Kopfhörer für Übungszwecke

von Dieter5858, 12.03.06.

  1. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #1
    Hiho Leute

    Momentan hab ich einen Behringer BX 300 als Übungsamp.
    Aber ich hab mir gedacht das es doch mal ganz praktisch
    ist Kopfhörer zu haben um auch zu Hause mal die Sau rauszulassen (Der Nachbarn zuliebe und so).

    Ich hab schonmal bei Sennheiser auf die Homepage geschaut aber noch nicht wirklich die Kopfhörer für mich gefunden.
    Am liebsten hätte ich gern Sennheiser (weil da das Kupfer drin ist welches meine Firma produziert)

    Also Qualitätsmäßig würd ich sagen: Da das eigentlich eine einmalige Anschaffung
    (fürs Leben ist) können die Auch gern mal um und bei 100€ kosten.
    Also die sollten dann auch für Proben zu gebrauchen sein und dementsprechend gut abdichten.
    Was muss man noch bei den Anschlüssen
    (da gibts nur die dicken und dünnen Klinkenstecker richtig? 6,3 und 3,5 oder so)
    beachten und vor allem bei den Impendanzen?


    Und auf was muss man sonst achten?
     
  2. bennyf

    bennyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #2
    wenn er gut abdichten soll muss er ohrumschließend und geschlossen sein.
    ob 3,5 oder 6,3 is egal adapter sind billig und werden meisst mitgeliefert...
    und bei den impedanzen brauchst du normal nichts zu beachten.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.03.06   #3
    akg . den 141 (halboffen) habe ich "damals" zu übungszwecken und zum gelegentlichen musikhören im vergleich "getestet" (dann die 70.00€ lieber in einen akustikbass investiert). saubere wiedergabe aber bassbetont (was uns nicht stören sollte), sehr bequem. ziehen wir eine analogie, käme insbes. der 171 für dich in frage. wenn kauf/ausprobieren im laden nicht möglich, habe ich dir hier einen shop mit gutem preis ´rausgesucht.
    1. musikinstrumente kaufe ich als mittvierziger für´s leben ;) ... bei kopfhörern würde ich vor auslaufen des modells wenigstens einen satz ersatzpolster bunkern.
    2. ... und dass ein kopfhörer KEIN gehörschutz ist!
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Wenns ein geschlossener ist schon, oder? Natürlich braucht man dann 'nen netten Monitor-Mix.

    Gruesse, Pablo
     
  5. Bratbär

    Bratbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wolfenbüttel (Nds)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Ich glaube nicht, dass man nen Kopfhörer als Gehörschutz verwenden kann. Auch wenn er geschlossen is. Klar dämpft er Umgebungsgeräusche ab, aber so mords effektiv dürfte das wohl nicht sein. Is halt ganz anders gefertigt und aus anderen Materialien als son anständiger Gehörschutz. Sieht nur genauso aus. ;)
    Also ich würde mal wagen zu behaupten, dass die Lautstärken, die so ein geschlossener Kopfhörer effektiv abdämpft auch ohne Gehörschutz zu ertragen sind. Wobei das jetz allerdings die subjektive Empfindung eines Metalheads ist. ;)
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Langen 24 dB Dämpfung? :rolleyes:

    http://www.musik-service.de/Vic-Firth-SIH-1-Stereo-Kopfhoerer-prx395709805de.aspx

    Gruesse, Pablo
     
  7. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 13.03.06   #7
    hab den hier von conrad und kann mich echt net beklagen.
    [​IMG]
    schein da wohl der anspruchslosere typ zu sein :D
    ps: kostet 7€
     
  8. Bratbär

    Bratbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wolfenbüttel (Nds)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.03.06   #8
    Boaaaah ständig diese Leute immer Recht behalten wollen. ;)
    Naja gut, OK. Ich gebe mich geschlagen.
    Aber man muss dazu sagen, dass meine Argumentation eigentlich recht einleuchtend klingt, wenn man nich allzuviel drüber nachdenkt. Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher, ob das jetzt für oder gegen mich spricht... :o :D
    Naja... eigentlich wollte ich ja eh nur wissen, was ihr so aufm Kasten habt. Palman is schon ganz gut im Rennen... :D:D
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.03.06   #9
    ich nicht ;) (obwohl pablo oft recht hat), denn ich weiß nicht
    1. wie laut dieter & co. (später) proben (evt. wohl erstmal nix mit mix) und
    2. wie die schallisolation des akg ausgelegt ist.
    mein eindruck ist, dass bassspielen mit kapselgehörschutz (der ist allerdings auch stärker schallisoliert, siehe bild) durch das abgeschlossenheitsgefühl "suckt", und dass ich deshalb auch keinen geschlossenen kopfhörer als gehörschutz missbrauchen würde. da gibt es funktionaleres, z. b. sowas, was jedoch auch kein freibrief für lautstärkewettbewerbe bedeutet, da der schall nicht nur durch den gehörgang aufgenommen wird.
     

    Anhänge:

  10. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 14.03.06   #10
    Ich hatte den Threadersteller so verstanden, dass er einen Kopfhörer zum Proben will und dachte dabei direkt an 'nen Monitormix auf dem Kopfhörer. Ist eigentlich kein großer Akt. Hab ich auch mal mit 'ner früheren Bänd gemacht.

    Mikros vor die Amps (oder D.I.-Out, oder POD), sowie vor Bassdrum, Snare und Overheads. Mix in 'nem süßen kleinen Mischpult, Signal in Kopfhörerverstärker und entsprechende Anzahl von Kopfhörern. Das geht schon.

    Als Nebenprodukt fällt immer noch ein ordentlicher Mitschnitt der Probe an. :great:

    Wie gesagt, ich bin davon ausgegangen, dass ein Signal auf dem Kopfhörer liegt. Für reinen Gehörschutz gibt es natürlich besseres.:)

    Gruesse, Pablo
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Ich hab mir grade diese hier bestellt: Etymotics ER-6i. Die haben 34-36 dB Schalldämpfung von Außengeräuschen, weil die Q-tip-mäßig im Gehörgang sitzen. Die werde ich primär zum Musikhören benutzen, aber auch mal auf ihre Verwendbarkeit als In-ear Monitor testen.

    [​IMG]

    Gruß,

    Goodyear
     
  12. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 14.03.06   #12
    In-Ears sind cool! :great:

    Nur nicht zu tief reindrücken, aber das gute an den Dingern ist, dass die meistens richtig gut drücken (Basstechnisch, nicht im Ohr)
     
  13. bennyf

    bennyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #13
    ich besitze nen "AKG K-501"
    wenn ich den in ein mischpult einstöpsel und den bass darüber spiel, dann scheppert das manchmal schon ein wenig. kann der kopfhörer davon schaden tragen?
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.03.06   #14
    wird sich wohl melden, was er meint (sofern wir ihn nicht verschreckt haben :p ;))
    dank für die anregung - ich denke oft nicht weiter als bis zur in-buchse meines amps bzw. out- zum mixer.
     
  15. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 14.03.06   #15
    hey die ham wir inner schule an den keyboards^^

    hmm ich hab zum übn n kaputtes typhoon:
    [​IMG]

    kaputt, weil die vib funtzt net... aber amcht nix beim bass is das eher störend, weil man kaum sound sondern nur vib hat

    (hab ja dank geilem kundenservice n neues für umme bekommen)
     
  16. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 14.03.06   #16
    tjo, und was für deutschen musikunterricht benutzt wird, muss ja gut sein.
     
  17. Bassy

    Bassy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #17
    Also ich habe einen SENNHEISER HD 555. Findet man in vielen verschiedenen Shops... :p
    Bin ganz zufrieden damit. :) Klang ist gut und Lautstärke auch ausreichend. :great:

    gruß bassy
     
  18. Dieter5858

    Dieter5858 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #18
    Oha
    da sind ja richtig viele Antworten.

    Ja also verwendungszweck sollte eigentlich alles sein wo man Kopfhörer Boxen vorziehen würde.
    Hatte da also ans Proben zu Hause gedacht um die Nachbaren etwas zu entlasten (hatte ich das nicht schonmal geschrieben?).

    Bei der Bandprobe ist das mitm MIxen auch eine echt feine Sache hatte das mal bei nem Schlagzeugerkollegen getsetet und war echt erstaunt weil man die einzelnen INstrumente besser raushört.
    Grad für Schlagzeuger war das genial (Links Gitarre, Rechts BASS).

    Also so nebenbei ich hab mich für die Sennheiser HD 250 entschieden, eBay sei dank.
    Hoffentlich kommt der Scheiss mal bald an.
    Kann kaum noch warten.

    Fürs Mixen fehlt natürlich noch das Equipment, aber so BTW.
    Diese Kopfhörerverstärker braucht man die oder kann man auch direkt ans Mischpult gehen, Mischpult ist ja in unserem Proberaum vorhanden.
     
  19. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 16.03.06   #19
    Bietet sich an, wenn man mehrere Kopfhörer anschließen will. :)

    Gruesse, Pablo
     
  20. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 16.03.06   #20
    Also ich kann - wenns auch vielleicht nich unbedingt die anschaffung fürs leben ist die hier empfehlen. Mit denen spiel ich manchmal...immer wenn mir gesagt wir, dass die nachbarn das zwar gut finden, die auf der straße draußen aber nich unbedingt...sind sehr sehr basslastig deshalb hör ich nur manchmal mit denen normal musik...naja...für DJs gedacht... Is aber auch nur n Nachbau von welchen, die genauso aussehen, aber 6mal so teuer sind...so hats zumindest der typ von thomann gesagt...naja...weiß aba nich mehr wie die hießen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping