Miditastatur - Tastenanzahl?

  • Ersteller Crusher
  • Erstellt am
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
Moinsen nochmal liebe Keyboarder,
weil ich als Schüler ja bekanntlich nicht viel Geld habe und mein Geld auch lieber in Gitarrenequipment stecken möchte, habe ich jetzt vor, mir lieber eine Miditastatur zu holen, da sich das wohl für mich mehr zu Recordingzwecken lohnt (ich will ja kein professioneller pianospieler werden =)) . Jetzt würde mich interessieren, ob da 49 Tasten eigentlich reichen würden? Die Preise gehen nämich ab 61 Tasten schon ziemlich in die Höhe, deswegen wäre es natürlich besser für mich, wenn ich nur die hälfte bezahlen müsste, wenn das reicht (49 Töne entsprechen doch einer Gitarre, oder nicht?).

Danke schonmal für eure Antworten :).
 
Eigenschaft
 
N
nick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.03
Registriert
29.08.03
Beiträge
6
Kekse
0
Hatte mal ein 49 Tasten Master-Keyboeard von Roland.
Da konnte man per Tastendruck eine Oktave rauf und runterschalten,
war zum spielen ausreichend(Piano beidhändig). :shock:
gruss ;)
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.01.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.916
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Mahlzeit.
Also ich denke das ich da Probleme hätte als Keyboarder. Aber für dich sollte das mehr als ausreichend sein.
mfG
 
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
Dann bin ich ja erleichtert :). Falls ich wirklich superviel spaß dran haben sollte kann ich ja immernoch nen richtiges mit mehr Tasten holen. Aber ich denke das würde eh nix werden, das üben mit der Gitarre is schon zeitaufwendig genug wenn man auch mal was anderes machen will als Musik :D.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben