)

    Danke ;).
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 25.12.06   #7
    doch das kann ganz gut mit ram und cpu zu tun haben.... daher auch meine frage (oben)

    eigentlich sollte die audigy ausreichen um z.B. mit the grand zu spielen... aber schlussendlich wird der sound nicht auf der karte gerechnte sondern im pc... der asio-treiber ist nur dazu da, um die audio-daten möglichst schnell zu übertragen... knacken tut es wenn der pc mit rechnen nicht nachkommt oder die soundkarte mit verarbeiten der audiodaten (wobei ich das bei 21ms eigentlich ausschlissen kann) ich kann sogar mit meiner laptop-onboard karte mit kleineren latenzen vsti's spielen
     
  8. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 25.12.06   #8
    Die Probleme treten ja umso häufiger auf, je mehr Spuren gleichzeitig (mit Echtzeit-Effekten) berechnet werden müssen, während ich spiele. Ist ja auch logisch. Die Frage ist nur, was ich aufstocken muss um das Problem zu lösen? Was ist denn für die Berechnung von Echtzeit-Effekten zuständig? RAM, oder?
     
  9. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 25.12.06   #9
    die frage ist zuerst, was du bereits hast?
     
  10. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 25.12.06   #10
    Ich hab in dem Thread jetzt 3 mal geschrieben, dass ich 2 GHz (AMD Sempron 3000+) und 512 MB Ram habe :D.
    Oder brauchst du sonst noch irgendwas :)?
     
  11. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 27.12.06   #11
    Hi,
    da in Cubase nur ein ASIOtreiber gleichzeitig genutzt werden kann,und du
    beide Karten nutzen willst,würde ich so vorgehen:

    1.LineOut der TerraTec an den LineIn der Creative anschließen.
    2.In Cubase den TerraTec-ASIO-Treiber auswählen und in VST-Verbindungen
    einrichten(falls nötig)
    3.Die Creative,in der XP Systemsteuerung, als Windows MME Karte anwählen(Eingang und Ausgang)
    4.Den Mixer der Audigy (windows oder creative) so einstellen das der
    LineIn auf den Ausgang geroutet wird.

    Auf diese Weise kannst Du unter Cubase mit dem ASIOtreiber von TerraTec arbeiten,
    und die Creative Audigy leitet das Audiosignal direkt an deine Speaker.
    Ich denke schon das dann,je nach Systemauslastung,eine Latenz von 6ms machbar ist.

    Gruß
     
  12. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 27.12.06   #12
    Wenn bei mir die VSTs klemmen, dann liegt dass meistens an der Festplatte.

    Die sounds des VST-Instruments sind ja auf der Festplatte abgelegt und werden angefordert, sobald sie gebraucht werden. Schnelle Platten sind daher Pflicht, 7.200 RPM sind standard und sollten keine Probleme machen.

    Wenn die Platten voll bis oben hin sind (was bei mir der Fall ist, da meine exterene USB-Platte abgeschmiert ist), dann kann der Rechner auch nicht so schnell auf die Sounds zugreifen, da zumal auch noch von der gleichen Platte die aufgenommenen Audiospuren (bei dir nicht, wenn du nur live spieltst) gelesen werden.

    Eine schnelle Exrterne Festplatte, auf der nur die VSTs sind soll alle Mangel beseitigen.
     
  13. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 27.12.06   #13
    Hi.

    @Sunracer: Danke für die Idee, allerdings ist der Line In-Eingang der Audigy nicht besonders hochwertig. Ich probiers trotzdem mal aus und melde mich wenns klappt.

    @Philo: Ich habe hier sogar eine externe Festplatte, die über USB 2.0 angeschlossen ist. Ich hab grade die Spezifikationen nicht hier, aber ich glaube es sind exaxt 7200 U/min Umdrehungsgeschwindigkeit. Habe meine VSTIs aber nicht da drauf, sondern auf meiner eingebauten Festplatte. Ich installiere jetzt mal eins der VSTIs auf die externe und probiere es aus. Allerdings sind beide Platten relativ leer =/.
     
  14. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 27.12.06   #14

    Der LineIn der Audigy wandelt ja auch schon mit 24bit/96kHz.Das sollte eigentlich
    nicht so schlecht klingen.
    Ein anderes Thema ist der preamp des Mikroeingangs.Der ist bei solchen Karten meist
    unbrauchbar oder zumindest nicht so doll :)
     
  15. lenin01

    lenin01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 01.01.07   #15
    Ich hab meinen RAM-Speicher jetzt von 512 auf 1.5 GB aufgerüstet. Kann jetzt problemlos The Grand auf höchster Qualität mit 10 ms Latenz spielen!

    Vielen Dank an alle die mir geholfen haben :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping