MacBook

von Tim81, 25.09.07.

  1. Tim81

    Tim81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #1
    hallo
    bin neu hier im forum und habe mal eine Frage.

    wollte mir in gut 2 Monaten ein MacBook kaufen mit dem ich auch produzieren möchte. Worauf muss ich noch alles achten. Ist das Macbook für "normale Prduktionen gut geeignet? Habe noch eine Externe Festplatte. Habe vor 2 GB Ram rein zu packen. erstmal etwas mit GarageBand arbeiten dann später mit Logic. MidiBoard habe ich bereits das MAudio 49e. Was sagt ihr, könnt ihr mir noch hilfreiche Tipps geben?

    Danke schonmal
     
  2. Bassoon

    Bassoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #2
    Richtig arbeiten kannst du mit Garage Band vergessen.
    Da müsstest du dir wohl die 199€ für Logic Express 8 ansparen, damit kann man dann sehr gute Ergebnisse erzielen.
     
  3. Tim81

    Tim81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #3
    jep ich weiß, da sind dann auch alle möglichen Sounds bei. Logic 8 für 199 ist schon ziemlich ausgereicht und komplett, da braucht man fast kein anderes Programm mehr zusätzlich oder?


    was meinst du zum macbook? müsste eigentlich ausreichen. klar wenn ich 50 spuren oderso habe dann bekommt er probleme aber so werde ich ihn glaube ich erstmal nicht belasten ;-)
     
  4. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Da stimme ich aber gar nicht zu.
    Ich meine, man sollte GarageBand nicht unterschätzen, weil es übersichtlich und einfach aufgebaut ist! Man kann damit schon gute Ergebnisse bringen.
    Jedoch sind nur wenig Pluins drin. Die Quali gefällt mir trotzdem (Beispiel; teils Loops,Midi und "normal" Audio).

    Ich habe mir auch vor ein paar Monaten ein MacBook zugelegt, gleich mit mehr RAM drauf (auch 2GB). Habe zwei Songs erstmal mit GarageBand realisiert und bin dann an's große Logic Express (7.2) ran. Natürlich gibt es da mehr Möglichkeiten und wenn man schon so ein bisschen professioneller arbeiten will, keine Frage....Logic!
    Aber für's HomeRecording ist GarageBand allemal für den Anfang voll okay.....

    MacBook ist voll zu empfehlen, ich hab das mal auf Nachfrage ausprobiert, 10 Spuren und jede Spur mit 4 versch. Effekten versehen, das funktioniert ohne Probleme (habe die "Schwarze" Version des MBs).
    Du solltest aber auf alle Fälle bis zum neuen OS (Leopard) warten (kommt so um den 20. Oktober raus). Und dann noch keine Angst vor BootCamp!
    Kann einem auch das Leben erleichtern...

    Falls du noch Fragen hast, hier ist ein tolles Forum und sonst kannste auch gerne ne PM schreiben ;)

    Gruß,
    Kubi

    P.S. Das Hörbeispiel ist nur zum Qualitätstest von GarageBand gedacht.....:o
     
Die Seite wird geladen...

mapping