Line6 Helix LT User Thread

von Pie-314, 12.07.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gitarero84

    gitarero84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 28.07.17   #21
    Den Sound auf die PC-Boxen zu bekommen wird schwierig. Dazu müsste deine DAW (in dem Fall Audacity) Input-Monitoring können und das ist meistens mit argen Latenzen behaftet.

    Du kannst aber die PC-Boxen an das Helix klemmen und dann den ganzen PC-Sound an das Helix schicken. So benutzt du für das Gitarren-Signal das Helix direkt als Monitor (Seite 56 des Manuals vom LT). So habe ich es bei meinen letzten Aufnahmen genutzt (also das große Helix - da sollte aber kein Unterschied sein.) - allerdings am Mac.

    Grüße,
    Ingo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Pie-314

    Pie-314 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.777
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.176
    Kekse:
    67.262
    Erstellt: 01.08.17   #22
    Hey @gitarero84 , sorry für meine späte Rückmeldung, hatte bisher kaum Zeit, mit dem Helix LT herum zu experimentieren.
    Danke für Deine Antwort!

    Ich habe es mittlerweile hinbekommen, dass Audacity das Helix direkt ausgibt.
    Im Fenster "Aufnahmegerät" habe ich das Helix LT gewählt, im Fenster "Wiedergabegerät" meinen Realtek Lautsprecher. Dann geht das.
    Leider aber mit der von Dir prognostizierten Latenz, und die ist echt übel. Habe ich auch nicht verbessert bekommen.

    Vielleicht sollte ich doch nochmal meine Cubase 6 Elements Version installieren, aber die ist halt so unübersichtlich. :er_what:

    -----

    Bisher habe ich nur einen Test Preset im Bandraum probieren können, der auf einem Plexi Model plus Tube Screamer besteht, aber ich muss sagen, der stinkt gegen mein Rack soundqualitätsmäßig schon ordentlich ab.

    Ich fürchte, bis das Helix LT eine echte leicht zu transportierende Alternative zu meinem Rack ist, braucht es noch einiges an Einarbeitung in das Gerät, und viel Programmieraufwand. :er_what:

    Dennoch ist der erste Eindruck, den das Helix LT hinterlässt, nicht schlecht. :-)
     
  3. Markus131178

    Markus131178 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.16
    Zuletzt hier:
    9.09.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.08.17   #23
    Ich muss euch nochmal eine Frage stellen... Es ist auch eine leichte.... Was genau sind "ir"...? Ich habe schon verstanden das es Boxen Simulationen sind... Aber wo ist der Unterschied zu denen die beim Helix schon dabei sind? Was ist denn sinn und Zweck... Und wo gibt es die zum downloaden oder kaufen? Was muss ich beachten beim installieren... Und und und? Vielen dank schonmal... Ich musste mich mit sowas als alter röhren Spieler nie beschäftigen....
     
  4. AdrianSmith

    AdrianSmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    319
    Erstellt: 08.10.17   #24
    Wie ist es in der Zwischenzeit mit dem Helix bei dir weiter gegangen, ist es mittlerweile eine richtige Alternative zum Rack geworden?
     
  5. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    4.407
    Erstellt: 24.12.17   #25
    Da der Thread hier mittlerweile ziemlich verwaist ist, versuche ich den mal etwas wiederzubeleben, denn es scheint ja doch ein paar Helix LT User hier im Board zu geben. Oder sind die alle in den Nachbarthread abgewandert? :gruebel: Seis drum. Ich versuche es mal...

    Setzt jemand der LT User auch gekaufte Presets bzw. Presetpacks ein? Wenn ja welche? Wie zufrieden seid Ihr damit? In welchem Kontext setzt Ihr die ein (Home, Probe, Live)?

    Ich selbst habe ein Paket von Glenn DeLaune (https://www.glenndelaune.com/helix-patches.htm) und zwar die Helix/Helix LT 2.30 Essential Amps Patches Collection. So ganz zufrieden bin ich damit noch nicht. Dann gäbe es da noch Fremen (https://fremenpresets.com/downloads/category/line6-helix/), die auch sehr gut sein sollen, da sind auch IRs mit dabei und Marco Fanton (http://www.marcofanton.it/helix-patches.html), da sind auch einige Interessante dabei.

    Wie sieht es mit IRs aus? Gibt es da welche die Ihr einsetzt und empfehlen könnt?

    Bisher setzte ich das Helix nur zu Hause ein, möchte aber die freien Tage nutzen, das Gerät auf den Einsatz im Proberaum vorzubereiten. Tipps und Erfahrungen sind also willkommen.
     
  6. gaddy1

    gaddy1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.13
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    6.215
    Erstellt: 25.12.17   #26
    Hi Draikin,

    schau mal bei CabIR, die habe ich (gab da mal einen Pack Fender, Vox, Marshall und Thiele im Angebot) und finde diese gut bzw. nutze diese auch (allerdings für mein Helix, sollte aber beim Helix LT keinen Unterschied ausmachen).

    Gruß

    Gaddy
     
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 04.01.18   #27
    Hi,

    ich habe ja inzwischen auch ein Helix LT und bin begeistert. Nun habe ich die Idee das Floorboard zuhause in eine erhöhte Position zu bringen um damit zu arbeiten. Live nutze ich es am Boden, aber in meiner Übungsecke würde ich es gerne auf einen Ständer stellen, der es in eine angenehme Bediennhöhe bringt, da ich das auf dem Kopf arbeiten auf Dauer etwas unangenehm finde.

    Ich habe nun schon verschiedene Sachen angeschaut die Sinn machen, schön wäre etwas halbwegs platzsparendes. Vom Keyboardständer bis hin zum DJ Rack gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.

    Macht das jemand von euch, und wenn ja, wie, bzw. womit. Auf meinem Schreibtisch ist leider kein Platz mehr.

    Es darf auch gerne günstig sein, zur Not auch teuer XD

    Gruß,

    Thorsten
     
  8. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.783
    Kekse:
    8.007
    Erstellt: 04.01.18   #28
    Dann versuche ich mal mitzuhelfen. Ich nutze seit ca. 1,5 Jahren ein Fractal AX8. Das klingt echt gut, hat eine super Community und ist extrem mächtig. Die Programmierung am Gerät selber ist aber nicht optimal, die Möglichkeiten erschlagen einen, zumal wenn man nicht regelmäßig an Sounds/Einstellungen bastelt. Auch habe ich bei Wah-Nutzung in cleanen Presets bisher ein Störgeräusch noch nicht eliminieren können. Vom Bedienkonzept würde ich mir noch ein paar Erweiterungen in der Benutzerobverfläche wünschen, da man sonst noch exteren Controller benötigt. Ich wollte aber eigentlich eine kompakte Lösung, ohne Board.

    Daher habe ich mal das Helix LT zum Testen geordert. Konnte nur heute nach um 1:00 kurz testen, aber hier schon mal meine ersten Eindrücke im Verglich zum AX8:

    1. Man ist ist Teil groß!
    2. Ein Schutzbügel oder Griff würde das Handling doch sehr vereinfachen.
    3. Insgesamt sieht es aber sehr schick aus, aber nicht wirklich nach einem Gerät für den Live-Einsatz.
    4. HX-Edit und Bedienoberfläche machen einen sehr guten Eindruck.
    5. Das Booten dauert vergleichsweise lange.
    6. Gleich das erste Preset kommt meinen Vorstellungen schon recht nahe, ingesamt fühlt sich der Klang sterieler an, als beim AX8, aber auch mit weniger Störgeräuschen.
    7. Das Line6 Helix Forum erscheint im Vergleich zu Fractal wenig akitv und nicht so qualifiziert zu sein, deswegen schiebe ich hier mal ein wenig an.
    8. Angeblich sollen auch hochohmige KH laut genug sein, mit meinen BD DT770 Pro 250Ohm musste ich aber Vol komplett aufdrehen? Ich hoffe, da schlummern noch Lautstärke-Reserven.

    Mit meiner Matrix Q12A wollte ich nach Mitternacht im Altbau nicht testen. Leider stehen jetzt erst noch eine Familienfeier und ein Gig an, daher werde ich frühestens am Wochende zuim weiteren Testen kommen. Aber vielleicht habt Ihr ja schon ein paar Tipps oder Erfahrungswerte, was man zu Anfang am besten direkt machen sollte (z.B. Änderung von Grundeinstellungen) oder besser lassen sollte?

    Danke und Gruß,
    glombi
     
  9. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    4.407
    Erstellt: 04.01.18   #29
    Ich finde dieses Tutorial von Glenn DeLaune erste Klasse zum Einstieg in das LT. Er beschreibt hier sehr gut für Anfänger, wie man ein Preset mit Snapshots erstellt:



    Und das klingt in meinen Ohren am Ende wirklich richtig gut. Das nutze ich immer noch als Grundlage zum testen für andere IRs. Und das wäre der nächste Punkt an dem soundmäßig noch einiges zu holen ist. Es gibt zum einen ein Paket mit IRs von Line6 auf deren Seite, das ich gut finde. Zum anderen gibt es ja diverse Anbieter von IRs für alle Lebenslagen. Ich habe vor zwei Tagen das 4 Cab-Paket von CabIR erworben (https://www.cabir.eu/de/bundles/24-core-4-tone-starter-pack.html). Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Dazu wird es bei mir wohl auch erst am Wochenende kommen. Der Ersteller ist auch hier im Forum aktiv und hat einen Thread im Kleinfirmenbereich (https://www.musiker-board.de/thread...xen-impulse-responses-aus-deutschland.607728/).
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.783
    Kekse:
    8.007
    Erstellt: 04.01.18   #30
    Danke für den Tipp. Glenn ist auc beim AX8 sehr aktiv und bekannt. Werde ich mir anschauen.

    Ich habe vom AX8 noch Ownhammer IR's, bin aber auch da noch nicht richtig zum Testen gekommen...
     
  11. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 04.01.18   #31
    Ich empfehle alle Videos von Richie Castellano, super viel Info drinnen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.783
    Kekse:
    8.007
    Erstellt: 06.01.18   #32
    :rolleyes:
    Gespielt habe ich noch nicht viel, aber das Gerät konnte ich ein wenig ausprobieren:

    Ich habe nach 2h ohne Editor ein Preset mit 4 Snapshots inkl. Snapshot-Controllern stehen, das für mich sehr gut klingt und im Gegensatz zu meinem vergleichbaren Preset am AX8 sehr störgeräuscharm ist. Beim AX8 komme ich heute noch nicht ohne Editor zurecht.

    Wird wahrscheinlich doch mehr als nur ein Test... :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.783
    Kekse:
    8.007
    Erstellt: 10.01.18   #33
    So, jetzt mal eine Frage zum Expression Pedal. Das eingebaute Pedal ist für mich ein Grund für das Helix. Bei AX8 muss man jedes Mal ein externes Pedal mit Kabeln anschließen (mit Toe-Switch sogar zwei), oder ein Board bauen. Das eingebaute Pedal funktioniert eigentlich auch ganz gut, aber nicht perfekt. Vielleicht übersehe ich noch ein paar Möglichkeiten?

    Ich habe eine VOL-Block, den ich mit EXP2 von 85%-95% eingestellt habe. Den WAH-Block steuere ich über EXP1 von 0%--100% und TOE für Bypass.

    Folgende Probleme:

    1. Wenn ich von EXP1 (VOL) auf EXP2 (WAH) umschalte, steht das Volume danach immer bei 95%, dabei ist mein Default 85%. Aktuelle Lösung ist es, ein externes EXP2 zu nutzen, aber dann habe ich wieder das Eingangsproblem mit Verkabeln oder Board. Gibt es eine Einstellmöglichkeit, dass das VOL wieder auf 85% geht, wenn ich umschalte?

    2. Als Grobmotoriker tue ich mir mit dem Zehenschalter beim Wah schwer, und nutze in der analogen Welt ein Wah-Pedal, dass aktiviert wird, sobald ich den Fuß aufsetze. Wenn ich den Bypass des Wah aber über die Position von EXP1 steuern will, gibt es immer wieder Aussetzer (wah wird deaktiviert), obwohl ich die Verzögerung auf 1s und den Weg auf 1% eingestellt habe. So ist das aber nicht nutzbar und ich lebe mit dem TOE-Bypass. Gibt es hierzu Tipps?

    Allgemein bin ich mit dem Helix LT im Vergleich zum AX8 immer noch hin und her gerissen. Die Bedienung am Gerät ist super, klanglich dürfte man es für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend eingestellt bekommen. Aber auf Grund der Größe und des "Bling Bling" habe ich als Dilletanten an der Gitarre doch etwas Hemmungen, mich damit auf eine Bühne zu stellen (ich weiß, das ist kein Problem des Gerätes ;-)).

    Danke und Gruß,
    glombi
     
  14. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 10.01.18   #34
    Also ich nutze das Wah in Verbindung mit Snapshots. Ich habe mir einen Wah aktiv Snapshot und einen Wah inaktiv Snapshot erstellt und kann das Wah dann nach dem Umschalten auf den anderen Snapshot nutzen. Paßt für mich ganz gut, da ich gleichzeit mit dem Wah einen EQ aktiviere.

    Das mit den Defaults muss ich mal testen, ich nutze normalerweise nur ein EXP Pedal. Ich schau mal heute abend.

    Gruß,

    Thorsten
     
  15. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.783
    Kekse:
    8.007
    Erstellt: 10.01.18   #35
    Danke Dir...
     
  16. Pappenheim

    Pappenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.11
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Gaweinstal, Niederösterreich
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    388
    Erstellt: 22.05.18   #36
    Ist das hier der User-Thread nur für die Light-Version des Helix? Wo ist denn der für die große Version, ich find ihn nicht... :embarrassed:
     
  17. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    23.073
  18. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    20.04.19
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    2.846
    Erstellt: 08.06.18   #38
    Ich habe eine Frage zu den Snapshots und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

    Im Display steht ja nur 1, 2 ...... je nachdem wieviele Snapshots man halt erstellt.

    Gibt es eine Möglichkeit die Snapshots auch umzubenennen wie zB Crunch, Solo oder auch nur Kürzel?

    Wäre praktisch weil ehrlich gesagt wenn ich eine Zeit lang nicht spiele oder das Preset benötige, weiß ich dann nicht mehr welcher Snapshot für was erstellt worden ist.

    Beim normalen/teuren hat man sogar die Displays aber ich habe keine Möglichkeit gefunden auch beim LT die Snapshots zu benennen.
     
  19. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 08.06.18   #39
    Ja, das geht. Bin leider gerade im Urlaub ohne Helix, deswegen versuch ich es aus dem Kopf;)

    Preset Knopf drücken, dann steht im Display unten bei dem glaub vorletzten Knopf "Rename snapshot"

    Es geht auch über Helix Edit Software oben im Snapshot Feld.

    Hoffe das hilft,

    Gruß,

    Thorsten
     
  20. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    20.04.19
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    2.846
    Erstellt: 08.06.18   #40
    Danke Thorsten. Kekse sind bei dir eingetroffen für deine Hilfe!

    Hat ein wenig geholfen, ich habe früher schon mal die Snapshots bei einem Preset geändert aber nie gesehen, da ich eigentlich immer die Geräteansicht (keine Ahnung wie die jetzt genau heisst aber wo man halt die Signalweg sieht) verwendet und jetzt habe ich auf die Preset/Snapshot Ansicht umgeschalten und da sehe ich dann auch die Namen.

    Ich kann nur den Namen beim Snapshot nicht direkt am Helix ändern weil ich keine Option mit Rename Snapshot habe. Nur die üblichen Optionen mit Namen, Bank, Preset Nummer und Save aber keine definitive Option Rename Snapshot.

    Ich verwende die Version 2.54 und ist vielleicht in dieser Version nicht möglich. Aber im Editor funktioniert das umbennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping