Komplettes (günstiges) Einstieg-Equipment und Tipps für Gitarren-Recording

von Cold Prep, 04.10.18.

  1. Cold Prep

    Cold Prep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #1
    Ahoi Gemeinde,
    falls es sowas schon gibt verweist mich bitte mit nem Link dort hin.
    Habe nix gefunden.

    Es geht darum das ich mein Gespieltes gern mal recorden würde.
    Der Markt gibt soviel her das ich persönlich da extremst überfordert bin da ich nicht weiß was ich genau brauche bzw ausreichend wäre.

    Was habe ich:
    Laptop (Windoof 7)
    Gitarre
    guten Willen :D

    Was brauch ich:
    Interface/Mischpult (je nachdem)
    Software

    Also jetzt ihr:
    Her mit Tipps und zwar zaggisch ;):D

    P.S:
    soll natürlich garnix kosten :D (möglichst preiswert eben ;))
     
  2. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    7.243
    Erstellt: 04.10.18   #2
    *edit* Du benötigst für den Anfang ein Interface, sowas wie das Steinberg UR22 oder das Focusrite 2i2 (beide um die 120,-). Damit gehst Du per USB in den Rechner. Wenn Du die Dinger neu kaufst, ist meistens noch eine abgespeckte Version einer DAW dabei. Dann ein Mikro für die Aufnahme von Gitarre und ggf. Gesang. Stellt sich weitergehend die Frage WAS genau du wie aufnehmen willst, elektrisch und/oder akustisch?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    1.702
    Kekse:
    12.883
    Erstellt: 04.10.18   #3
    Ich hatte über 6 oder 7 Jahre das Line6 Studio GX, das billigste, platzsparendste und einfachste Interface, Plug and Play. Das kommt mit Software PODFarm und hat mir immer gereicht. Bin davon nur abgekommen als ich mir mein Helix gekauft habe, da dieses selbst als Interface funktioniert und ich keine Software mehr brauche.

    Für 79.- Euro spottbillig und für den Anfang (oder in meinem Fall mehrere Jahre) reichte mir das völlig.

    Zum Recorden geht für den Anfang das kostenlose Audacity und später dann günstige Software wie z.B. Reaper.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #4
    @andiu
    aufnahme nur Gitarre elektrisch (reicht da nicht das Interface ?
    und mit der Software halt Drums und bass noch dazu fummeln das wärs
     
  5. hoernschi98

    hoernschi98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.17
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.10.18   #5
  6. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.341
    Kekse:
    17.391
    Erstellt: 04.10.18   #6
    Ja es reicht im Prinzip ein Audio Interface. Wenn man sich mit Rechnern und deren Konfiguration gut auskennt, kommt man so gut wie mit jedem Interface klar. Ist man da nicht so firm bzw. wenn man nicht so die Lust hat, sich durch Foren und Hersteller Seiten zu lesen, liefert z.B. Focusrite Lösungen, die dann (meist...) auch wirklich Plug and Play sind.
    Aber wie so oft bei der Windows-Welt ist die Treiberanbindung der Zusatzgeräte und deren Konfiguration immer wieder ein Quell nie versiegender Freude....

    Schön wäre natürlich auch, das Aufzunehmende und -genommene hörbar zu machen. Da sind Kopfhörer meist das Mittel der Wahl. Hier lohnt es sich auch, sich etwas zu besorgen, was vernünftig klingt und ausreichenden Tragekomfort bietet. Ohren sind da mit der Zeit ziemlich empfindlich...

    Wenn es das Umfeld und die Wohnsituation zulässt, sind Nahfeld Monitore da natürlich noch angenehmer, aber das geht dann schnell auch in Geld...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    2.059
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.509
    Kekse:
    15.455
    Erstellt: 04.10.18   #7
    Oh je, da tun sich Abgründe auf. :eek:

    Bevor Du "Spielsachen" kaufst, solltest Du deutlich darstellen, was Du recorden willst. Welche Instrumente, ob Gesang (oder wie man das gelegentlich nennt), Schlagzeug (live), Chor, Saxophon, Harfe oder sonstwas. Eine Gitarre kannst Du über Mikrofone vom Amp abnehmen oder direkt in einen Vorverstärker/Interface gehen und die Räumlichkeit nachträglich durch VSTs simulieren. Denn viele Instrumente kannst Du per VSTi (virtuelle Instrumente) in der DAW (Digital Audio Workstation) nutzen, was aber voraussetzt, dass Du auch ein wenig in Keyboards investieren solltest. Also alles "beinahe" ein Fass ohne Boden. Reaper, wie oben bereits empfohlen, ist ein hervorragendes Werkzeug und hat viele, ja sehr viele VSTs mit an Bord (Echo, Hall, Kompressoren, EQs, Transient shaper u.v.m. Auch ich würde Dir Reaper nahelegen - habe selbst mit einigen anderen DAWs Erfahrung gemacht und bin bei Reaper geblieben.

    Übrigens, mit dem Recorden ist es nicht getan. Du musst es auch zumindest abmischen können und dabei auf ein Niveau gelangen, dass nicht die Tiere aus dem Haus treibt. Mit anderen Worten, Du benötigst eigentlich zusätzlich noch eine Abhöranlage. Aber auch eine Abhöranlage ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn für sowohl das Aufnehmen als auch das Abmischen solltest Du brauchbare Räumlichkeiten im akustischen Sinne vorhalten können. Mit anderen Worten: akustische Optimierung durch Absorber, Diffusoren, etc. Von einem läppischen Kopfhörer, den Du ohnehin ständig brauchst und einem gescheiten Kopfhörerverstärker mal ganz abgesehen.


    Natürlich ist es nachvollziehbar, wenn Du so wenig Geld wie möglich auszugeben gedenkst, aber der Umfang, der Anspruch an das, was Du tun willst und die Qualität Deiner Anschaffungen bedürfen einfach eines Hinweises, wieviel Geld Dir zur Verfügung steht. Vorher kann man kaum was sagen. Das kann sich im Bereich von 500 € bis 30.000 € (ggf. mehr) einpendeln. Wo siehst Du Dich?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #8
    Sieht soweit gut aus.
    Das PODFarm beinhaltet drums ?
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    1.702
    Kekse:
    12.883
    Erstellt: 04.10.18   #9
    Für Drums brauchst Du eine eigene Software, z.B. Hydrogen (kostenlos) oder z.B. das wesentlich bessere EZ Drummer fur 99.- Euro

    Korrektur, derzeit kostet EZ Drummer 129,. Euro, da gibt es aber ständig wechselnde Angebote
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #10
    @rbschu
    danke dir.
    Mir geht es ausschliesslich ums aufnehmen von Gitarre und das ich etwas Bass und drums mit Software hinzufügen kann.
    Demoniveau reicht mir.
    Einfach zum festhalten von Ideen bzw Techniküberprüfung.
    Kein Profimaterial
     
  11. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    3.278
    Erstellt: 04.10.18   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #12
    @Captain Knaggs
    und das POD erkennt dann die drum Software ?

    Preis/Jahr oder gehört mir des nach einmaliger Zahlung ?
     
  13. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    3.278
    Erstellt: 04.10.18   #13
    @Cold Prep Nicht Podfarm muss die Drumsoftware erkennen, sondern Deine DAW. Und das tut sie. Wenn Du sie hast. Da Du den Thread zweimal aufgemacht hast, findest Du meine Tips in dem anderen. *edit: Nach Zusammenlegung obsolet*


    Einmalig jeweils. Bei Reaper kannst Du sogar für immer die vollausgestattete Demoversion nutzen. Wirst Nur bei jedem Start gefragt, ob Du sie nicht kaufen möchtest.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #14
    Das hält sich preislich ja in ganz guten Grenzen.....zum Glück
     
  15. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    1.702
    Kekse:
    12.883
    Erstellt: 04.10.18   #15
    Wenn Du nur mal eben fix aufnehmen oder jammen wilst, dann tut es auch der hier

    [​IMG]

    Dann geht das auch ohne PC
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    2.059
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.509
    Kekse:
    15.455
    Erstellt: 04.10.18   #16
    Okay, lass mich nachdenken... Drums per Software = Manda Audio MT Power Drumkit II (Quelle und Besprechung siehe meine Signatur), Bass (DAT), Kopfhörer nach Belieben, Interface wie von @hoernschi98 empfohlen. Das Niveau entspricht dann Deinem Ziel: Techniküberprüfung und Festhalten von Ideen. Mehr kannst Du damit nicht reißen. :gruebel: Aber finanziell bleibt das sehr im Rahmen. Viel Spaß und Erfolg.
    :prost:

    EDIT: Das von @KickstartMyHeart benannte Scuffham-Tool simuliert Dir eine Gitarrenanlage (AmpSim), die nicht zwangsläufig nötig ist, aber eben besser klingt als pur in den Rechner gespielt. Im Übrigen empfehle ich etwas Ähnliches, nämlich (AmpSim-)Produkte von Mercuriall, einiges davon sogar kostenfrei.

    EDIT II: Fehlt noch ein MIDI-Eingabe-Keyboard für Bass etc. Per Tastatur oder Maus geht das zwar auch, ist aber mühselig und klingt i.d.R. sehr künstlich. Besser also ein kleines Keyboard für den Bass, was Du natürlich auch als Drum-Eingabegerät für eigene Patterns nutzen kannst. Dies zum Beispiel.
     
  17. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #17
    Sowas hab ich mit dem Digitech Trio+
     
  18. EPBBass

    EPBBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 04.10.18   #18
    Und auch wenn Reaper als Gratis DAW angesehen wird, möchte ich empfehlen wenigstens einmal die Kröten für die Lizenz zu berappen.

    Wir Musiker wollen doch auch gern wenigstens etwas Geld für n Gig sehen, so als Wertschätzung für die Arbeit...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.617
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.431
    Kekse:
    112.133
    Erstellt: 04.10.18   #19
    Ich habe die beiden Parallel-Threads (i.e. Crossposting @Cold Prep :opa: !) mit den jeweils bereits gegebenen Antworten -so gut es ging- zusammengeführt.

    Daneben, mein lieber TS, waren beide Threads in grundverkehrten Subforen (Hörproben/E-Git und Producing/Musik-Praxis) gepostet! Bei allem Verständnis für Deinen Enthusiasmus als Umsteiger (Bass --> E-Git ;) ) : Ein bisschen mehr Rücksichtnahme auf die Boardstruktur, Vermeidung spontan wirkender Lotsung/Doppelbeanspruchung hilfreicher User und Duftmarkensetzung quer durch's MB wäre für den gewünschten Support manchmal etwas zielführender........ähem.......zumindest, wenn ich über den gerade für mich daraus resultierenden Aufwand reflektiere :D.

    So, ich hoffe aber, dass das bisherige Feedback der User und natürlich gerne weitere Beiträge an dem nun gefundenen Platz zu einer für Dich zufriedenstellenden Lösung führen :great:.

    LG Lenny (für die Moderation)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  20. Cold Prep

    Cold Prep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.11
    Beiträge:
    4.115
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    1.222
    Kekse:
    5.650
    Erstellt: 04.10.18   #20
    @C_Lenny sorry für das Durcheinander
     
Die Seite wird geladen...

mapping