Mixer kaputt - neue Lösung gesucht

von Kfir, 17.08.06.

  1. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 17.08.06   #1
    Soo, so langsam verabschiedet sich offenbar mein kleiner Samson MDR6 Mixer. Gut, er hat ein paar Jährchen sehr brav alles mitgemacht, ich will nicht undankbar sein. Aber bei Wackelkontakten in den Mic Pres, kaputten Potis hier und da [...] hilft halt alles nichts (mehr). Reparieren lohnt auch nicht, ich hab das Teil schon mehrmals offen gehabt, da rechnen sich die Nerven und der Schweiß nicht.
    Kurz: es muss demnächst etwas neues her.

    Bisher sah die Situation so aus: vom MDR Mixer geht die Stereosumme in die M-Audio Delta 192. Die S/PDIF EIn-/Ausgänge fungieren als Effektweg, da ist ein Lexicon MX200 eingeschliffen. Von der Delta über das MDR kommt das Monitorsignal in die Abhören.
    Alles cool, alles übersichtlich und funktionierend.

    Meine Anforderungen sind ansich nicht besonders hoch denk ich. Ich brauche hier zu Hause nicht viele Kanäle, 90% der Aufnahmen kommen von der Gitarre mit zwei Mics, dann hin und wieder mal ein Linesignal (Tapes überspielen etc.).
    Ich bin ansich ein großer Freund des "Pultfeelings", sprich ich mag Fader sehr gerne, allerdings wäre ich schon bereit, darauf zu verzichten - etwa im Falle eines Interfaces.
    Was aber absolut nicht geht, ist eine Lautstärkeregelung der Monitore per Maus in irgendeiner Software. Da muss es einen Regler zum anfassen geben, alles andere ist haptisch ein Krampf.

    Ich sehe da jetzt so grob folgende Möglichkeiten:

    1. Ich kaufe mit den MDR einfach nochmal.
    Pro: günstigste Variante, alles wie gehabt&gewohnt, Qualität reicht für daheim im Grunde locker, verschiedene Quellen können gesteckt bleiben (kein nerviges rumgepatche)
    Contra: irgendwie etwas langweilig, und so ein "bisschen mehr" darf es ja schon gerne sein, was die Kanäle angeht.
    Ich denke da an so vier seperate Spuren, man weiß ja nicht was noch so kommt in Zukunft. Also so quasi kein erkennbarer Fortschritt...

    2. ein 2-kanaliger Micpreamp.
    Pro: ein gewisser Qualitätssprung, mitunter ja auch nette Features (Kompressor an Bord, etc)
    Contra: vermutlich zumeist keine Monitorkontrolle, daher fällt das eigentlich sowieso flach...es sei denn jemand kennt da was?

    3. Interface

    Da ist jetzt die erste, für mich sehr spannende Frage: das man mehrere Delta-Karten kaskadieren kann ist mir bekannt, aber wie sieht es mit der Kombi M-Audio Delta 192 + M-Audio Interface aus? Ich habe dazu jetzt auf der M-audio Seite keine Infos gefunden, weiß jemand ob der Treiber das "blickt"?
    Wenn ja, wäre da das Fast Track Pro mein Favorit. Das wären dann in Kombi mit der Deltakarte 4 analoge Eingänge, 2x S/PDIF In/Out, MIDI ist sowieso kein Problem. Und das schönste: eine echte Hardwarekontrolle für die Monitore ist auch dabei :) Die Deltaeingänge könnte man dann noch später mit einem zusätzlichen Micpreamp oder was auch immer beglücken...eine wie ich finde sehr feine und flexible Lösung.
    Aber vermutlich ist die Sache mit dem kaskadieren in diesem Fall eh nicht drin. :rolleyes:

    Dann wäre zu überlegen, die Delta raus zu werfen und komplett umzusatteln. Das wäre mir auch nicht grade recht, denn die Karte ist ihr Geld schon wert, und dann müsste ich wieder total bei 0 anfangen und hätte am Ende nur ein kleines Interface, ohne Mixerkomfort bei der Bedienung etc..

    Der finanzielle Rahmen liegt nach aktuellem Plan so bei 130€ (MDR Mixer) bis so ca. 350€ maximal für ein Interface/Preamp.

    Tja, soweit so schlecht :o
    Vielleicht hat ja jemand eine Eingebung oder kann sogar was zu der Kaskadierung sagen, ansonsten werd ich mich da mal direkt an den Support wenden müssen.

    Thx
    Kfir
     
  2. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 17.08.06   #2
    Hi

    Das man M-Audio Karten kaskadieren kann war mir selber nie so wirklich bewusst. Würde ich dir aber nicht unbedingt raten, weil es mitunter zu Konflikten zwischen den Karten geben könnte.
    Im mom verwende ich so eine ähnliche Lösung wie du, also analoges Mischpult mit "Einbau" - Karte. Wenn ich mir heute etwas neu kaufen würde, würde ich mir ein Interface kaufen, mit dem Nachteil von weniger Eingängen.
    Das Fasttrack Pro bzw aber auch das Firewire 410 von M-Audio klingen sehr interessant.
    Mein persönlicher Favourit ist das Interface von Focusrite (das Saffire bzw. die LE) kostet dann schon zwar ein wenig mehr, aber liegt qualitativ über bzw. sollte über M-Audio liegen.
    Verwendest du die 192 kHz überhaupt??? 48 bzw. 96 sollten reichen, finde ich zumindest...
     
  3. Kfir

    Kfir Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 18.08.06   #3
    Hoi!

    Ne, ich arbeite derzeit sowieso mit max. 48kHz, weil das Lexicon per S/PDIF nur diese Rate verkraftet.
    Auch davon abgesehen sind es idR sowieso nie mehr, da ich bei 96kHz mit vielen Spuren sowieso schon Leistungsprobleme bekomme (hauptsächlich wegen der Platte - zuviel Datenstrom).

    Worauf beziehst du deine Frage? Auf die Delta 192? Die hab ich mir gar nicht wegen der Samplingrate gekauft...
     
  4. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 18.08.06   #4
    Hi

    Ja die 192 auf die Samplingrate der Delta 192... weil du dir auch die Audiophile 2496 kaufen hättest können, weil die vor allem billiger gewesen wäre.
    Außer du verwendest die symmetrischen Ein und Ausgänge... dachte die Karten wären gleich, sind sie aber nicht ganz....
    Wenn dein PC aber schon alt ist... es ist, dass die besseren externen Karten eigentlich immer Firewire zur Verbindung PC mit Interface haben...
    Oder ist das kein Problem für dich?

    mfg
     
  5. Kfir

    Kfir Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 18.08.06   #5
    "Alt" ist der PC ansich noch nicht, die Firewire-Schnittstelle müsste ich mir aber noch nachrüsten. Kostet aber ja auch nich viel.

    Ich bin aktuell auch in Richtung Saffire LE geschwenkt, einfach deshalb weil so ein USB 1.1 Interface wie das Fast Track Pro schon recht limitiert ist...
    Das Lexicon Lambda fliegt auch raus, das hat einfach eine zu magere Ausstattung.
    Denkbare wäre da vielleicht auch die Presonus Firebox.
     
  6. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 18.08.06   #6
    Die technischen Daten der Firebox klingen ziemlich gleich wie der von der Saffire LE.
    Die Firebox ist glaube ich billiger...
     
Die Seite wird geladen...

mapping