Marshall TSL 100 oder ENGL Powerball???

von slashguitar, 03.12.06.

  1. slashguitar

    slashguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Hallo erstma zusammen.
    Erst einmal zu meiner situation... Ich spiele seit kurzem in einer Band und wir wissen noch nicht so recht welche Musikrichtung wir eigentlich spielen wollen.
    Ich will mir nun ein Röhrentopteil kaufen,dass möglichst vielseitig ist und darum weiß ich nicht ob ein engl oda ein marshall besser ist.
    Ich spiele eine ESP Kirk Hammet mit emg-hz Humbuckern und benutze auch einen Korg AX 3000G Multieffektprozessor.Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte...:great:
     
  2. Venom

    Venom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    120
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 03.12.06   #2

    Hallo,

    ich habe beide Topteile den TSL 100 von Marshall und den ENGL Powerball. Also ich kann dir sagen das beide Topteile sehr gute Röhrenverstärker sind aber Unterschiedlich klingen. Wenn du dir nicht sicher bist in welche Musikrichtung du gehen willst würde ich dir empfehlen im Musik Geschäft beide Topteil zu testen. Ich kann nur sagen das ich für Metal Bereich den Powerball empfehlen würde, der besitzt viel mehr Gain Reserven als der TSL 100, wobei das nicht heißt das es dort nicht eingesetzt werden kann. Ich spiele selber Thrash- Death Metal und da ist der TSL 100 nicht so dafür geeignet. Aber es bleibt nun mal Geschmacksache und da ich meinen TSL 100 ja verkaufe siehe Flohmarkt ist ca. 3 Monate alt kannst dir überlegen :great:

    Gruß

    Venom
     
  3. slashguitar

    slashguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #3
    Ok danke erstma.
    Also ich denke ich werde mir das marshal tsl 100 topteil kaufen.Die Frage ist nur welche Boxen ich nehmen soll.
    Sind Marshallboxen besser oda lieber engl boxen???
    Ich glaube die meisten engl boxen haben auch mehr Leistung als die Marshall boxen die
    immer meistens nur 100 Watt belastbar sind .Reicht das bei einem 100 Watt Topteil???
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.12.06   #4
    1. Wenn dein Top 100 Watt hat, sollte die Box schon um die 150 Watt haben.
    2. Die Marshall Boxen und die Engl Boxen sind völlig unterschiedlich, also geh antesten! Dann kannst du auch direkt die beiden Tops vergleichen.
    3. Wieso nur Marshall und Engl?, es gibt sehr viele Amphersteller und da würde ich mich nicht auf Marshall oder Engl "spezialisieren".
     
  5. Venom

    Venom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    120
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 03.12.06   #5

    Also wenn du einen Marshall JCM 2000 TSL 100 kaufst eignet sich meine Meinung eine Marshall Box eher als eine ENGL Box, aber auch da gibst verschiedene Boxen und da sollte man ungefähr wissen welchen Musikrichtung man machen möchte, zwar habe ich da nicht soviel Erfahrung wie sie auf ein ENGL klingt aber ich denke bei einer Marshall BOX ist die eher besser aufgehoben, aber wie gesagt alles reine Geschmackssache am besten immer testen und eigene Meinung bilden. Ich kann da mehr für mich sprechen. :D

    Ich Verkaufe den TSL 100 & Marshall Box 1960 A Lead mit 300 Watt nur ca. 3 Monat alt zusammen für 1600 Euro. Ist in einem abslutem Neu-Zustand keinerlei Kratzer oder ähnliches solltest du interesse haben müßte du nach München kommen und antesten bzw. besichtigen. :great:
     

    Anhänge:

  6. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 03.12.06   #6
    Also da sollte möglichst das eigene Ohr entscheiden. Theoretisch kann man mit beiden Amps jegliche Musikrichtungen spielen. Für einen klassisch angezerrten dynamischen Rocksound ist der Powerball nicht gerade Ideal. Für Cleanes und harten komprimierten ultratief runtergestimmten Metalsound dafür umso besser, wo mir der TSL gar nicht so recht gefallen mag. Klar das ist alles Geschmackssache und mit 9 Uhr Gain und runtergeregelten Volume bei der Gitarre sind auch nette angezerrte Sounds mit dem Powerball im Lo Lead zu holen, aber seine Stärke ist es nicht....

    Engl Boxen gefallen mir besser als Marshall Boxen, aber naja ich spiel ja einen Verstärker von denen.
     
  7. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 03.12.06   #7
    Ja also ich hab ja den TSL und gebe mal wieder meinen Senf dazu, hab auch 2 Samples vom Lead Kanal gemacht aber leider geht bei mir Rapid Share nicht mehr, kennt jemand noch ein Upload Programm?

    Clean kann er sehr gut, Lead klingt auch geil aber vorsicht mit den Einstellungen, nicht alles klingt auf Anhieb gut und ne V30 Box drunter alles andere ist nichts für Metall beim TSL, nicht bei anderen Amps aber halt bei ihm, ob Marshall AV, Engl Vintage, Orange PPC oder sonstwas ist Geschmackssache.

    So ja wie gesagt würde ja gerne was hoch laden aber wie gesagt wenn jemand ne Lösung dafür weiß das Rapid Share immer abbricht, bitte..!
     
  8. eviltom

    eviltom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.12.06   #8
    also für Rock und Hardrock ist wohl der TSL am besten, obwohl der Powerball da auch sehr gut ist, für Metal sollte es schon der Powerball sein, der klingt einfach aggressiver!
    Ist eben Geschmackssache, ich persönlich würde mich bei diesen beiden Kanditaten für den engl entsacheiden, da mir der TSL sound net so wirklich gefällt... Ich habe mir jetzt vor kurzem den engl Invader gekauft, das Teil ist wirklich erste Sahne, von Butterweich bis Knochenhart, ist an dem Teil alles möglich! Einfach ein Traum der Invader!
     
  9. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 04.12.06   #9
    für einen marshall;)
    würd mir auch den TSL zulegen!
    dem mangelt es auch garantiert nicht an vielseitigkeit ;)
     
  10. Savage

    Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Märkischer Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.12.06   #10
    Also ich spiele ja ENGL und bin vielleicht etwas befangen, aber beide Amps sind nicht verkehrt.
    Mit dem TSL100 kann man schon rocken und durch einen separaten mehrband EQ, Maximizer oder Röhrenwechsel (weiß leider nicht welche ECC83 Marshall derzeit verwendet) auch den Sound gut verändern, dass er mehr Richtung Metal geht.
    Marshall Boxen sagten mir (außer Greenback und Vintage30) keine wirklich zu. Ebenfalls finde ich nur die ENGL Vintage30 Box als XXL oder normal (die Greenback hab ich noch nicht gehört) gut.
    Vergessen darf man nicht, dass die ENGL 4x12" (ebenfalls wie Boogie) schwerer als Marshall 4x12" sind. Dadurch gibt es auch schönere Bässe und obere Mitten, jedoch beim Schleppen zu/vom Gig wünscht man sich schon endweder Roadies oder eine leichtere Box.
    Als ich vor der Wahl zwischen TSL100 und Savage120 stand, habe ich mich für den Savage mit passender Vintage30 4x12" entschieden und den Kauf nicht bereut.
    Dazu kamen später noch experimente mit Vorstufenröhren und der Maximizer und ich hatte meinen Sound gefunden. Der Powerball macht die scharfen Metalsounds bereits ohne Maximizer, solang ENGL ihm die richtigen Röhren verpasst (ist leider nicht unbedingt gleich). Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass eine zu basslastige Gitarre in einer Band ziemlich untergeht. Was Solo gut klingt, muss mit anderen Instrumenten nicht gut klingen. Der Marshall hat die Eigenschaft, dass er alleine sehr nach weichen mitten klingt und das ist nicht unbedingt schön für harten Metal. Im Kontext mit der Band fügt er sich jedoch mit den Sound genau in seinen Klangbereich ein und das Gesamtbild ist fett. Der Powerball hingegen kann solo wunderbar klingen, doch das relativiert sich wieder, wenn man ihn auf den Bandsound einstellen muss.
     
  11. slashguitar

    slashguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #11
    Also ich habe mich jetzt für den tsl entschieden.ich denke mal damit kann man nichts verkehrt machen.ich hätte da allerdings noch ne frage ...könnte man den tsl auch an einen normalen transistorvertärker anschließen???...ich würde nämlich dann meine box im proberaum lassen und wenn ich den tsl mit nach hause nehme hätte ich so auch noch was von dem gerät und könnte meinen sound zuhause auch noch verbessern.
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.12.06   #12
    keine ahnung nach welchen kriterien du dich jetz für den tsl entschieden hast, aber dat is ja jetz nichmehr gegenstand der sache.

    theoretisch könntest über den line out des tsl in den line in der transe gehen. so benutzt tsl vorstufe und transenamp endstufe. ich denk allerdings, dat du dann immer noch nen widerstand für die endstufe brauchst weil man sons dat top himmeln könnte. (stimmt doch oder? :D) edit: <<< das is alles blanke theorie ;)

    praktischer wärs natürlich sich für daheim ne kleine 1x12er box oder ähnliches zu holen. die kann man dann auch nur bei ner eventuellen zweiten band verwenden...
     
  13. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 04.12.06   #13
    Also den Amp vor nen anderen Verstärker zu hängen ist argh.
    Dazu empfehle ich ne kleine Box, die die Leistung abkann, also ne von der Impendanz her passende 2x12.
    Allerdings, wenn kein Geld da ist, dann lieber nen Microcube zu Hause zum üben. Aber musst ja selber wissen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping