Line6 Spider Iii Hd150 / G412a

von C4ll!, 12.03.08.

  1. C4ll!

    C4ll! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    8.06.10
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Breidenstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #1
    HI!
    Ich will mir im sommer einen neuen AMP kaufen und habe jetzt schonmal ausschau gehalten.
    Auf die empfelung eines Freundes habe ich einige empfehlungsberichte von einem Line 6 Spider III HD150 gelesen. Darin kam soweit nur positives vor. Auch was sound angeht soll das Ding einiges auf dem Kasten haben. Bei Thomann gibt es dieses Topteil mit einer Harley Benton-Box( https://www.thomann.de/de/harley_benton_g412a_gitarrenbox.htm ). Ich wollte fragen ob so eine Kombination vom Preisleistungsverhältnis in Ordnung ist , auch zuverlässig einige Jahre hält und vom Sound her wirklich so gut ist wie beschrieben.

    Vielen dank im Vorraus! :great:

    LG C4ll!
     
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 12.03.08   #2
    In meiner alten Band hat unser Rhythmusgitarrist die Comboversion von dem Verstärker gespielt - meiner Meinung nach hat er da gut 400 Euronen zum Fenster herausgeworfen.
    Der Klang ist gerade noch akzeptabel, obwohl er nicht sonderlich umhaut.
    Die Effekte sind allerdings ziemlich mies, die klingen recht komisch, das kann man nicht beschreiben, i-wie eine Mischung aus halb kaputt und steril.
    Wenn du ein Halfstack suchst, würd ich dir eher zu dem Thomann-Bundle des Vox Valvetronix Head + Box raten für 660 Euro:

    https://www.thomann.de/de/vox_ad100vthv412bk.htm

    Ich spiele selber den Vox Valvetronix AD30VT und ich hab relativ viele Modeller getestet, und er ist einfach meiner Meinung nach der Beste, weil er trotz Modelling noch relativ viel "Eigenheit" entwickelt.
    Die meisten Amp-Models und Effekte sind zumindest brauchbar, auch wenn du die Presets vergessen kannst.
    Ich würd mich auf jedenfall nicht auf das Urteil deines Freundes oder das des Forums verlassen und selber mal Antesten gehen, das wäre am besten.
    Hoffe, ich konnte helfen.

    Greetz
     
  3. C4ll!

    C4ll! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    8.06.10
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Breidenstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #3
    @Avion: Die Sängerin meiner Band hat auch einen kleinen Line 6 combo der wirklich einen geilen Sound hat. Also habe ich mir (weil mir ja wie gesagt Line 6 schon mal empfolen wurde) das so ausgemalt das es diesen kleinen Combo auch in größer gibt :rolleyes: ^^
    So kann es doch kaum sein dass der Sound von der Halfstack-Version so viel schlechter ist...

    Hm ... vielleicht sollte sich jemand melden der den AMP selber spielt ...:D

    Auf jeden schon mal danke für deinen Rat!!

    LG c4ll!
     
  4. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 16.03.08   #4
  5. Layo

    Layo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.10.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    209
    Erstellt: 19.04.08   #5
    Hi,
    also ich hab seit kurzem das Spider 150 Topteil mit 2 Line6 Boxen und dem Shortboard und bin begeistert. Da ich in mehreren Bands spiele und viele unterschiedliche Sounds brauche ist das Ding für mich perfekt. Wenn man nur in einer Stilrichtung unterwegs ist gibts sicher bessere Amps, die dann aber auch gleich richtig Kohle kosten. Außerdem liebe ich den Stereosound. Für mein finales Glück fehlt mir aber noch eine Midischnittstelle und die doppelte Ampsimulation des Vetta.
    Grüße
    Layo
     
Die Seite wird geladen...

mapping