Konkrete PA-Vorstellung

von Gitarrenjeff, 27.06.07.

  1. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hi Leute!

    Wollte mal fragen, da unsere Band nun einige Auftritte mehr im Visier hat,
    welche Anlage man sich anschaffen könnte. Budget liegt so höchstens bei 1500€

    ob aktiv oder Passiv ist egal. Übertragen werden sollen Bass, Gitarren (auch Akustik), Gesang und zur Not auch Drums, aber eher nicht.
    Ich denke mal da passen am besten 10"er bzw. 12"er mit 15" Subs. oder doch eher 18er Subs?

    Beschallt werden sollen so 100-150 Mann.

    Wir haben an evtl. an die DAP Soundmate 2 MKII gedacht oder aber was wohl klanglich besser wäre 2 Yamaha C 112 und 1 Sub von Yamaha.

    Nur wie würde es bei den Yamaha mit den Amps aussehn, da bräuchten wir 2 Stück oder?
    Kriegen wir das evtl. noch mit Frequenzweiche gebacken mit den 1500€.

    Andere Alternativen wären auch willkommen.

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps und Kommentare,

    Jeff
     
  2. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.06.07   #2
    Braucht ihr auch noch ein Mischpult, Micros und Kabel(Multiocore)? Wenn ja is mit dem Budget nichts zu machen. Die Yamaha Teile übersteigen mit Endstufem und Weiche dein Budget. Was noch drinn liegt is vlt das:
    2x https://www.thomann.de/de/db_technologies_basic_400.htm
    1x http://musik-service.de/Lautspreche...tage-Opera-61-18-Aktivbox-prx395501321de.aspx
    1800€ mit Weiche... oder kleiner:
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_entertainer_x1100.htm

    Aber ob man damit bei 200Person glücklich wird...
     
  3. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #3
    Wir brauchen nur die Boxen und Amps (falls passiv).
    Die Weiche halt auch nur, fall sie nicht integriert ist.

    Habe mal nochma geschaut, ne andere Variante wäre noch 2x Yamaha MSR-400 und der MSR-800 Sub dazu. Da is die Weiche auch dabei und auch recht viel Druck.

    Wenn sich das lohnen würde, könnte man auch die 300€ mehr ausgeben. Oder halt das RCF PA-Set L (is bei Musik-Service im Angebot)
    Was meint ihr dazu?

    Grüße, Jeff
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.06.07   #4
    hmmm das wird bei dem budget etwas knapp.... zumindest wenns ordnetlich klingen soll...

    es sei denn es darf mono sein....


    darf es selbstbau sein?
     
  5. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Also....es soll nicht Monsterlaut sein, dass den Leuten das Gehör abfällt. Es soll VERNÜNFTIG klingen und ist halt für Softrock gedacht. Wir spieln einer ne 12-Saiter und der andere halt E-Gitarre und dann haben wir noch Bass. Die sollen einfach nur anständig rüberkommen zusammen mit dem Gesang, der auf alle Fälle verständlich sein soll.

    Ich bin eigentlich momentan für die aktiven Yamaha MSR. Ich denk mal die liefern nen vernünftigen Klang bis maximal 200 Leute, oder sollte ich mich da täuschen?

    Selbstbau is nicht unbedingt dem Kauf vorzuziehen.
     
  6. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.06.07   #6
    warum muss der bass über die PA? ich meine wo nicht mal das schlagzeug da durch soll?

    ohne die bass-anforderung käme so was a la mackie srm 450 in frage. oder was in der richtung.

    subwoofer? wofür in eurem fall? keines der instrumente benötigt wirklich einen im kontext mit rein akustischen drums.
     
  7. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #7
    Pass auf...das Problem ist folgendes. Der Bass hat keinen vernünftigen Verstärker, lediglich einen Preamp. Außerdem wollen wir uns die Option offen halten, das Drumset ebenfalls abzunehmen. Ich habe auch schon über die Mackie SRM 450 nachgedacht. Nur würde da der Bass ordentlich rüberkommen bei den 12"ern??
    Dann könnte man nämlich erstmal 2 Mackie kaufen und später, falls die Drums abegnommen werden sollten die Bassboxen nachkaufen.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.06.07   #8
    folgendes: problem sehe ich dabei ein system aufzubauen wo bass drüber laufen kann für 200 leúte!

    das setzt zwangsläufig einen subwoofer vorraus....

    mit 12/1" top kann man dass, wenns nicht sooo laut sein muss schon machen, aber eben nur mit entsprechender bassunterstützung...

    also ca. 2x15 im Bass und zwar oldentliche und das wird bei dem budget eng!


    eventuell erstmal 2 ordentliche tops + amp holen und bei bedarf dann aktivsubwoofer nachleihen, ist das ne option?
     
  9. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #9
    is ne option :)
    Nur tendiere ich momentan eher zu den SRM 450 also aktiv, da ich da einfach nur die Bässe dazu brauch und die auch gleich ne Weiche drin haben.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.06.07   #10
    in dem falle würde ich aber gegenhören und zwar mit folgender vergleichen:

    http://www.musik-service.de/rcf-pa-set-prx395754774de.aspx

    das ist nämlich imho ne sehr feine box! da ich die mackie nicht kenne, kann ich abe rnicht besser/schlechter sagen.....

    wobei ich sagen muss, dass ich bei kleinen LIVE-pa systeme kein freund von aktiv bin, weil die endstufen meist knapp dimensioniert sind und man meist noch viel mehr aus den boxen rauskriegen könnte mit entsprechendem amping!

    aber da kann man denk ich geteilter meinung sein
     
  11. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #11
    hmm.....nur das heisst nicht, dass wir jetzt unser ganzes geld da reinpfeifen. das budget von 1500 war für subs mitgedacht. sprich, wenn wir nur tops nehmen, geben wir zwar etwas mehr für bessere aus, aber nicht gleich das ganze budget. und ich kriege 2 srm 450 für 1000€ und den aufpreis zu den rcf isses mir dann doch nicht wert.

    und was das aktiv/passiv angeht, wird eigentlich nur gutes von der lautstärke geschrieben. oder hätte jmd. passive alternativboxen mit passendem amp, was nicht über 1200 geht und klanglich besser ist, als die srm 450?
     
  12. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.06.07   #12
    Also ich würd ma sagen eurer Basser soll sich mal nen Amp kaufen. Ab 600€ gibts schon was... Und wenn ihr nur Softrock spielt wird der reichen... Wie probt ihr eig.??? Jaja Leute die inner Band spielen wollen aber kein Equipment haben... *aufreg*
     
  13. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #13
    Ja klar, nur erklär das mal nem Schüler, dessen Budget begrenzt ist. Der hat sich grade erst n Bass für 888€ gekauft (den Ibanez K5). Der kriegt so schnell kein Geld mehr locker. Naja was heisst schon Softrock. Also wir spielen auch normalen Rock, aber halt eher am Rande. Proben tun wir über ne ziemlich kleine PA (2x 15" Boxen) die 100W macht. Der Bass geht dabei über ein Toneworks preamp ans pult. der sound is das letzte im proberaum (20m²). deswegen wollten wir eigentlich auch die tops mit für den proberaum nutzen. natürlich bei weitem nicht so aufgedreht wie live. Unser Budget ist natürlich, da wir großteils 18 sind, nicht das größte. es liegt nicht am vermögen, da wir bis auf den bass (2jahre) alle mind. 4 jahre unser instrument spieln. und auch eigentlich weniger am equipment der einzelnen personen. gitarren (yamaha 12-saiter, ibanez für 500€, epiphone les paul std. die an 2 pods hängen (nicht die yamaha), 2 sennheiser mics für 150€) sondern einfach nur an der verdammten PA, bei der wir nicht viel mehr als 1500€ ausgeben können, solange wir kein einkommen durch die gigs haben. Der Rest, also die Instrumente tun ihren Dienst eigentlich ganz gut, zumindest befriedigend.
     
  14. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.06.07   #14
    für proberaum kann die 450 kiste auch für bass reichen. spass macht bass spielen über die gesangsanlege aber kaum.

    ABER: was hat der bassist auf dem gig davon? da stehen die speaker vor der bühne. habt ihr monitore?

    auch von einer kleinen PA mit subs hat der bassist auf dem gig noch nichts.

    das einfachste wäre er legt sich nen amp zu, oder nen eigenen aktivmonitor. das ist gebraucht in ordentlicher qualität für 200 euro zu machen.

    dann reicht für gesang und gitarre fast jede ordentliche 12/2er lösung, sei es aktiv oder passiv.
     
  15. Gitarrenjeff

    Gitarrenjeff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Waltershausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #15
    Sicher hat der Bass nix davon, aber das Publikum. Als Monitore wollten wir vorerst unsere kleine Anlage verwenden, haben wir beim letzten Gig, als wir ne Anlage von ner befreundeten Band hatten auch. Hat eigentlich auch gereicht. Es geht vorrangig ums Publikum. Der Bass muss sich selbst was kaufen, wenn er sich nicht hört. monitore können wir auch borgen, aber halt nicht ständig ne PA für bis zu 200 Leute.
     
  16. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.06.07   #16
    Ja fürn Proberaum wirds reichen... Bass über die 450er... Aber den Bass muss man spüren. Also ein BassAmp muss her... auch wenn der Bass live über die PA läuft
     
  17. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.06.07   #17
    wenn der bass auf der bühne mit seinem amp gegen die drums ankommt, reicht es auch für die leute draussen, wenn die drums nicht abgenommen werden. oder nur die BD:

    der soll sich nen bassamp holen.
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.06.07   #18
    tja was hier einfach probleme macht ist der bass!

    den bass mit über die mackies zu schicken ist einfach unmöglich, das geht gaer nicht! evetuell bei 20-30 leuten noch, darüber hinaus aber nicht mehr!


    das heißt: ihr braucht bei gigs IMMER einen Subwoofer (oder eben 2) und bei 200 leuten schon recht potente 12/1er tops... die mackies werden das bei 200 leuten wohl halbwegs hinbekommen denke ich

    aber wie gesagt: ihr braucht immer einen sub!
    die Selbstbaufrage hab ich deshalb gestellt, weil ihr so deutlich günstiger wegkommt....
     
  19. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.06.07   #19
    für rock muss man eigentlich eh minimum die bassdrum abnehmen bei 200pax.

    für die kohle die euch 2 tops, 2 subs plus amping kosten, könnt ihr locker 20 mal leihen...wobei das geliehene material dann sogar besser ist.

    wie oft spielt ihr real live?
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.06.07   #20
    tja... dieses budget ist imho unglaublich schwierig!

    zu viel um ausreichende tops zu kaufen
    zu wenig um ne ausreichende anlage zu kaufen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping