Mutter von security locks löst sich!?

von lespaulfreak, 30.06.07.

  1. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 30.06.07   #1
    Hallo,
    ich hab folgendes Problem: Ich habe an meiner Les Paul Security locks angebracht, jedoch lockert sich die Mutter von Zeit zu Zeit, sodass ich fast jeden Tag nachdrehen muss damit mir das ganze System fest bleibt! Ich hab welche von Schaller! Normalerweise hab ichs richtig angebracht oder?--> Einsatz der auf den Schraubenkopf kommt, darauf wiederum der Gurt und drüber dann übers Gewinde die Mutter!?

    Danke
     
  2. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 30.06.07   #2
    Wenn du es wirklich so wie beschrieben gemacht hast, dann fehlt die Scheibe zwischen Gurt und Mutter. Solltest du sie aber doch dazwischen haben, hast du es richtig montiert. Allerdings hab ich dann keine Ahnung warum sie sich bei dir ständig löst. Ich hab meine seit Monaten drauf, und die haben sich noch nie gelockert.
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.06.07   #3
    Die muss einmal richtig fest gezogen werden, dann hält die!
     
  4. Saitenmörder

    Saitenmörder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Röthenbach an der Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #4
    Hi,

    hab auch die security locks von Schaller und hatte das gleiche Problem, trotz ordentlich festziehen.
    Ich habe die Schrauben dann mit einer Schraubensicherung (gibts im Autozubehörhandel für 5 bis 10 Euro) festgemacht. Seitdem halten Sie.

    Viele Grüße.
     
  5. Mr. Vierkant

    Mr. Vierkant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.06.07   #5
    Wenn sie richtig montiert ist und sich immer noch lockert, einfach Locktide drauf... (gibts bei Conrad etc)
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.07.07   #6
    Locktide würde ich schon fast als "radikal" bezeichnen :D
     
  7. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 01.07.07   #7
    Es langt auch Loctite 222 mit niedriger Festigkeit, oder das 243 für mittlere Festigkeit. So bleibt die Verbindung immer noch "gut" lösbar.

    Am einfachsten ist aber das Gewinde mit einem Tropfen Nagellack oder von mir aus auch normalen Haushaltsklebstoff zu benetzen und dann die Mutter anzuziehen. Vor der Benutzung aber gut trocknen lassen, am besten über Nacht. Loctite und vergleichbare Klebstoffe z.B. von Liqui Moly sind da wesentlich schneller.
    Bei Nagellack oder Haushaltsklebstoff kann zur Sicherheit noch ein Tröpfchen auf das nach dem anziehen sichtbare Gewinde gegeben werden.

    Das zu Anfang zu beobachtende lösen der Schraubverbindung ist eigentlich ganz normal. Die Lederenden werden ja plattgedrückt, geben also nach (Setzerscheinungen).
    Bei Bewegung kann sich nun wunderbar die Mutter lösen (<- Kurzform;)).

    Ein Tröpfchen Öl, z.B. Ballistol Universal, in die "Schale" des SecLock wirkt übrigens Wunder. Da die Reibung verringert wird und sich das Oberteil leichter um das in den Korpus geschraubte Unterteil dreht, treten auch nicht mehr so große Kräfte am Gurtende auf. Durch die sonst vorhandene "Steifigkeit" am Gurtende hat die Mutter es bei den Drehbewegungen sonst leichter sich zu lösen.


    Andreas
     
  8. lespaulfreak

    lespaulfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 01.07.07   #8
    Danke für die schnellen Antworten!! Ich probiers erst ma mit richtig festziehen und dann event. noch mit Klebstoff fixieren. Das komische - ich hatte diese Locks schon mal an einem anderen Gurt da haben sie wunderbar gehalten, jetzt hab ich den Gurt gewechselt und nun nicht mehr- vielleicht liegts ja am festdrehen!:D
     
  9. lespaulfreak

    lespaulfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 04.07.07   #9
    Also hier mal meine Rückmeldung: Es hat wohl am festziehen gelegen! Ich spiel jetzt seit einigen Tagen ohne Probleme, nachdem ich die Mustter mal ordentlich angezogen habe!
     
  10. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    268
    Erstellt: 04.07.07   #10
    Ich finde die Dinger echt gefährlich:
    selbst wenn die Muttern fest sind kann es gelegentlich passieren das sie sich drehen bis die Öffnung nach unten zeigt. So ist mir meine Paula schon beinahe runtergeknallt.
    Habe jetzt die wesentlich kostengünstigeren Dunlop Locks:
    [​IMG]
     
  11. lespaulfreak

    lespaulfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 04.07.07   #11
    Und wie werden die befestigt? Sind das quasi die Muttern?
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.07.07   #12
    Meine Rede! :D

    Wenn du die Dinger richtig benutzt ist das kein Problem. Da kann die Öffnung hinzeigen wo sie will . . . das Lock rastet ein und dann ist das fest.
     
  13. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    268
    Erstellt: 04.07.07   #13
    Schwer zu erklären:
    man setzt das Dingen über den Pin und dreht eine Scheibe, bis die Öffnung ganz eng wird.
    Sind wohl zwei Löcher mit versetztem Mittelpunkt, so dass aus einem Oval ein Kreis wird.

    Zu "das Lock rastet ein und dann ist das fest": habe ich auch gedacht, aber jahrelanger Einsatz hat mich eines Anderen belehrt. Kann auch am Gewicht der Gitarre liegen. Das heisst nicht, dass das jedesmal passiert. Wahrscheinlich hatte die Öffnung in den Momenten schon eine ganze Weile nach unten gezeigt.
     
  14. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 04.07.07   #14
    Was für mich eigentlich danach klingt...

    Du nimmst den Gurt nie/selten ab. Sonst würdest du es schon beim Einklipsen bemerken :rolleyes:. Anscheinend hat sich die Schraube erst kurz vorm Beinahe-Absturz der Gitte gedreht.

    Hast ja noch mal Glück gehabt. Adrenalin pur, wenn die Gitte plötzlich abwärts saust.
     
  15. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    268
    Erstellt: 05.07.07   #15
    :great: Stimmt: der Gurt bleibt i.d.R. dran! Passt auch so in den Koffer.
     
  16. shisha caulfield

    shisha caulfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #16
    ich hab auch ein securitylock system aber ich weiß gar nicht wofür diese schraubenmuttern gut sind ich glaub eh nur als zierde. sonst würdet ihr den gurt ja gar nicht mehr abkriegen wenn ihr die muttern festklebt^^
     
  17. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 05.07.07   #17

    hmm :confused:
    , ich kann dir nicht ganz folgen. Ohne diese Mutter kann ich doch den Schlitten gar nicht am Gurt befestigen. Und selbst wenn man die Mutter anschweißen würde, bekommt man den Gurt immer noch von der Gitarre ab (das System aber nicht mehr ohne Schäden vom Gurt :D)
     
  18. shisha caulfield

    shisha caulfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #18
  19. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 06.07.07   #19
    Das ist aber mal 'ne ganz ausgefuchste Variante :D

    genau so soll es ja auch sein. Ist doch nicht umständlich.

    nö, ist genau das gleiche welches ich auch benutze
     
  20. shisha caulfield

    shisha caulfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #20
    so lernt man dazu...
     
Die Seite wird geladen...

mapping