Marshall AMP

von KirkHammett90, 11.03.07.

  1. KirkHammett90

    KirkHammett90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #1
  2. NonSense

    NonSense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #2
    Der Amp ist sicher nicht schlecht, aber du musst dir bewusst sein das du auch noch ne Box brauchst -> du musst ~900€ und mehr rechnen.
    Wenn du den Marshallsound magst schau doch mal nach nem gebrauchten DSL401 Combo, der sollte fürn Proberaum laut genug und für zu Hause nicht zu laut sein.
     
  3. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #3
    Naja eigentlich wollte ich keine Combo was gibt es für Alternativen? (Muss ja kein Marshall sein). PS: Ich habe eine Yamaha RGX121 Z
     
  4. IndY

    IndY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    3.05.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Kaiserslautern, RLP
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 11.03.07   #4
    Hehe, das hab ich auch gesagt, als ich mir mein Amp geholt habe ;) Im nachhinein bereue ich es etwas, da ich mein Stack nich immer mit zu Bandproben schleppen kann und daher jetz noch nen kleinen Übungscombo hab :)

    Als Halfstack könnte ich dir die Marshall AVT/Valvestate-Serie empfehlen, habe einen Valvestate 100 (gebraucht) mit Marshall MG-Box und bin vollends zufrieden damit. Alles in allem hat das etwa 500-600€ gekostet :)

    lg david
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 11.03.07   #5
    ich find die avt serie grottenschlecht. hab eben dieses topteil über ne behringer box (die ich jetz auch hab) getestet und ich war völlig unbegeistert. die box is ja eh etwas basslastig aber mit dem top klangs einfach nur dumpf und matschig. über ne marshall box mit greenbacks wars schon besser aber nich annähern dat wat ich haben wollt.

    clean sound is ok, zerre fürn arsch, is für die tonne dat ding, die alten valvestates und 8XXXer sind um einiges besser
     
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.03.07   #6
    Im Ernst?
    Ich find den AVT einfach nur grottig.
    In dem Preissegment gibt es so viele Amps, die mMn um längen besser klingen!
    Was sind denn deine Anforderungen an den Amp?
    Wir müssen etwas mehr über deine Bedürfnisse wissen, um dich richtig beraten zu können. (benötigte Kanäle, bevorzugte Musikrichtung e.t.c.)

    Hier einmal eine kleine Auswahl an Topteilen in diesem Preissegment (~700€):
    Laney gh-50
    Engl Thunder 50
    Laney gh-100
    Peavey classis 30
    Das sind wirklich sehr gute Amps, mit denen du Live sowieso in Proben absolut kein Problem haben dürftest.
    Der Peavey Valveking gefällt mir persönlich nicht, aber er ist mMn immernoch besser als ein AVT :rolleyes:
    Valveking

    Hier ein paar Combos, die die aus praktischen Gründen nicht vernachlässigen solltest.
    Du musst bedenken, was für einen Schlepperei eine 4x12"er und ein Topteil wären.
    Mit einer Combo könntest du Zuhause spielen und sie dann einfach eine größere Box, wenn diese überhaupt nötig sein sollte, im Proberaum stehenlassen und bei Bedarf anschließen.
    Lanec LC
    und natürlich die oben genannten Topteile in der Comboversion.

    Wenn du dir allerdings die Box sparen würdest, könntest du für den Amp etwas mehr bezahlen bzw. hättest noch mehr Auswahl.
    Dann wären doch sicherlich auch Amps drin wie z.B.
    Engl Screamer 50 combo
    Peavey Classic 50 2x12" combo
    Marshall DSL 401
    Marshall TSL601
     
  7. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  8. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.03.07   #8
    Warum denn jetzt so sparsam :confused:?

    Bitte rede doch einfach mal Klartext!
    -> wieviel möchtest du maximal ausgeben?
    -> Band-/Probentauglich? (kleine Lokale Gigs/ Größeres)
    -> persönliche Soundvorstellungen? (Beschreibung/ Bands/ Stilrichtungen)
    -> sehr flexibel oder reichen z.B. 1-2 Kanäle mit shared EQ?
    -> sonst irgendetwas wichtig?
    -> mit oder ohne Box?
    e.t.c
     
  9. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #9
    Also... ich habe im moment noch eine kleine Combo von der Musikschule ausgeliehen und möchte mir etwas eigenes anschaffen. Es sollte auf jeden Fall für den Proberaum reichen evtl. mal auch kleinere Gigs. Ich spiele Vor allem Metal und Trash aber auch clean und hätte gerne eine Box dazu. (hoffentlich reichen die Infos jetzt^^ )
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.03.07   #10
    wieviel kannste / willste ausgeben?
     
  11. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #11
    ~700-1000€
     
  12. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 12.03.07   #12
    Du spielst Müll? :p

    Schau' dir doch ein paar meiner Vorschläge an!
    Der Screamer, Thunder, TSL, DSL, Valveking und vielleicht noch ein paar Randalls im Preisbereich könnten dir gefallen.
    Da heißt es antesten ohne Ende, da jeder dieser Amps völlig unterschiedlich ist.
     
  13. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 12.03.07   #13
    Das sehe ich genau so :great: zumal man für den Preis auch einen Peavey XXL, Supreme XL, Randall RG150 etc. bekommt. Gebraucht bekommt man für das Geld auch schon vernünftige Vollröhrenamps. Ich würde mir das an Deiner Stelle noch mal überlegen bzw. den AVT mal mit anderen Topteilen vergleichen, aber bitte nicht mit Behringer, Marshall MG etc. ;)
     
  14. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 12.03.07   #14
    Und ich bin da vollkommen anderer Meinung. Spiele den AVT275 schon seit einiger Zeit und finde, dass das ein ausgesprochen gelungener Amp ist. Die Klangvielfalt die dieser Amp bietet, ist meiner Meinung nach unschlagbar (was vielleicht auch der größte Nachteil dieses Amps ist, weil man schon eine Weile braucht, bis man seinen Klang gefunden hat).
    Den Akustik-Sim kann man zwar für größere Gigs exen (weil zu leise), der Rest ist jedoch durchwegs gut gelungen (samt der Effekte).

    @KirkHammet90: Du kannst dir hier im Board zwar die Meinungen einzelner Musiker zu bestimmten Amps einholen. Entscheiden musst du allerdings selbst, da die Geschmäcker in dieser Richtung (Gott sei Dank) sehr verschieden sind. Geh in ein Musikgeschäft deiner Wahl und probier möglichst viele Verstärker aus, bis du DEINEN gefunden hast. Den Amp, dessen Klang du vielleicht liebst, finden andere unter Umständen grottenschlecht...
     
  15. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.03.07   #15
    naja, ne vielzahl der gitarristen (mich eingeschlossen) finden den AVT nicht sonderlich gelungen. schau auch mal bei harmony central - we rock without instruments unter user-reviews nach der marshall AVT-Serie. bei einem punkt sind sich alle einig: Nebengeräusche
    die AVTs rauschen im zerrbetrieb dass es nicht mehr feierlich ist. die nebengeräusche lassen sich zwar mit nem guten noisegate verringern, aber weg bekommste die nicht

    für 700 bis 1000 euro sind marshall vollröhren-halfstacks (JCM 800, 900 und 2000) drin
    Laney Halfstacks, Engl Topteile mit ner guten 412er drunter, etc...
    warum sollte man sich dann mit einer nicht sonderlich gelungenen Hybrid-ausgabe zufrieden geben. das bringt doch langfristig nur frust...
    dann lieber nen gebrauchten aber dafür wirklich guten amp nehmen....
    im combobereich sind da z.b. auch n hughes & Kettner switchblade drin, engl screamer etc., also wesentlich mehr sound fürs geld
     
  16. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #16
    Ok das hatte ich auch vor... Aber noch ne Frage würdet ihr mir eher Röhren oder Hybrid oder... empfehlen. :confused:

    PS: Wenn ich Nerve sagt es :D:D
     
  17. NonSense

    NonSense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #17
    Hybrid bringt meiner Meinung nach eigentlich garnix, wenn du röhrensound willst kauf dir nen Röhrenamp, ganz einfach ;P
    Es gibt ja genug schöne Röhrenamps in deiner Preisklasse, wieso also nen hybrid amp?
     
  18. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 12.03.07   #18
    den röhrensound gibts sowieso nich, also ab innen laden, anspielen und sich für dat entscheiden was am besten gefällt, scheiß egal ob hybrid, transe, modeller, oder röhre. und wenn der am besten gefallen amp immer noch übern budget liegt gebraucht gucken und bei bedarf halt doch noch sparen ;)
     
  19. KirkHammett90

    KirkHammett90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #19
    Gut dann bedanke ich mich mal hiermit =) und wenn wieder Fragen kommen meld ich mich nochmal...
     
  20. Iljak

    Iljak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 12.03.07   #20
    Sorry für Offtopic aber :
    Jedes mal wenn ich lese " Der Amp hört sich nur dumpf/matschig an"
    , stelle ich mir vor es gäbe "Matsch-Metal" als Musikrichtung.
    Das wäre doch mal, technisch extra schwer , dafür aber scheiß equipment :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping