Multieffekt mit Drumcomputer

von IYIxPx, 14.03.06.

  1. IYIxPx

    IYIxPx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #1
    Siehe Titel. Gibt es sowas?
     
  2. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 14.03.06   #2
    Naja die Digitech RP`s haben alle einen "Drumcomputer".Leider keinen zum Programmieren, aber voreingestellte Presets zum jammen mit drin..

    http://www.musik-service.de/Digitech-RP-50-prx395679850de.aspx

    oder etwas teurer

    http://www.musik-service.de/Digitech-GNX-3-prx395602803de.aspx

    sowie auch die neue Zoom G. Serie.....

    Aber auch nicht programmierbar.......


    Zoom G2.1u
    http://www.musik-service.de/zoom-g-2-1u-guitar-effects-pedal-prx395751915de.aspx

    Zoom G7.1ut
    http://www.musik-service.de/Zoom-G-7-Iut-Guitar-Effects-pedal-prx395751916de.aspx

    MFG :great:
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.03.06   #3
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.03.06   #4
    Drumcomputer mit Gitarreneffekten wäre der DR880 von Boss z.B.

    Die Effekte sind aus dem GT-6, nicht übel. Allerdings etwas eingeschränkt, man kann weniger gleichzeitig verwenden. Ärgerlich ist das beim Kompressor, der in einer FX-Auswahl-Liste mit Chorus und Co ist :screwy: :screwy: :screwy:

    Delay und Reverb sind allerdings getrennt einstellbar.

    Ist in erster Linie ein Drumcomputer, wo man aber auch direkt ne Klampfe zum Jammen reinstecken kann. Ampmodeling, Effekte, Basspuren...
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.03.06   #5
    stimmt, das mit dem kompressor nervt mich auch ein bisschen. aber es ist zu ertragen. im zweifelsfall stellt man einfach auf bass-multi, dann kann man ja genug am kompressor einstellen, mit ner b-man simulation klingt das auch mit gitarre ganz toll. aber dann ist natürlich nix mit häffi-mäddl-distorschon :cool:
     
  6. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 08.06.06   #6
    Was haltet ihr vom GFX-5 von Zoom?
     
  7. GreedyFly

    GreedyFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 09.06.06   #7
    Da hätt ich doch gerade eins zum Verkauf anzubieten... aber vermutlich hast Du das schon gesehen und fragst deshalb?! :rolleyes:

    Habs knapp 2,5 Jahre benutzt und war sehr zufrieden damit. Der Drum-Computer zum jammen war oft im Einsatz, die Delay Möglichkeiten sind meiner Meinung nach auch sehr gut.
    Aus den verschiedenen Zerren/Ampsimulationen und den Boxensimulationen kann man so einiges rauskitzeln.

    Hast Du konkrete Fragen dazu?

    EDIT: Ach ja, stabil ist es auch....
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 09.06.06   #8
    Ich habe eines der etwas größeren Multis von Digitech, das ebenfalls einen Drumcomputer an Bord hat. Computer ist bei den Dingern eigentlich schon etwas hoch gegriffen, denn computet, also berechnet wird da gar nichts mehr. Es sind lediglich Soundsamples gespeichert, die von einem Taktgenerator abgerufen werden und sich durch fehlende Anschlagdynamik etc eben entsprechend synthetisch anhören, auch wenn die Samples an sich heutzutage schon sehr gut sind. Da aber auch einfachste Gags wie Intros oder Fills, wie man sie z. B. von nahezu jedem Keyboard kennt, fehlen, ist die ganze Sache auch bei noch so naturgetreuen Klangmustern auf die Dauer stumpfsinnig und Imho deshalb nur für Übung geeignet (oder wenn halt der Drummer mal ausgefallen ist).
    Eine etwas anspruchsvollere Möglichkeit, die ich mit meinem GNX-4 nutzen kann, wäre die Option, vorab auf dem eingebauten 8-Spur-Recorder ein echtes Schlagzeug einzuspielen und das dann zu verwenden. Bei Wahl einer geeigneten Speicherkarte passen viele Stunden, also notfalls der gesamte Gig drauf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping