Mischpult für Drumrecording

von LifeTimeDrummer, 22.09.04.

  1. LifeTimeDrummer

    LifeTimeDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    24.09.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #1
    hi
    Ich such nach einem Mischpult für die Abnahme von einem Schlagzeug.
    Es sollen 8 Mikros (XLR) dran angeschlossen werden. hab gehört dass behringer- Pulte nicht dafür geeignet sein sollen weil die so viel Rauschen und das ergebnis nicht besonders gut ausfällt.
    Mir wurde das hier empfohlen, weiss aber nicht so viel von Mischpulten.
    Was haltet ihr davon bzw. welche anderen möglichkeiten gibt es noch???

    Yamaha Mg 16/6 FX

    Danke im Voraus :)
     
  2. Cheesy

    Cheesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    18.01.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #2
    hi,
    das "richtige" mischpult ist wie bei allen anderen komponenten einfach geschmackssache. über geschmack lässt sich NICHT streiten (den hat man ;-)) begrenzt ist das ganze natürlich nur durch den geldbeutel. TASCAM baut zum beispiel ordendliche pults. behringer haben meines erachtens ein verdammt gutes preis-leistungs-verhältnis. es gibt ne menge pult für geringeres geld. setze in meinem kleinen studio bei www.inline-records.de auch ein behringer ein und bin - für den minipreis doch recht zufrieden. kannst dir ja einen der letzten beiden songs im downloadverzeichnis als hörbeispiel ziehen. gib mir n feedback :)
    jedenfalls würde ich bei der mischpultwahl darauf achten, genügend subgruppen zur verfügung zu haben. das macht das drum-handling am pult etwas einfacher. ein 16-4-2 wäre gut für den einstieg.
    übermässiges rauschen kann auch an anderen faktoren liegen.
    da wären zu weit aufgerissener gain am pult, respektive ein zu kleines eingangssignal, das falsche mikro...
    ausserdem kannst du diese störfaktoren mit dem einsatz eines gates minimieren. und ein naturdrum gut abzunehmen gehört sicher nicht zum "einsteiger-stuff".

    hoffe dir geholfen zu haben

    gruss

    Cheesy
     
  3. LifeTimeDrummer

    LifeTimeDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    24.09.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #3
    Danke für die Hilfe. :)
    Die Lieder sind an und für sich ganz gut, aber sie sollten noch ein bissal voller klingen z.b die Stimme mehr in den vordergrund stellen (Bässe von Stimme erhöhen und Schlagzeug und bass ein wenig runterdrehen), aber ich bin kein spezialist auf dem gebiet, sonst gefallen sie mir :)
    obwohl es nicht ganz meine Musikrichtung ist ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping