Music Man SUB vs.Fender Precision Mike Dirnt

von Stev, 17.02.06.

  1. Stev

    Stev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Heidenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #1
    hi leute,
    welchen bass könnt ihr mir von den 4 empfehlen?

    - music man sterling sub https://www.thomann.de/music_man_sub_x07t6rbp2_sterling_prodinfo.html

    - music man stingray sub https://www.thomann.de/music_man_sub_x02t3rbp1_prodinfo.html

    - fender mexico precision bass mike dirnt https://www.thomann.de/artikel-178134.html

    - fender mexico mark hoppus (blink182) https://www.thomann.de/artikel-168907.html


    spiel hauptsache grundtöne mit plecs in einer rockband. amp ist ein hartke 3500.
    kennt jemand den sterling/stingray sub?

    danke!
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.02.06   #2
    Für straighte 8-tel und Grundtongeschichten ist meines Erachtens was Preci-ähnliches eher geeignet als 'nen Musicman. Also beim besten Willen, oder gibt's da Gegenbeispiele? Mir fällt gerade keins ein.

    Den Hoppus-Bass finde ich optisch total gelungen, frage mich warum da noch keiner vorher drauf kam. Und 'nen normaler Preci? Zu langweilig?

    Gruesse, Pablo
     
  3. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 17.02.06   #3
    Fender vs Music Man ?? Aber sonst gehts dir gut, ja ?? :screwy:

    Im ernst, beide Bässe haben einen Ton den ich als knurrig empfinde aber trotzdem sind die Teile total verschieden und nicht zu vergleichen.

    Für`s überwiegende Grundtöne achteln würde ICH PERSÖNLICH eher einen Fender nehmen. :)
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.02.06   #4
    Ich denke, deshalb fragt er uns. :o

    Gruesse, Pablo
     
  5. Stev

    Stev Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Heidenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #5
    preisrahmen max.850,-€.und die besagten bässe liegen halt in dem rahmen ;)
    klingen die hoppus bzw.dirnt modelle so arg unterschiedlich?
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.02.06   #6
  7. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 17.02.06   #7
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.02.06   #8
    der highway wäre wirklich noch eine Alternative! aber wie immer bei Fender: geh um deiner selbst Willen vorher in nen Laden und spiel den bass an, den du zu kaufen gedenkst
    (hach bin ich poetisch heute)
     
  9. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.02.06   #9
    Für Deine Musikrichtung ist ein Preci wohl eher zu empfehlen.
    Habe selber nen SUB und einen Jazz Bass. Du kriegst mit dem 2 Band EQ von SUB schon einen Preci-ähnlichen Klang hin, aber genau so wird es nie klingen ( wobei ich jetzt mit den teuren USA Precis vergleiche die ich vor etwa 4 Wochen im direkten Vergleich mit Stingrays und SUBs in der Hand hatte ). Mir liegt der Hals des SUBs besser als der des Precis , der fühlt sich für mich zu klobig an. Es gibt aber auch Precis mit Jazz Bass Hals.
    Der Sterling SUB hat einen schmaleren Hals ( 38 mm, so wie der Jazz Bass ) als der 'normale' SUB. Falls dich ein Sterling reizt solltest die besonders auf Dead-Spots achten die bei schmaleren Hälsen eher auftreten.
     
  10. I can't resist

    I can't resist Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.03.06
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.02.06   #10
    Ja, geh umbedingt in den Laden um einen Fender anzutesten. Die sind nämlich alle so unterschiedlich, weißt du. Wenn du einfach irgendeinen nimmst hast du wahrscheinlich noch ein Astloch im Hals.
    Fender ist eine Firma die keine Serienproduktion macht, und daher haben alle Bässe so starke Abweichungen voneinander.
    Fender hat auch keine modernen Fräsmaschinen oder sonstiges präzises Werkzeug. *ironie*

    Also mal ernsthaft. So einen Schwachsinn kann ich nichtmehr hören.
    Kann mir auch mal einer von euch Fender-Spezialisten sagen warum die modernen Instrumente angeblich so eine große Serienstreuen haben sollen?
     
  11. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.02.06   #11
    Ich bin sicher kein Fender-Spezialist, aber:

    tu mir nen Gefallen:
    geh _du_ mal in nen Laden und spiele 5 Fender Bässe der gleichen Serie nebeneinander und beurteile selbst, ob alle gleich klingen

    danach sprechen wir uns dann nochmal
     
  12. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 17.02.06   #12
    Also ich würde auch sagen dass n Preci hier die bessere Wahl ist, ( die find ich sowieso besser) also n Highway 1 wär ja in der Preiskategorie schon gut, hab ihn selbst letztens angetestet und er hat mir wirklich gut gefallen.
    Doch ich muss sagen dass mir in der selben Preisklasse der Dirnt Bass https://www.thomann.de/artikel-175480.html irgendwie doch ein wenig hochwertiger vorkam, vor allem die Bridge "Badass II Steg" ist meiner meinung nach im Vorteil gegenüber der "Standart" (hat die nen besonderen Namen) des Highway 1 . Auch der Sound war meiner meinung nach noch eine Spur knackiger und voller.
    Dafür war der Dirntbass aber auch deutlich schwerer. ( genaue Werte weiß ich leider nich )

    Für das Geld denke ich ist aber der dirnt eindeutig die bessere Wahl, da mich persönlich das Mehrgewicht nicht stören würde.
     
  13. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.02.06   #13
    sie wird vielfach als "Blechwinkel" bezeichnet

    und viel mehr ist das auch nicht - Schrott meiner Meinung nach

    von daher könnte der dirnt (ich kenne den bass nicht) durchaus ein Anspielen wert sein (auf meinem Highway Jazz tront ja auch schon seit geraumer Zeit ne badass)
     
  14. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 17.02.06   #14
    Also ich habe einen SUB - und bin damit auch sehr zufrieden. Für deine beschriebenen Anforderungen würde ich ihn dir aber nicht empfehlen. Dafür wäre der Preci wohl wirklich eine gute Wahl... geh' einfach im Laden antesten :).
     
  15. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.02.06   #15
    ich mach ma hier rein:
    wo liegt der vorteil einer badass?
     
  16. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 17.02.06   #16
    den Dirnt...ist nicht zu teuer ist aber n guter alround bass...
     
  17. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.02.06   #17
    • mehr Masse, mehr Auflagefläche -> bringt etwas mehr Sustain
    • wesentlich solidere Konstruktion -> bei den Blechwinkeln musst du teilweise Angst haben, dass sie dir um die Ohren fliegen (je nach Anschlagstärke :D )

    Einige empfinden dagegen als Nachteil, dass die Reiter keine Kerben haben, in denen die Saiten liegen. Deshalb haben die Saiten gerade bei stärkerem Anschlag etwas Spiel - sie bewegen sich auf dem Reiter leicht hin und her.
    Mit einer Feile kann man dem aber beikommen.
     
  18. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 17.02.06   #18
    durchaus passend, denn mehr ist das wirklich nicht
     
  19. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.02.06   #19
    Warum das? :confused:
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.02.06   #20
    Dieser ,,Blechwinkel'' prägt allerdings auch den typischen Klangcharakter eines Precis. Nach welchen Kriterien die Standard-Bridge also gut oder schlecht ist, ist Auslegungssache.

    Ich spiele 2 Blechwinkel-Precis und verspüre keinen Bedarf diese ,,aufzurüsten''.

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping