Leslie 125/225 Tremoloschalter anschließen

von Peter Maler, 01.06.18.

Sponsored by
Casio
  1. Peter Maler

    Peter Maler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.18   #1
    Guten Tag.
    Ich habe da mal eine Frage: Weiß evtl. Jemand, wo der Tremolo/Chorale Schalter bei einem 125er/225er Leslie angeschlossen wird? Ich habe das Leslie an einer B3 und der Rotor dreht auf der schnellen Stufe. Wie wird das Relais angesteuert??? Irgendwie finde ich da nichts drüber. Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.
    Danke schon mal.
    Peter
     
  2. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    16.03.19
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    2.205
    Erstellt: 02.06.18   #2
    Leslie 125 / 225 wird wie ein 147er angeschlossen.
    Suche nach „Leslie 125 circuit diagram“ ergibt Schaltbild unter „Bilder“.

    2 und 5 sind Relaisspule, aber Vorsicht, 115V,
    aber bei Dir läuft ja das gesamte Rig unter 115V, wenn ich das richtig mitbekommen habe.
     
  3. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #3
    Danke. Wie wird es angesteuert? Welche ist die Rücklaufende Leitung?Von welchem Pol bekommt das Relais den Strom? Ja, alles auf 115 Volt. Das Relais war defekt. Ich habe ein 230 Volt Relais eingebaut, mit meiner E200 funktionier das. Mit der B3 nicht. Ich schätze, dass es anders angesteuert wird, also andere Leitungen durch den Tremoloschalter gebrückt werden, als bei der E200.
    Danke Don für Deine Geduld mit mir :-) Ich weiß es nervt ziemlich, aber irgendwie komme ich nicht dahinter.
     
  4. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    16.03.19
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    2.205
    Erstellt: 02.06.18   #4
    Wie soll das gehen: ein 230V Relais an 115V?
    Du brauchst ein 115V Relais. Und Beschaltung des ganzen: suche nach Leslie 147 pinout.
    Z.B. https://goo.gl/images/Xjg3Mj
     
  5. GertB3

    GertB3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.17
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    560
    Erstellt: 02.06.18   #5
  6. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #6
    Ich hatte nur noch dieses Relais. An der E200 funktioniert es ja. Woher soll ich ein anderes Relais bekommen? Ich finde nirgens etwas. Ich denke, dass die Belegung an der B3 eine andere ist, als an der E200. Leider finde ich keine Detailierte Auflistung darüber.
     
  7. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    500
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    418
    Erstellt: 02.06.18   #7
    Verstehe ich das richtig, du möchtest ein 230V Relais mit 115V schalten? Wie soll das funktionieren?

    Wie ist das Leslie an der B3 angeschlossen, sicher dass der Anschluss an der Orgel auch für 6W und nicht für 6H ausgelegt ist?
     
  8. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #8
    Es schaltet ja nur ein, oder aus. Wie gesagt, an der E200 funktioniert es einwandfrei, an der B3 nicht. Ich verstehe an der B3 die Verkabelung auch nicht. An der E200 kann man mit dem Messgerät genau sehen, wie der Zeiger ausschlägt, an der B3 tut sich gar nichts.
     
  9. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    500
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    418
    Erstellt: 02.06.18   #9
    An welchem PIN schlägt denn das Messgerät an der B3 _NICHT_ aus, bei dem es ausschlagen müsste?
     
  10. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    16.03.19
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    2.205
    Erstellt: 02.06.18   #10
    Ich hatte angenommen, es handelte sich um das Relais im Leslie 225.

    Was hat jetzt die E200 mit Deiner auf 115V laufenden B3 mit Leslie 225 zu tun?

    Gert,
    was bringt die captain-foldback Seite bzw. die Ausarbeitung von Harvey Olson zusätzlich über den Schaltplan hinaus, dessen Link ich gepostet hatte , an Informationen?
     
  11. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #11
    Es ist Pin 2+3, die geschaltet werden. Ob das an der B3 auch so sein muss, weiß ich nicht genau. Ich will sie ja auch nicht zerstören. Der Halbmondschalter fehlt leider, es sind nur die Kabel vorhanden. Aber auch da ist kein Strom drauf. Da sollte doch dann auch 117 Volt anliegen, oder irre ich mich?
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.06.18, Datum Originalbeitrag: 02.06.18 ---
    Don, das leslie läuft original auch auf 117 Volt. Es wird mit einem vorgeschalteten Trafo betrieben. Deshalb kann ich es auch an die B3 anschließen. Ursprünglich gehörte es zur E200. Da lief aber nur eine Geschwindigkeit, weil das Relais defekt war. Ich habe deshalb das 230 Volt Relais eingebaut, weil dieses das einzige war, was ich hatte. Und jetzt funktioniert das ja auch wieder. Nur mit der B3 tut sich da garnichts.
     
  12. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    500
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    418
    Erstellt: 02.06.18   #12
    Sicher, dass der Anschluss an der B3 für das Leslie 225 ausgelegt ist. Schau dir mal die Seite an, die Don Leslie oben verlinkt hat.
     
  13. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.18   #13
    Nein, sicher bin ich mir nicht, deshalb hab ich das ja auch vorher durchgemessen.
     
  14. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    2.905
    Erstellt: 03.06.18   #14
    Die B 3 hat einen symmetrischen Tonausgang. Die Umschaltung für ein 122er Leslie
    ( ebenfalls symmetrischen Eingang ) erfolgt durch Aufschaltung einer Gleichspannung
    ( ca 100 Volt ) auf das symmetrische Audio Signal ( Lesliekit 122er für B 3 )
    In der Eingangsstufe eines 122er wird diese Gleichspannung aus dem Tonsignal
    wieder getrennt und dient dann der Umschaltung der Leslies.
    Folglich ist hier KEIN separater Pin für eine Umschaltung vorhanden.
    Werden jetzt andere Leslies als ein 122er an eine B 3 angeschlossen muß dafür das
    entsprechende Lesliekit verwendet werden, dh Lesliekit muß zum Leslie passen.


    Haben Orgel und Leslie unterschiedliche Versorgungsspannungen ( 117 V - 230 Volt )
    ist die NF Verbindung die einzige zwischen beiden Komponenten. Alles andere hat separat
    zu erfolgen.

    Wenn ein Leslie für 117 Volt ausgelegt ist kann ein 230V Relais nicht funktionieren
     
  15. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    16.03.19
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    2.205
    Erstellt: 03.06.18   #15
    @happyfreddy: klar hat die B3 einen symmetrischen Ausgang. Man kann aber auch einen asymmetrischen Leslie (125/225/147) anschließen und TE Peter möchte einen 225 anschließen.

    Das geht. Siehe von mir geposteter Link auf die Steckerbelegung.

    Peter, ist nun das Relais im Leslie kaputt?
    Dann mußt Du dort erst mal für intakte Verhältnisse sorgen.


    6pol Buchse in der Orgel so beschalten, wie in der Skizze.
     
  16. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    2.905
    Erstellt: 03.06.18   #16
    Aus dem was da geschildert wurde kann recht wenig draus geschlossen werden
    Eine E 200 ist nunmal keine B 3 und hier dann erwarten, daß - wenn es in E 200 funktioniert -
    muß es auch in einer B 3 ohne Änderungen gehen völlig falsch.
    Vermute mal daß da die E 200 bereits auf die Verwendung eines 6 pol Kabels modifiziert wurde.
    Wenn hier Lesie und Kabel unverändert belassen werden müssen, hat es bei der B 3 dann
    entsprechende Modifikationen zu geben. Das wurde in betreffendem Link genau beschrieben.

    Nur die Angaben bezüglich des 230 V Relais als Ersatz für ein 117 V Relais kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
     
  17. Peter Maler

    Peter Maler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.16
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    46446 Emmerich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.06.18   #17
    Hallo Don.


    Das Relais ist nicht kaputt. Es funktioniert so, wie es soll. Ich habe am Wochenende aber nichts mehr an der B3 gemacht. Werde alles noch mal überlegen.
    Schönen Wochenanfang.
    Peter
     
  18. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    2.905
    Erstellt: 04.06.18   #18
    und jetzt ......
    Was denn nun ???
     
  19. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    500
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    418
    Erstellt: 04.06.18   #19
    Das 115V Relais war defekt, das neue 220V Relais funktioniert an der E200.

    PS: was wohl auch die Erklärung sein dürfte, warum das 115V defekt war :rolleyes:
     
  20. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    2.905
    Erstellt: 04.06.18   #20
    Wer gezielte Antworten erwartet sollte sich auch präzise ausdrücken, andernfalls redet man
    aneinander vorbei.

    Zum Relais nun selbst :
    Das Relais besteht aus zwei Teilen : Spule und Kontakte
    Die Kontakte sollen die Funktionen im Leslie steuern was sie jedoch nur können wenn das Magnetfeld der
    Spule über Anker und Mechanik die Kontakte betätigt.
    Diese Arbeit kann nur dann sicher erfolgen wenn die Spule an der vorgesehenen Spannung 117 oder 230 Volt liegt.

    Das Leslie selbst ist hier ein 117 Volt Typ der über Vorschalttrafo an 230 Volt betrieben wird.
    Der Stromkreis des Leslies hat jedoch nichts mit dem Stromkreis der Relaisspule zu tun wenn diese
    an zwei Pins der Steckverbindung angeschlossen ist.
    Wenn jetzt die E 200 eine Schaltspannung von 230 Volt an das Relais über die Lesliekabelverbindung legt
    wird auch alles funktionieren. Sogesehen war das defekte 115 Volt Relais hier der verkehrte Typ der im Leslie eingebaut war.
    Die B 3 nach einer Modifikation der Lesliebuchse kann jedoch nur 115 Volt an das Relais liefern, was bedeutet, daß es nicht funktionieren kann eben weil es ein 230 Volt Relais ist. In diesem Fall müßte hier ein 115 Volt Relais im Leslie sein.

    Die Lösung für beide Orgeln kann somit nur lauten :
    Schaltspannung für das Relais muß aus dem Leslie selbst kommen. Dazu dann eine Triggerstufe mit einer (ungefährlichen) Leitung auf Schaltkontakt gegen Masse wie es in 760er oa Leslies gemacht wird.
    Das Relais selbst würde ich hier auch durch Triacs ersetzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping