Les Paul "chambern", sprich aushöhlen

  • Ersteller butterbrot2011
  • Erstellt am
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.940
Kekse
33.038
Ort
Ruhrgebiet
Hallo Eisbär 25 und herzlich willkommen im Forum!

Ich denke da spreche ich nicht nur für mich, dass weitere Informationen und Bildmaterial super wären. Die Frässchablone ist ja schon ganz schön extrem...

Ich bin gespannt!!!
 
Eisbär25
Eisbär25
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
04.04.19
Beiträge
27
Kekse
2.525
4F4A9769-F558-4710-9CF8-E38358801AA7.jpeg
Das ging ja flott, tolle erste Resonanz.

Ich werde mal versuchen mich kurz zu halten und die groben Schritte der Reihenfolge nach zu ordnen.

1. Schritt = Unterboden absolut Plan fräsen, denn dort wird später wieder der neue Mahagoniboden wieder draufgesattelt. Fräst man schief, wird man später den Übergang möglicherweise sehen.

Ganz wichtig! Die Gitarre wiegen bevor man fräst:) Ohne Hardware bleibt also ein Nettogewicht von 3,60 Kilo. Demnach wiegen die Hardwareteile 900g.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
86E64C17-9D41-4628-BD69-AEE1923DE9C0.jpeg
A7CC0A17-1987-42A2-AE6B-D11080197AD7.jpeg
Hier die Bilder der Planfräsung des Bodens. Nach Fräsung wiegt der Body nur noch 3,20 KG.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
5DCD8DB0-29BE-404E-8C7D-E2A34F47BA44.jpeg
96C08C27-E12B-48D6-9110-242EB570054C.jpeg
2. Schritt = Fräsen der „Hohlkammern“. Sehr schön zu sehen: Meine 2016er Traditional hatte bereits den gekammerten Body mit den mysteriösen 9 Bohrungen im Korpus
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
5B15FACD-861D-4A18-BB0D-ADEDF9E62509.jpeg
Am Ende wiegt der Body noch schlappe 2,20 Kilogramm
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
83D804D7-E78A-4517-95F4-FBF8F5DCD5A1.jpeg
F2BF009C-8E50-4B05-B7AE-F4D41B3814E3.jpeg
D28DBDBD-AF91-4E64-82EF-BCCBD93055AA.jpeg
Jetzt der Neue Boden wieder drauf.
Am Ende bleibt ein Bodygewicht von sage und schreibe 2,45 Kg übrig !
Wer rechnen kann weiß jetzt, dass die Schlankheitskur 1.150 Kilogramm eingebracht hat.

Mit Einbau der Elektrik und Hardware (900 Gramm plus neuem Bodygewicht dürfte die Paula von 4,50 Kilogramm auf 3,35 Kilogramm geschrumpft sein. Ein super Ergebnis!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Jetzt könnt ihr mich mit Fragen bombardieren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 16 Benutzer
Eisbär25
Eisbär25
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
04.04.19
Beiträge
27
Kekse
2.525
Wer aufgepasst hat am Anfang weiß, dass ich die Gitte erst in Kürze zurückerhalte. Klang und Balance werde ich später dann nachliefern. Kein Thema....

Aber bei dem fetten Arsch am Korpus sollte die Gitarre jetzt eigentlich gut liegen. Vorher hat sie mächtig nach hinten gezogen. Aber soviel nur in der Therorie...

Gebe laut wenn ich sie zurück habe.
 
Schlumpf71
Schlumpf71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.12.12
Beiträge
303
Kekse
2.349
Ort
Schleswig-Holstein
Wow, das finde ich mutig :eek:
Bin gespannt wie sich das klanglich auswirkt :rolleyes:
 
Eisbär25
Eisbär25
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
04.04.19
Beiträge
27
Kekse
2.525
Was den Klang angeht erwarte ich keine wesentliche und spektakuläre Neuerung. Ich bin weder Profi, noch kann ich am unverstärkt gespielten Klang einer Gitarre hören ob die auch top verstärkt klingt.

Egal welche Gitarre ich bisher hatte, ich habe sie immer entsprechend leicht modifiziert (Pickups, Kondensatoren) bis ich mit dem Klang zufrieden bin. So bin ich halt...ich probiere aus. Ich bin da echt nicht zimperlich:)

Deshalb werde ich versuchen euch etwas zum Klang meiner verschlankten Paula zu sagen. Auch im Vergleich zum früheren Klang versuche ich das. Diese Aussage ist aber nicht wirklich repräsentativ, und nur mein persönlicher Eindruck.

Mutig finde ich meinen Schritt nicht, aber danke Schlumpf71. Es ist ein ganz normale LP2016 Traditional von der Stange. Also genau richtig für mein Experiment:great:


Über Gewichtsverlagerung und Dinge wie Feedbackverhalten werde ich eine exakte Auskunft geben können. Über den Klang so gut ich es halt beschreiben kann mit Worten wie „luftiger, offener, resonanter, perliger, direktere Ansprache, traumhaft, viel besser als vorher, Wahnsinn“:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Marschjus
Marschjus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.670
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
Über den Klang so gut ich es halt beschreiben kann mit Worten wie „luftiger, offener, resonanter, perliger, direktere Ansprache, traumhaft, viel besser als vorher, Wahnsinn“:D
du hast " dann ging die Sonne auf " vergessen.:rolleyes:
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.967
Kekse
54.868
Ort
münchen
Ich würde das nächste Mal einfach eine SG kaufen. :D:evil:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.940
Kekse
33.038
Ort
Ruhrgebiet
Super - was für ein Einstand - das gibt gleich erst mal Begrüßungskekse!

Vielen Dank für die Bilder und die Erläuterungen. Hätte ich es selbst gemacht, hätte ich wohl im Zentrum etwas mehr Material stehen lassen (deswegen nannte ich es oben "extrem"), aber wer weiß - vielleicht gibt Dir bzw. dem "Täter" das Resultat ja Recht. Ich würde es Dir wünschen.

Natürlich würde ich gerne wissen wer Deinen Auftrag ausgeführt hat, denn dazu gehört ja auch schon eine Portion Mut.
 
Eisbär25
Eisbär25
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
04.04.19
Beiträge
27
Kekse
2.525
Danke für die Kekse

Die Arbeiten werden von Fine Art / Dragan Milosovic durchgeführt.
Wie ich meine ein echter Könner.

https://www.fineart-guitar-workshop.de/

Der Rest bleibt abzuwarten :engel:
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Der hat mir vor einem halben Jahr das Griffbrett meiner Stratocaster mit hammermäßigen Inlays versehen.

Weltklasse:great:
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.795
Kekse
61.345
Ort
Ländleshauptstadt
Klasse! Das nenne ich ein "frisches und unbefangenes Herangehen"! :great:
Da bin ich beim Lesen dabei!
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.344
Kekse
31.040
Ort
Süd Hessen
Genau einfach mal machen (lassen)!

Tonal wird alles gut werden. Meine bestklingenste Les Paul ist immer noch meine ES335. Die ist auch leicht ausgehöhlt.... :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Frittentheke
Frittentheke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.21
Registriert
03.02.11
Beiträge
414
Kekse
1.354
Denke klanglich wird sich das nicht besonders stark auswirken.

Interessant ist aber, ob die Balance im Sitzen und Stehen besser ist als zuvor.

Ansonsten eine interessante Maßnahme. Ich hoffe all Deine Erwartungen werden erfüllt, denn ganz billig ist so ein Umbau sicher nicht.
 
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.384
Kekse
52.036
Ort
Minden/Westf.
Kein Grund zur Beunruhigung. Ich habe schon viele Gitarren gebaut die mehr oder weniger "ausgehöhlt" waren. Auch zwei Paulas... Schlechter haben die nicht geklungen, eher "besser"..
angenehmer... kann man nicht ausdrücken!
 
Eisbär25
Eisbär25
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
04.04.19
Beiträge
27
Kekse
2.525
Leute, ich freu mich das ihr mir klanglich Mut macht, danke.
Bin zwar kein Physiker, aber da meine Paula am Hintern echt schwer war, im Stehen und im Sitzen, sollte das Kilo weniger eigentlich perfekt für die nötige Balance sorgen..für den Rest sorgt das Kabel das nach unten zieht:)

Kosten für den Umbau rechne ich mit 450-650€. Das war auch die Einschätzung des Gitarrenbauers, der eine solche Umbaumaßbahme an einer anderen Gitarre schonmal gemacht hat.

Ist in jedem Fall die Sache für mich wert....andere könnten mir dafür auch einen Vogel zeigen:)

Ich habe mir diverse Gibsongitarren qualitativ von außen und innen bereits angeschaut und angehört...
Aus diesem Grund bin ich auch zurückhaltend bei Customshop, CC usw. Sachen.
Sie haben ihren Charme, keine Frage...das Gehirn glaubt das es der heilige Gral wie beim original ist...kann ich verstehen! Und dieses Aging unterstreicht das noch, verdammt gut gemacht:)

Bei meiner Paula war das auch ne Katastrophe.
3 Potis die jenseits der angegebenen Werte waren, viel zu lange Kabel, welche nicht gekürzt, sondern einfach zurück ins Loch gestopft wurden (abgeknickt).
Die Lötstellen eine Katastrophe....alles nur hingekleckert....der Sound mumfig, topfig, langweilig....egal mit welchen Amp und Boxen....Classic 59er Pickups...
Montagsgitarre? Wohl eher nicht...liegt das am Holz...vielleicht zu einem klitzekleinen Prozentteil...aber dieses Thema lenkt von diesem Projekt ab und hat jeder von uns bestimmt etwas zu zu sagen und eine eigene Meinung. Und so soll es auch sein.

Deshalb habe ich alles aus meiner Paula rausräumen lassen und neu verkabeln lassen, inklusive Pickups und echten, frühen Bumblebee Kondensatoren, die vor dem Einbau alle getestet wurden. Alter Draht aus den früheren Jahren usw.
Ich stehe halt auf so einen scheiss :)

Hat alles Andreas Kloppmann himself bei meiner Paula gemacht..hat sechs Stunden bei ihm in der Firma verschlungen und ne stattliche Summe Geld...Könnte über dieses Projekt genauso ausführlich berichten wie zu diesem hier:)

Danach ging erstmal „richtig die Sonne auf“ :)
Seitdem weiß ich auch, dass eine Debatte über die Holzqualität und Dichte bei Les Paul Gitarren aus meiner Sicht eher zu vernachlässigen ist. Ich glaube einige Customshopgitarren klingen so gut weil hin und wieder vernünftig bei Gibson gearbeitet wird und höherwertige Produkte verbaut werden. Die Streuung ist aber viel zu hoch.

Als Vergleichsgitarre hatte Andreas Kloppmann übrigens ne Original CC da für knappe 7000€. Das Modell/Nummer weiß ich leider nicht mehr.

Ich hoffe ich sorge jetzt hier nicht für Unruhe, ist nicht beabsichtigt. Ich wünsche jedem seine Traumgitarre.
Ansonsten würde ich mich wieder melden wenn ich das gute Stück zurück habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Schlumpf71
Schlumpf71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.12.12
Beiträge
303
Kekse
2.349
Ort
Schleswig-Holstein
Hat alles Andreas Kloppmann himself bei meiner Paula gemacht..hat sechs Stunden bei ihm in der Firma verschlungen und ne stattliche Summe Geld...Könnte über dieses Projekt genauso ausführlich berichten wie zu diesem hier:)

Sehr gerne :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben