Multieffektgerät oder Bodentreter ?

von 3yeless, 14.05.07.

  1. 3yeless

    3yeless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #1
    hej leute

    ich habe folgende frage. ich hab bald firmung und dann fällt wieder n bisschen kohle ins haus :great:
    nun is hab ich n problem ^^ neuer AMP neues Multieffektgerät oder einzelne Bodentreter ... ????(
    wah-wah, Verzerrer, und n phaser vlt )

    ich hab ma so ein bisschen gegoogt und das BOSS GT-8 gefunden. is das was wert ?

    freu mich schonma auf die posts ^^

    greetz 3ye:rolleyes:

     
  2. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Die wichtigste Frage wird wohl sein:
    Was besitzt du schon an Equipment und was du für einen Style spielst bzw. ob du dich auf einen def. festgelegt hast
     
  3. Andi K.

    Andi K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.05.07   #3
    Mit nem Multi haste den Vorteil durch einen kick nen komplett anderen Sound zu nutzen, d.h. von mir aus von Clean direkt zu Distortion mit Delay, Chorous und Reverb, das geht eben mit einzelnen Tretern nicht (ausnahmen: Midi). Dafür hast du bei nem Boss Multi eben nur Boss-Distortion/Overdrive und Boss-Effekte. Mit mehreren kleinen Stompboxes kannste dir deinen ganz individuellen Sound formen.
    Die meisten Profis bevorzugen einzelne Treter und bevorzuge sie auch, was auch daran liegt, dass ich nur nen Amp + Gitarre + Hände + Overdrive + Wah-Wah brauche.
    Ein anderer Aspekt ist natürlich wie flexibel dein Sound sein sollte. Mit nem Multi wie dem GT8 von Boss hast du eben viel mehr Möglichkeiten.
     
  4. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 14.05.07   #4
    Moin,

    ich hab seit ein paar Tagen ein GT-8 .. das Teil hat mich funktions- und soundmäßig absolut aus den Socken gehauen.

    Ich weiß jedenfalls jetzt, dass ich mir NIE wieder in meinem ganzen Leben einzelne Bodentreter kaufen werde. :D

    Am besten probierste einfach mal ein paar Multis aus. ;)
    Und wenn dir eins gefällt, warum nicht. Ist billiger und komfortabler als n dickes Pedalboard.

    Gruß,
    Paul
     
  5. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 14.05.07   #5
    ich bin für hybrid version ! lol (mach ich im moment selbst so)

    hab mein multi (ax3000g) im loop und benutze alle effekte wie zB delay, reverb, uswsuw.

    zerre, wah , benutze ich jedoch nicht vom multi sondern einzeln und vor den amp (wo es auch hingehört).
    somit brauch ich keie kohle für die effekte auszugeben. (80 euro pro boss effekt vs. 300 euro multi, wo wirklichhcohwertige effekte mit unendlich einstellmöglichkeiten + expressionpedal dabei is)

    is meiner meinung nach echt ne überlegung wert!
    warum auf eins von beidem beschränken? ; )

    greez
     
  6. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 15.05.07   #6
    multi ist zwar cool nur kommt die frage auf brauchst du das alles ich hab generkt ich brauche sie abgesehen davon, wenn zB. ein pedal von einem multi fx emuliert wird weicht es vom orginal dennoch ab.
    bestes beispiel das boss me50, zwar kein klassicher multi aber die zerren gibt es ja auch einzeln und die sind besser, es hat schon seinen grund warum drei einzelne pedale mehr kosten als ein ganzes arsenal im multi!
     
  7. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 15.05.07   #7
    wie gesagt zerren mal aussen vor.. aber effekte wie reverb und delay und den kram.. ist meiner meinung nach innem hochwertigen multi auf ejdenfall brauchbar und vergleichbar mit einzeltretern.
     
  8. Herr B.

    Herr B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.05.07   #8
    Was man auch bedenken sollte:
    Die meisten Multis, ich würde sogar sagen alle, die man so kennt, sind digital. Digital heißt, dein Signal wird umgewandelt, und dabei kann halt etwas verloren gehen. Ich hab auch ein GT-8 gehabt, hab mich dann aber für Bodentreter entschieden. Klar, dass GT-8 war praktischer, einfacher zu transportieren, mit Strom zu versorgen, billiger usw. Aber letztendlich war für mich der Sound entscheidend, und dass ich mir jeden Effekt einzeln aussuchen kann, und dann die verschiedenen Effekte auch kombinieren, ich hab einfach das Gefühl, dass man dadurch ein individuelleres Ergebnis erzielt. Allerdings benutze ich jetzt auch wieder digitale Bodentreter, womit die Umwandlungsgeschichte für mich auch wieder zum Teil Quatsch ist, allerdings haben die alle einen True-Bypass, was dass GT-8 nicht hat.
    Außerdem ist das GT-8 eigentlich nur wirklich sinnvoll und ausgelastet, wenn man einen kompletten Amp, oder zumindest die Vorstufe ersetzen will, da dass bei dir nicht der Fall zu sein scheint, solltest du vielleicht auch mal Multis testen, die nur für Effekt sind, zum Beispiel das TC electronics G-Major.

    Für mich hat sich einfach, auf Grund von Sound, Experimentierfreudigkeit und der Möglichkeit, extremere Sounds zu kombinieren, die Bodentreter-Lösung empfohlen.

    Just my 2 cents.
     
  9. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 15.05.07   #9
    3yeless, du solltest wissen was du willst, willst du viel herumspielen weisst nicht was du willst und findest digital voll ok, kauf dir ein Multi. Hast du jedoch genaue Vorstellungen, bist diesbezüglich vielleicht noch stinkkonservativ wie ich :D , kauf dir Einzeltreter. Zugegeben, die sind richtig schön umständlich in der Handhabung bevor man sich ein Board gebastelt hat, aber die kombinationsmöglichkeiten und die einfache Logik machen da viel wieder okay.

    Entscheide selbst was dir lieber ist, zum Thema Zerre solltest du wissen das die analogen Einzeltreter die Röhren via Transistor und Dioden nachahmen und diese übersteuern, was dem Klang dann oft mehr Fülle und Dynamik verleiht wie manch billiger Multi oder Digitaleinzeltreter.
     
  10. 3yeless

    3yeless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #10
    jou danke erstma für die vielen post leute :)

    aber ich dachte eher an ein GT-8 oder anderes multi, weil es einfach alles enthält und man eben alles einstellen kann ... aber noch mal zu ESPshredder ?
    konnte man beim GT alle effekte mischen ? also gleichzeitig zerre und wah zb ? oder alles einzeln ? (dumme frage , aber nja xD )

    und wie bewertet ihr die Preis-Leistung vom BOSS GT-8 ?

    greetz 3ye ;)
     
  11. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.248
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 15.05.07   #11
    mal ein paar comments von mir:

    von herrn B.: "Für mich hat sich einfach, auf Grund von Sound, Experimentierfreudigkeit und der Möglichkeit, extremere Sounds zu kombinieren, die Bodentreter-Lösung empfohlen."

    also sound lass ich definitiv gelten.
    aber experimentierfreudigkeit und extremere sounds..?? naja. also ich denke das die soundvielfalt und möglichkeiten des gt-8 locker ein komplettes bodentreter board in die tasche stecken. schon einfach die masse der effekte die zur verfügung stehen wäre in bodentretern unbezahlbar.


    ob die sounds zu digital sind.. darüber kann man immer streiten. also ich hab mit meinem gt-pro sehr gute erfahrungen gemacht: über kopfhörer klingts super und über die (röhren)endstufe meines amps klingt das unglaublich gut hier entscheidet sicherlich der eigene geschmack
    die zerren find ich persönlich auch eher mittelmäßig. benutz sie auch nicht, da die ampmodels ein wesentlich besserer ersatz sind. da ist für mich bisher alles dabei was ich mir wünsche

    zum effekte mischen: ja natürlich geht das. du kannst viele (ich glaub bis zu 8?) verschiedene effekte kombinieren, abspeichern und mit einem fußtritt komplett wechseln. (also kein stepptanz auf 20 bodentretern ;-)
    man kann wahnsinnig viel einstellen. das glaub man alles gar nicht.

    sicherlich wird keiner sämtliche effekte brauchen. aber für jemanden der immer wieder neue wege gehen möchte ist das zum ausprobieren super. wenn man weiß, dass man nur 3 effekte braucht sollte man zu bodentretern greifen. wenn man sich aber sagt: ich weiß nicht, ob ich nicht auch mal nen xyz brauche, wenn ja, dann hab ich einen im multi, dann ist das sicher sehr praktisch.

    preis-leistungsmäßig find ich persönlich das gt-8 seeehr gut. ich mein gebraucht kommt man da um 300€ ran.. das sind 4-5 gute bodentreter. und das gt-8 gibt noch diverse möglichkeiten obendrauf (ampumschalten und hasse nicht gesehen)
    also vergleichsmäßig: das g-major kostet das gleiche und bietet nicht ein zehntel der funktionen und ich fand die qualität der effekte da nicht besser.. (und man braucht nen floorboard..)

    ansonsten sind pod xt life und tonelab (in welcher größe auch immer) sicherlich auch alternativen die man sich mal angucken kann. da entscheidet der geschmack. oder die zoom teile. da gibt's einige sachen die der eine oder andere bevorzugen mag.

    einziger großer nachteil den ich am gt-8 seh: die bedienung ist nicht der wahnsinn (ist aber auch bei vielen anderen multis so..). da ist der editor am gt-pro doch wesentlich angenehmer und übersichtlicher.
    und auf die bedienungsfreundlichkeit sollte man bei multis schon achten. grade weil man soviel einstellen kann sollte man sich was suchen, wo man möglichst schnell gut mit klarkommt. (mir gefiel z.B. der pod xt live in der hinsicht überhaupt nicht. das war sowas von überhaupt nicht intuitiv.. da ist das gt besser. alle wichtigen sachen sind quasi direkt zugänglich. nur mir fehlte die übersicht, was grade eingestellt ist. da muss man sich dann immer so doof durch alle menüs klicken. es lebe der gt-pro editor)
     
  12. Ilike69

    Ilike69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 16.05.07   #12
    Hi, Paul! Dann wart mal noch ein paar Tage mehr ab. Wenn die Flitterwochen vorbei sind, wirst Du vielleicht auch die Warzen entdecken, die dir bisher entgangen waren :D

    Wie oft habe ich selber schon NIENIENIE gesagt, um dann reumütig zurückzuschleichen, ohje. Ich sag nie wieder nie.

    Oops, I did it again ;)

    Bin gerade aktuell wieder im Treterfieber, und für manche Sachen kannste alle GT-x knicken, auch wenn sie anfänglich extrem beeindrucken. Digital ist halt digital, kommt extren darauf an, was Du willst und brauchst.

    Gruss Chris
     
  13. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 17.05.07   #13
    Klar. ;) Abwarten. Wenn mir der Sound mal nicht passt, nehm ich halt wieder die (göttliche) Zerre von meinem Laney und das GT-8 nur für Effekte.
    So einfach ist das. :D

    Na klar, man kann bis zu 13 Effekte gleichzeitig benutzen. ;)
    Du kannst dir dann aufm Display auch die Effektkette anzeigen lassen,
    um jeden Effekt an die Stelle zu schieben, wo du ihn gern hättest!

    Also ich muss sagen, dass ich die Bedienung des GT-8 entgegen aller Vorwarnungen wirklich absolut intuitiv und simpel finde.
    Hab mein letztes Wochenende nur mit dem GT-8 und meinem Instrument verbracht und ich komm mit dem Ding super klar.

    Gruß,
    Paul
     
  14. Cthulhu81

    Cthulhu81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    18.03.11
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #14
    Hi,

    bevor Du Dir das G8 holst wirf lieber mal noch einen Blick aufs ZooM G9.2-tt hat ne Röhrenvor - und endstufe. Hab beide ausgetestet und das Zoom ist vielseitiger.

    Gruss Tallica81
     
  15. Madd!n

    Madd!n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #15
    hey ho,
    hab das selbe problem.
    zum zoom G9.2 kann ich nicht viel sagen, kenn ich nicht, hatte früher das GFX-8 und mir gefiehls nicht wirklich.
    Hab auch grad das Boss GT-8 im Auge. naja 400€ mit Midi kabel ist schon nen stolzer preis.
    aber wenn ich mal zamrechne auf wieviel ich mit den tretern kommen würd....
    boss ce-5 chorus,dd-6 /3,dunlop zw 44 od,wah.... dann komm ich locker über die 400€
    ich denke das boss gt-8 passt gut zu mir und meinem amp(Peavey 212 valveking) und meiner epihpone zakk wylde<- göttlich :)
     
  16. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 18.05.07   #16
    also ich hatte auch mal das GT-8, nunja, ich habs jetzt verkauft und bin auf einzeltreter umgestiegen. grund:

    - der sound gefällt mir bei einzeltreter viel besser
    - lieber ein guter sound als 1000. mieße
    - obwohl ich eigentlich gerne bastl, find ich persönlich das der GT-8 sehr schwer einzustellen nicht. außerdem kann man nicht mal kurz unterm lied ein bisschen mehr gain oder hall reindrehen, bei einzeltretern --> kein problem

    nunja, ich würde dir raten einfach mal auszuprobieren, ein erheblich vorteil von multi is natürlich das gewicht. das GT-8 wiegt ca. 5 kg, mein (selfmade) effektboard mit allem drum und dran wiegt so ca. 55 - 60 kg (yeeeehaaa ) naja was macht ma nicht alles für SEINEN sound ;-)

    greetz
     
  17. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 18.05.07   #17
    Hä? Na klar, du hast nen Gain- und Hall-Regler direkt auf dem Board oben drauf.:er_what:
    Dazu brauchst du nichtmal in irgendein Untermenü gehen...
     
  18. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 18.05.07   #18
    naja, kommt drauf an welche einstellung man verwendet, ich hatte immer die einstellung das er gleich den parameter verändert, d.h. das man nicht genau weis wie viel hatte er jetzt, kommt unterm lied nicht gut wenn der das poti von gain auf rechtsanschlag steht obwohl man eigentlich crunsh spielt, und dann bei einer bewegung --> bahm, volles brett.

    oder das kurze ausschalten von effekten --> geht nur per hand, außer man schaltet auf manuell um, dann kann aber aber nicht schnell swischen zwei patchen umschalten. ich finde das gt-8 nicht schlecht, aber auch nicht gut, man könnte immo einige veränderungen machen --> größer knopf für tuner so das man schnell den tuner aktvieren kann ohne sich zu bücken.
     
  19. Madd!n

    Madd!n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #19
    aber ich denke ich brauch ja "bloß"
    - ZW 44 Wylde Overdrive ZW-44 99€
    - DD-6 Digital Delay AudioLoop, Warp, Reverse 150€
    - CE-5, Chorus Ensemble 100€
    - 4x Kabel 16€
    -----------------------------------------------------------------------
    Gesamtpreis 365€
    - Boss CS-3, Compression Sustainer schon vorhanden :)

    hmmm, was hat denn das boss gt-8 was ich bei dieser zusammenstellung nicht hab? das wahwah kann man vom gt-8 eigentlich vergessen, ist nicht gerade die welt.
     
  20. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 18.05.07   #20
    Jetzt muss ich mich auch mal einschalten. Bei deiner Rechnung fehlen noch Netzteile. Und zwar nicht eins sondern gleich 2, weil du ja auch Effekte für "vor dem Amp" hast. Dann wie wärs noch mit einem tuner? Da kannst du insgesamt nochmal 100-150 Euro draufschlagen (je nach Qualität) und dann bist du knapp bei 500 Euro, wobei noch kein "Board" eingerechnet ist. Und so Sachen wie Phaser, Flanger, Hall hast du dann auch noch nicht. Also alleine von den Möglichkeiten her liet ein multi da doch rein vom Papier her ganz gewaltig vorne. Ich persönlich spiele bei meinem Gitarrenlehrer immer über das GT-8 und die Sounds gefallen mir sehr gut, wobei ich ohne da Effekte spiele und ich mir so ein Gerät nur für Effekte kaufen würde, da ich Zerre usw von meinem Amp nutze... Das Duell Bodentreter vs. Multi wird wohl ein ewiger Kamp bleiben, aber mal realistisch gesehen werden da wohl 80% der Zuschauer beispielsweise bei einem Gig keinen hörbaren Unterschied merken denke ich. Ob man dann Einzeltreter braucht oder nicht bleibt jedem selbst überlassen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping