Neuer Preamp?

von andy123, 14.06.08.

  1. andy123

    andy123 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #1
    Hallo Kollegen:-))),

    ich möchte den Sound in meinem kleinen Studio etwas aufpeppen.....mache schon eine ganze weile aufnahmen mit meinem Equipment...möchte mich jetzt aber punktuell verbessern und das natürlich sinnvoll und hörbar.....nur wo ansetzen????

    Hier erstmal meine Hardware:

    Emu 1212m
    Motu 828 mit Behringer ADA 8000

    Mischpult: Soundcraft e8

    Mikrovorverstärker: Behringer Tube (2 HE Teil)

    Abhöre: Yamaha MS 80

    Mikros: Audio Technika 20/20, Opus 53 , AKG C1000, AKG D12, SM 57


    Mir geht es in der Hauptsache darum den Gesang besser rüberzubekommen. Im Moment gehe ich mit dem Mikro (20/20)direkt in den Behringer Tube Preamp ..dann über das Pult in den Rechner. Über das Pult deshalb , da ich ja das Signal hören möchte .

    Die Ergebnisse sind schon sehr sehr ordentlich ......bin mir jetzt aber nicht ganz sicher ...welche Hardware in der Kette ..Mikro....Preamp.....Pult ...am schwächsten ist und was am meisten bringt es auszutauschen.
    Ich habe vor jetzt so ca. 500 - 700 Euro auszugeben.

    Hat jemand vielleicht eine Idee?

    habe mir extra dafür auch 2 Räume eingerichtet , einen Regieraum und einen Einspielraum.

    Wäre super wenn ihr mir etwas empfehlen könntet. Um es besser einschätzen zu können hier ein Soundbeispiel
    http://www.design2rock.de/music/duex_deluex__duevel.mp3

    Vielen Dank :-)))

    Andy
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.06.08   #2
    warum nutzt Du nicht den Motu internen CUE-Mixer dafür. Dann hättest Du schon mal ein (schwaches) Glied aus der Kette raus.

    Ich würde jetzt mal behaupten, daß der Pre-Amp im Motu auch besser ist als der Behringer.

    Also Mikro direkt in den Motu, Kopfhörer in den Motu und dann intern geroutet.
    Hast Du das schon mal so getestet?

    Als Verbesserung ist ein guter Pre-Amp dann sicher die beste Möglichkeit, aber das Pult würde ich aus der Signalkette auf jeden Fall rauslassen.
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.06.08   #3
    Ich würde auch erst mal den Preamp und das Pult am Eingang weglassen. Mit den besten Mikros direkt in das Motuteil. Da müsste ja zwei Mikroeingänge haben. Das ADAT von B sol nicht so schlecht sein.

    Ich würde als erstes in die Mikros investieren. Das 2020 von AT ist untere Liga und auch kein echtes Großmembraner. Wenn Du bei AT bleiben willst, rüste z.B. auf das 4047 auf.

    Ein Geheimtipp wären das BPM CR10S oder das CAD Equitek 300. Das bekommst Du sehr sehr günstig in der englischen Ebucht. Da kann aber die Lieferung etwas dauern.

    Dann würde ich in zwei wirklich gute Kleinmembraner investieren. Z.B. AKG C 451 o.ä.

    Danach kannst Du über neue Preamps nachdenken.

    Wenn Du das Mischpult fürs Monitoring nutzen willst, bitte nur am Ausgang. Da kannst Du aber auch einen Monitor Controller nehmen.
     
  4. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Das Motu 828 hat 2 interne Vorverstärker. habe es deshalb noch nicht genutzt , da ich ja über Kopfhörer Latenzfrei mithören möchte und der Sänger ja auch.

    Ich nutzte das Motu 828 MK1...das hat auf der Frontseite einen Monitorregler....ich denke das meint ihr ???

    Dann aber meine Frage wie verkabel ich das ganze . Habe jetzt verstanden mit meinem Mikro direkt in das Motu rein ....nur wie bekomm ich das anliegende Signal wieder raus auf dem Mixer ....das Ausgänge die anscheinend doppelt belegt sind. Bei den Ausgängen 1 und 2 steht auch Monitor dran...ich denke ihr meint das??

    Ok...habe jetzt gelernt Behringer Preamp weglassen und Pult auch......so wenn ich aber Drums aufnehme komme ich ja um ein Pult nicht drumrum......wie sieht es denn hier mit einem 8 Kanaligen Preamp aus...habe einen von SM Audio Pro geshen..der kostet unter 300 und soll gar nicht schlecht sein. Hier fangen dann aber die Probleme an. Ich kann zwar mit den Mikros an Preamp und dann direkt an das Motu......funktioniert hier aber das Mithören genauso????
    Sorry für die ganzen Fragen, habe aber die letzten Jahre nur mit einer Bandmaschine Tascam MSR 16 gearbeitet...da hatte ich die ganzen Problemchen nicht :-)))
     
  5. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #5
    habe eben ein bisschen geschaut und noch ein anderes entdeckt und zwar das neue AKG C214...soll laut test auch nicht schlecht sein ...oder die teile von Rode .....ich denke Qualität kostet hier einfach ein bisschen mehr
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.06.08   #6
    hast Du Dir den CUE-Mixer des Motu 828 noch nicht angeschaut - auch das Handbuch zum Motu kann Dir da sicher viel weiterhelfen, da sind einige Beispiel Setups drin.

    Deine Abhöre schließt Du direkt an das Motu - Main-Outs. Wenn Du nun einen anderen Mix z.B. im Aufnahmeraum auf die dortigen Boxen geben willst, dann schließt Du diese dann an Out-1/2 an und routest die gewünschten Signale mit dem CUE-Mix auf diese Out's - oder in der DAW/Recording-Software - welche verwendest Du da?

    Deinen Mischpult kannst Du in die Ecke stellen - den brauchst Du eigentlich für Recording/Mischen/Mastern nicht mehr.

    Für die Drums hast Du das Motu ja per ADAT ja erweitert, da habe ich auch einen Behringer ADA-8000 dran - habe auch das Motu 828 MKII - für Drum Abnahme im Rock/Pop/Metal-Bereich ist die Qualität nmM völlig ausreichend - ein paar gute Mikrofone vorausgesetzt. Dann hast Du immer noch die Line-Ins des Motu frei für Keys, Cleane Gitarren per DI-Box, E-Bass oder was auch immer. Also 10 Mikro's und 8 Line-In's und wenn das dann nicht mehr reicht, dann holst Du noch ein Motu 8Pre oder besser 928HD dazu und kaskadierst diese dann per Firewire.
     
  7. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #7
    Ich glaub ich muss hier gleichmal umbauen und testen.......das heisst also du nutzt bei der DRumaufnahme keinerlei EQs .....geht ja auch nicht sind ja keine mehr da :-)))

    Hab eben einen Blick in das manual geworfen ...mal gespannt ob das funktioniert mit dem Monitoring......das einzige was dann nicht mehr geht ist das nutzen von Effekten bei der Aufnahme ohne sie mit aufzunehmen...z.B. wenn der Sänger etwas Reverb auf seinem Kopfhörer haben möchte
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.06.08   #8
    mh - ja, das neue 828MKII hat da einige DSP-Effekte drin, die das 828MKI noch nicht hatte :(
    Aber die nutz ich eigentlich nur, wenn ich bei 'nem Live Gig das Motu als Mixer mißbrauche ;) - im Studio geb ich die per Cubase/VSTs dazu. Da das Motu ja eine recht niedrige Latenzzeit hat, geb ich dem Sänger da dann auf Wunsch ein bisschen Hall drauf und route das dann im Cubase wieder zum Kopfhörerausgang des Sängers - hab dann aber trotzdem das cleane Signal in der Spur.

    Beim Aufnehmen will ich eigentlich noch nix am Signal verändert haben, das mach ich lieber dann im Cubase, da kann man Fehler viel besser 'ausbügeln'.
     
  9. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #9
    stimmt so sollte es gehen...was mir aber noch nicht so ganz klar ist wie ich das in der PÖraxis mache...ich nutze Cubase 4 Essentiel.

    Ich nehme praktisch ganz normal eine Gesangsspur auf ...gebe dem Sänger sein Signal wieder auf den Kopfhörer über den Monitormix ...soweit so klar

    aber das mit dem Reverb ist mir noch nicht ganz klar. Ich würde jetzt einfach das vorhören auf dem Cubasekanal aktivieren aber wenn auch die Latenz sehr gering ist und auf dem aufnahmekanal reverb draufgeben....bei mir sind das 11ms...hört man das doch...denk ich ...werd das heut abend mal testen. Ich glaub ich muss jetzt komplett umdenken :-))))
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.06.08   #10
    Genau!!! Und wenn Du die Drums nicht über das Mischpullt vormischt, kannst Du die Spuren davon auch noch einzeln nacharbeiten. Die Latenz läßt sich übrigens noch korrigieren. Und die Effekte werden nondestruktiv dazugerechnet.
     
  11. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #11
    wie meinst du das ...die Latenz lässt sich noch korregieren??????
     
  12. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #12
    Was haltet ihr eigentlich von dem neuen AKG C 214 ?
     
  13. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.06.08   #13
    im Motu-Control-Center oder wie das heißt, die Buffergröße verkleinern - zum Aufnehmen, das verkürzt die Latenzzeit. Mußt Du ausprobieren, wenn es anfängt Aussetzer zu geben, dann wars zu klein - ist ein bisschen vom Rechner abhängig.
     
  14. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.06.08   #14
    So...habe das jetzt alles probiert ...der Monitormix beim Motu funktioniert aber nur bei den ersten 8 Kanälen . Wenn ich die Adat Eingänge nutze tut sich nix mit vorhören.....gibt es da einen Trick oder bin ich zu doof????
     
  15. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.06.08   #15
    mhh - bei mir erscheinen die ADATs genauso im Cue-Mixer wie die 'internen'

    Hab grad mal die Klampfe in den Behringer (ADAT-1) gestöpselt
    im CUE bei Mixes bei MIX1 den ADAT A-1 gemutet, dann in MIX2 gewechselt und da den Fader aufgezogen und auf Solo gestellt und dort dann beim Fader BUS2 als Ausgang die Phones1-2 eingestellt.

    geht - müsste beim älteren 828 aber genauso gehen, denn das hatte ich vorher Leihweise und da hab ich das alles ausprobiert.
     
  16. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 15.06.08   #16
    ich glaub ich hab den Fehler, ich muss ja in der Motu Konsole eingeben, was ich vorhören möchte :-)))

    Habe jetzt übrigens ein paar Mikros in die engere Wahl genommen

    Audio Technica AT 4050
    AKG C 214
    Rode MTK

    das Neumann TML 103 oder wie das heisst hab ich für 700 Euro gebraucht angeboten bekommen

    mal schauen .....ist schon ne Menge Geld :-)))
     
  17. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.06.08   #17
    yup - die 'Mixes' sind wie bei einem normalen Mixer die internen Sub-Busse - das Routing in dem Cue-Mixer hat mich auch am Anfang etwas verwirrt, aber eigentlich ist alles ganz logisch, man muß es nur erst mal verstehen ;)

    Tja - Mikrofone sind meist teuer, wenn sie was taugen - da bin ich aber selbst noch nicht so weit, da mir erst mal die Räumlichkeiten fehlen und das beste Mikro nutzt nix, wenn der Raum sche**e klingt :(
    Ich mach im Moment mehr Live-Mitschnitte und da erziele ich mit den Preiswerteren Mikros ganz brauchbare Ergebnisse.
     
  18. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 15.06.08   #18
    Räumlichkeiten hab ich zum Glück ...einen Regieraum und 2 Einspielräume...zwar klein aber ok...und vorallem kostet nix extra :-)))

    Hab einiges an Equipment abzugeben ...wenn du was brauchst

    Alesis Adat mit neuer Kopftrommel
    Alesis Midiverb II
    Behringer Tube Ultragain 1953
    Behringer Tube Compressor 1952
    2 x Audio Technica AT 2020
    Soundcraft mixer e8
    Gibson Les Paul
     
  19. andy123

    andy123 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    620
    Ort:
    ..
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    319
    Erstellt: 15.06.08   #19
    was mir noch eingefallen ist .....was aber bei dem Motu nicht geht, dass ich alle 8 AdatKanäle vorhören kann....das muss ich dann über Cubase machen
     
  20. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.06.08   #20
    wie meinst Du das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping