MusicMan oder Fender?

von Bustee, 02.03.05.

  1. Bustee

    Bustee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #1
    Tach auch,

    folgendes:

    Ich habe vor mir in nächster Zeit 'nen neuen Bass zuzulegen, benutze momentan die billigste Kopie vom MusicMan Stingray, die es auf dem Markt überhaupt gibt (Johnsen Stingray-Kopie 5-String).
    An sich nicht der schlechteste Bass den ich gespielt hab, aber naja, wenn man mal doch dazu kommt, 'nen anderen auszuprobieren, hört man den Unterschied.

    Nun, wo ich endlich mal etwas mehr Geld zur Verfügung habe, hatte ich vor den "Billig"-Bass durch nen richtig schnieken Bass (der auch für die Zukunft tauglich ist) zu ersetzen.

    In die engere Auswahl haben es

    Fender American Deluxe Precision Bass V (5-String) und
    MusicMan Stingray5

    geschafft.

    So weit, so gut.
    Der Stil meiner Band ist Nu-Metal/Emo-Core, also muss Druck in den Sound. Allerdings soll es auch nicht zu schnarrig klingen. (Ich glaube da ist der Fender im Vorteil)
    Da ich mich live ziemlich extrem bewege und verausgabe (sprich springen, Bass herumschleudern, mit dem Kopf den Schlagzeuger in Sachen Becken-schlagen unterstützen, etc.) sollte der Bass ziemlich stabil sein, möglichst leicht und der Kopf soll bitte nicht so schwer sein, dass der Bass deswegen immer "herabfällt". (Das ist z.B. momentan noch das Problem mit meinem jetzigen Bass.)

    Mich würd mal eure Meinung interessieren.
     
  2. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 02.03.05   #2
    Mein Tipp:
    Für deine Musik richtung den MusicMan!! Fender finde ich persönlich zwar besser jedoch nicht für deinen Stil. Der Musicman hat einfach besseren Druck, wobei der Jazzbass schön soft klingt. Außerdem halte ich nichts von 5-String Fender Bässen! :rolleyes: .Fender baut noch nicht so lange 5-Saiter.

    Also nimm den Music-Man!
     
  3. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 02.03.05   #3
    numetal und emocore in einem satz, was ist aus dieser welt geworden
     
  4. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #4
    Hm, ich möchte ja ein gutes Mittelmaß zwischen Druck und smooth haben. Und der Fender soll ja gerade diese Eigenschaft haben. Der oben genannte ist ja auch kein JazzBass, sonder ein PrecisionBass.
    Hab mich mal umgeschaut, und viele Bands, die einen verwandten Stil haben, bevorzugen Fender.
     
  5. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 02.03.05   #5
    bei fünf saiten würd ich zu nix von beidem raten
     
  6. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #6
    Ehm, es gibt mittlerweile so viele verschiedene Stile, dass man viele nicht mehr wirklich zuordnen kann.
    Und ich möchte halt wissen, welcher Bass für solche Richtungen geeignet ist.
     
  7. Jazzbasser

    Jazzbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.03.05   #7
    Also von Fender würd ich persönlich jetzt auch keinen 5saiter kaufen ... einfach weil nen Fender für mich einfach nur 4 Saiten haben darf, ich hab keine ahnung wie gut die sind.

    Was ich auf jeden Fall sagen kann ist dass die 5 Saitigen MusicMänner wirklich klasse sind. Mein Vater hatte mal einen.

    Wenns der P-Bass Sound sein soll aber trotzdem 5 Saitig würde ich auch noch nen Sandberg California PM empfehlen .... ist auch noch ein wenig MusicMan mit dran :)
     
  8. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.03.05   #8
    Oh ja, Sandberg... göttlich :great:

    Nur das mit dem "schnarrigen" Sound des Musicmans versteh ich nich ganz... meinst du das Klacken der Saiten, wenn sie auf die Bundstäbchen treffen (Fretnoise)? Wenn das nicht gewollt ist, kann man ja immer noch die Höhen am EQ des Basses rausdrehen. Nur ist der Sound dann oft zu durchsetzungfähig ;)

    Und die 5 Saiter von Musicman sind erste Sahne, egal ob Sterling oder Stingray (SUBs hab ich noch keine gestestet)
     
  9. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #9
    Jepp, genau das meine ich. Hab mir von nem ziemlich erfahrenden Bassisten sagen lassen, dass MusicMan das absichtlich so konstruieren. An sich hab ich dagegen ja auch nichts, bloß hört sich das etwas komisch an bei uns. Ich spiel mit Pleck also wird das Klacken noch verstärkt dadurch, aber ich will nicht auf meine Höhen verzichten, der Sound von Amp gefällt mir schon so, wie ich ihn habe ^^
     
  10. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 02.03.05   #10
    die kombination der tonabnehmer beim fender find ich schrecklich. ich würd auf jeden fall den musicman nehmen der klingt sehr geil, find ich wesentlich besser.
    ich überleg grad auch ob sandberg oder musicman. sandberg is günstiger. sind die günstigeren modelle von musicman sprich der sub oder der sub-sterling (um die 1000 eus) grundlegen schlechter als die altbewährten bässe???
     
  11. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 02.03.05   #11
    ja sind sie
     
  12. Jazzbasser

    Jazzbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.03.05   #12
    Von MusicMan gibts keinen Sterling 5 Saiter ... naja eigentlich schon, ich erklärs mal:

    4 Saiter gibts von MusicMan zwei verschiedene Grundmodelle:

    Stingray: Der Klassiker, gibts mit verschiedenen Konfigurationen usw. aber der entscheidende Faktor ist: Hat KEINEN Splitschalter und Precisionbass-Halsmaße.

    Sterling: Die "moderniesierte" Form des Stingrays. Verfügt über einen Splitschalter, der auch den Tonabnehmer auch zwischen serieller/paralleler umschalten kann und Jazzbass-Halsmaße.

    5 Saiter gibts aber nur einen:

    Stingray 5: Heisst nur so ! Ist eigentlich ein Sterling mit einer Saite mehr.


    Zu den SUBs: Kann ich nur von abraten. Alle (So 3 - 4) die ich angespielt haben waren erbärmlich (-> wenns ganz günstig sein soll noch lieber den Fame MM400 (oder so)). Ansonsten: Sandberg !
     
  13. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.03.05   #13
    und subs gibts nur mit so komischen pickguards... (alle subs die ich angespielt haben, waren extrem scheiße eingestellt)
    aber ich glaub ich würde mm auch fender vorziehn...
    weil alle fenders mit 5 saiten kacke aussehen...
    weil ein echter preci nur einen split coil pu haben darf... ;)
    weil mm find ich besser zu dem musicstil passt (da stimm ich partisan übrigens zu... nu metal und emocore... ts...)
    oder halt sandberg... wennde nen basic ken taylor mit 2 humbucker nimmst, haste druck bist zum abwinken...
     
  14. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #14
    hm okay, also bis jetzt ist die Mehrheit also für MM. Also der SUB soll nicht gut sein? Der Stingray5 kostet dann ja doch schon ne ganz schöne Stange Geld.
    P.S: Verdammt, Numetal / Emocore war zur Veranschaulichung welcher Bass für diese Richtungen in Frage kommen würde *g* Außerdem pfeif ich auf korrekte Bezeichnungen, ist halt schwer bei unserer Musik. Hauptsache hart. ;)
     
  15. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 02.03.05   #15
    Der Test aus Gitarre&Bass sagt etwas anderes aber ich kann das spontan genauso schlecht begründen wie du :)
     
  16. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 02.03.05   #16
    aber doch nich numetal *nettkuck*
     
  17. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.03.05   #17
    So um endlich mal wieder Fender ins Spiel zurückzubringen: Ich spiel den Fender AM Deluxe mit PJ und HU Kombi! WO STEHT DAS GESCHRIEBEN DASS EIN FENDER NUR 4 SAITEN HABEN DARF? :confused: Und: WER BEHAUPTET EIN RICHTIGER PRECI HAT NUR NEN PJ? :confused:

    Und und ich kenne auch Music Man - aber den hab ich wieder verkauft - weil: sehr viel Output, schwerer als der Fender, und weil ich nur einen Bass brauche... Der Precision AM Deluxe kann beides sehr gut - der Steg Hu ist Wahnsinn pur - der MM ist da noch a bissl härter am beim Plek spielen klingt das net soooo toll. Für mich war Fender geeigneter!
     
  18. Bustee

    Bustee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Gnarrenburg (Bremen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #18
    Hm, das ist ´n Minus für MusicMan. Das Gewicht spielt ja auch schon ne Rolle. Ach mist, ich muss die echt beide mal probespielen, bloß dafür müsste ich zu weit fahren, hab nur so kleine Musiklädchen bei mir in der Nähe.
     
  19. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 03.03.05   #19
    Hallo alle,

    wenn ich auch meinen Senf dazu geben darf: Mit nem Jazz/Preci ist man flexibler und kann mehr Musikrichtungen machen als "nur" Rock. Der Musicman hat einen characktervollen, aber auch sehr "eigenen" Klang. Meiner bescheidenen Meinung nach.

    Aber haben möchte ich sie beide Bässe, die du im ersten Posting genannt hast! :o

    Gruß,

    Goodyear
     
  20. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 03.03.05   #20
    Also von den S.U.B's würde ich auch eher abraten.

    Alle 5 die ich angespielt habe waren mir für ihre knappen ~900 € doch stark suboptimal bespielbar und der Klang sagte mir ebenfalls nicht zu, obwohl ich den MM Sound sehr schätze.

    Ich habe zwar noch keinen direkt angespielt, aber die Erfahrungswerte ausm Forum bestätigen den Fame Nachbau immer wieder aufs neue als besten Nachbau, der am nähesten am Original liegen soll. Also wenn der MM zu happig ist vom Preis -> Fame

    Fender 5 Saiter .... hmm .... Eigentlich kann es doch garnicht so schwer sein zu entscheiden, denn ein guter Fender V und ein MM-5 haben doch wirklich SEHR unterschiedliche Klangcharakter sowie ihre eigenen Stärken und Schwächen.
    Einer von beiden muss dir doch einfach besser gefallen =)

    Im Bandkontext machen sich beide sehr gut denke ich. Und bei Bässen auf diesem Niveau wird keiner von beiden in Sachen Druck oder Punch große Wünsche offen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping