Mittelklasse PA Empfehlung

von Sir Maxi, 28.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. Sir Maxi

    Sir Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.20
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.07.20   #1
    Guten Tag,

    für größere Veranstaltungen sind d&b, Meyersound und L Acoustic natürlich ganz vorne mit dabei. Aber preislich natürlich auch nicht für jeden erschwinglich.

    Welche mittelklassigen Firmen könnt ihr den Empfehlen? Und von welchen ratet ihr ab?


    Danke für die Antworten.

    Liebe Grüße
     
  2. prs85

    prs85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Jacobsdorf
    Kekse:
    747
    Erstellt: 28.07.20   #2
    Wer oder was soll beschallt werden und wo beginnt/endet für dich dort die Mittelklasse?

    Das ist ein weites Feld...
     
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    4.827
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 28.07.20   #3
    Gute Produkte findet man bei
    Fohhn
    harmonic designs
    TW Audio
    PL Audio
    Seeburg
    Coda
    KS
    KMT
    und andere

    ob das alles Mittelklasse ist liegt im Auge des Betrachters bzw. dessen Geldbeutel.
    Gutes Material kostet halt nun mal auch gutes Geld.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 28.07.20   #4
    Wirklich schlechtes Material gibt's glaub ich in der Mittelklasse (für mich in etwa ein guter Tausender für eine klassische passive 12 oder 15/2er) nicht mehr.
    Da spielen die klanglichen Vorlieben und der angepeilte Einsatzzweck eine größere Rolle als der Hersteller.
     
  5. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    5.545
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    34.858
    Erstellt: 28.07.20   #5
    RCF hat mit der Serie 700 die Mittelklasse von ziemlich weit unten bis fett mittendrin besetzt. Kosten zwischen 350 und 1100 EUR pro Aktivbox. Aktiv finde ich persönlich im kleinen und mittleren Bereich praktischer, weil simpel in der Benutzung und alles passend aufeinander abgestimmt. Passiv spielt erst bei größeren Verleihbuden seine Trümpfe so richtig aus.

    Ich besitze seit ca. 7 Jahren die RCF 408 (Vorgängerin der aktuellen 708) bis hoch zur 745 mit 15er Bass und 4-Zoll Hochtöner (seit ca. 2 Jahren). Mit einem Pärchen RCF 745a kann man schonmal 400 Leute mit Classic Rock wohlklingend bespassen, wenn die Subwoofer soweit mitspielen. Die kleinen nutze ich gerne als Monitore oder Gesangsboxen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 28.07.20   #6
    Man merkt den Beginn der Sommerferien...? ;-) (duckundweg)

    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.639
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.300
    Erstellt: 09.08.20   #7
    Und immer daran denken: A fool with a tool is still a fool.

    Gutes Material ermöglicht natürlich einen stressfreieren Job - in einem akutisch vorsichtig formuliert "interessanten" Raum kann man aber auch mit den "großen Namen" baden gehen, wenn das entsprechende Grundverständnis für Systemtechnik im allgemeinen sowie Raumakustik und insbes. Aufstellung von Bässen etc. nicht vorhanden ist, auch geht es ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr ohne Messtechnik plus KnowHow zur Interpretation der Ergebnisse.

    "Schlechtes" Material ist heute in der Preisklasse +- 1-2k€ (für ein 12er/15er Top oder vergleichbar) kaum noch auf dem Markt, da spielen dann eher persönliche Vorlieben und regionale Zumietbarkeit eine Rolle. Einen guten Überblick über solide Hersteller fernab des "Onlineshop-Mainstreams" hat yamaha4711 bereits gegeben, diese Liste würde ich so 1:1 unterschreiben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping