Korg Pandora PXR4 - ein Laie verzweifelt...

von Dr. Beast, 21.09.07.

  1. Dr. Beast

    Dr. Beast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.07   #1
    Hi zusammen!

    Falls es da draußen einen sehr netten Menschen gibt, der mir ein paar Fragen beantwortet, bevor ich die Kiste in die Ecke feuere - ich wäre sehr dankbar.

    Ich habe mir das PXR4 zugelegt, 199 Eumel bei Musik-Produktiv kurz vor Weihnachten, na klar, das nimmste mal schnell mit, dachte ich. Soweit auch keine so schlechte Entscheidung, super Kritiken, auch ein toller Testbericht, dann kanns ja losgehen, mit dem einfachen, kinderleichten Aufnehmen ganzer Songs, Riffs, Licks, Soli, juhu. Aber denkste, bis heute steige ich durch die Kiste einfach nicht durch, wahrscheinlich auch weil ich die Anleitung teilweise einfach nicht verstehe.
    Son paar Sachen krieg ich ja auch hin, Spuren scharfschalten, Aufnehmen, Rhythmus drunterlegen, mehrere Gitarren übereinander legen, etc. Aber das wars auch schon.

    Folgendes würde ich gern anwenden können und vielleicht sagt ihr ja "Hey, das ist einfach, das geht soundso...":

    1. Wie kann ich einzelne Spuren löschen? Bsp.: auf der 1 ist die Rhythmusgitarre, auf die 2 soll ein Solo. Wenn ich die Aufnahme vermasselt habe, wie kann ich diese einzelne Spur löschen, ohne den ganzen Song nochmal neu einspielen zu müssen?
    2. wie kriege ich die Drumspur mit auf die Aufnahme? Beim Bouncen ist leider immer nur die Gitarre, nicht aber das Schlagzeug druff. Solls aber. Nach Möglichkeit.
    3. gibt es eine Möglichkeit, externe Effektgeräte zu verwenden? Ich habe mal mein Boss GT3 angeklemmt, der Sound war furchtbar. Breiig, dumpf und übersteuert.
    4. Kann ich einen Song mit verschiedenen Drumpatterns unterlegen? Intro, Strophe, Refrain, etc. klingen ja nicht immer gleich. Ich weiß, dass das nur Loops sind, aber evtl. kann man die ja hintereinander auf eine Spur schalten. Hui, klingt schon wieder extrem kompliziert.

    Wie gesagt, ich bin echter Recording-Laie und nicht der größte Fan von Anleitungen die klingen, als hätte sie ein Koreaner ins deutsche übersetzt.

    So long schonmal ganz dickes Danke für jede Hilfe. Vielleicht hattet ihr ja ähnliche Startprobleme damit und irgendeinen Trick gefunden, wie es plötzlich "flutschte".
    Ich habe einfach keine Lust, das Ding bei ebay rauszuhauen, das isses mir auch nicht wert. Aber ich suche nach einer Möglichkeit, besser durch die Bedienung durchzusteigen.

    Für Eure Hilfen ewig zu Dank verpflichtet,


    Doc
     
  2. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 21.09.07   #2
    die bedienung vom pxr4 iust kryptisch, stimmt schon.
    habs selbst deswegen (und wg. der karten) gegen ein micro br getauscht.

    1. ja: erase und delete: handbuch s. 47 unter edit tracks
    2. geht. bounce mode mit conv aktiviert, dann werden die drums mit geschnitten (handbuch s.52)
    3. wenn du gescheit auspegelst und als input line level wählst kein problem (s.18)
    4. nein. musst du von einer externen drummschine aufnehmen. (s.41)

    das teil ist einigermassen komplex, kann aber sehr viel (gerade im edit). ohne handbuch studieren geht aber nichts.......

    viel erfolg
     
Die Seite wird geladen...

mapping