Microcube oder Cube 30 oder doch was andres?!

von nml, 24.11.05.

  1. nml

    nml Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Huhu,
    also ich wollte mir nen amp zulegen und weis jetzt nicht so genau (da neu in der sache) auf was ich da genau achten muss/sollte.

    Ich habe hier ich Forum schon viel gutes über den Micro gelesen, aber noch garnichts über den Cube 30.
    Der AMP sollte einen Clean & Overdrive Channel haben wenn mehr auch gut. Es steht auch ´bei dem Mirco Cube dabei das ein Netzteil dabei sei aber bei den cube 30 nicht, muss ich da jetzt noch eine extra netzteil kaufen?!

    Naja schreibt mal was ihr dazu meint

    gruß
    nmL
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 24.11.05   #2
    beim cube 30 ist das netzteil schon im amp mit drin, da haste dann nur nen kaltgerätestecker für die steckdose.

    der cube 30 ist allerdings nur bedingt in einer band einsetzbar, da wäre der cube 60 besser. der microcube eignet sich als übungs-und funamp wunderbar.

    was hast du mit dem amp vor? band, übungsamp, transportabler amp für ne jamsession auf ner wiese, etc...

    und deine musikrichtung wäre auch wichtig zu wissen, gibt da solche klassiker.

    wieviel kohle willst du maximal ausgeben?
     
  3. nml

    nml Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #3
    Also ich habe vor eigentlich mit dem amp voerst nur zu üben (da ich erts anfangen will mit e-gitarre spielen) aber ich dachte wenn ich später vll. höhere Ansrpüche habe das ich die 99€ sparen kann und gleich einen etwas bessren kaufen kann.
     
  4. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 24.11.05   #4
    Wieviel willst du denn maximal ausgeben? Wenn wir das wissen dann kann man die Auswahl schonmal einschränken!
    Also ich hatte jetzt die ersten 3 Monate einen Peavey Rage mit 15 Watt, hab mir aber gestern einen neuen gekauft (siehe Signatur), weil mir der Sound von dem kleinen nicht mehr gefiel...für mich steht aber auch fest das ich mit ein paar Freunden nächstes Jahr eine Band machen will und auf jeden Fall weiter Gitarre spiele, deswegen hab ich mir sofort gestern den größeren gekauft! Der reicht für Proberaum und kleine Gigs später und auch zuhause hat der einen viel geileren Klang......also das ist die Erfahrung die ich gemacht habe, gibt mit Sicherheit auch andere!
     
  5. nml

    nml Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #5
    Ja das mit dem Geld ist halt so ne sache, ich dachte halt wenn der Cube 30 ein sehr gutes preis/leistungs verhältnis hat und auch noch 1-2 Jahren gut zugebrauchen ist kauf ich mir mlieber gleich etwas "gescheites" da der mini Amp zwar ganz süß aussieht aber auch mit der zeit einfach zu wenig wird. Da ich von solchen sachen keine ahnung habe frag ich ja euch :D.

    Und wenn ihr was anderes bessere so für ca. 200€ wisst sagt es!

    EDIT:
    Also ich habe jetzt noch einen Herausgesucht, jetzt steht die entscheidung entweder ein Line 6 Spider II 30W oder den Roland Cube 30. Helft mir bei der Entscheidung :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping