Nur Cleansignal lässt sich muten, eingeschleifte Effekte nicht (Yamaha MG 16/4)

von strudelino, 24.11.06.

  1. strudelino

    strudelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Wir haben uns für den Proberaum ein Yamaha MG 16/4 angeschafft. Gesangseffekte laufen über ein Lexicon MX200. Dabei tritt das Phänomen auf, dass bei Drücken der Mute-Taste (heißt hier "ST") der Kanal nicht komplett stummgeschaltet wird, sondern nur das Clean-Signal. Der "Wet-"Anteil des Signal geht weiterhin über den stummgeschalteten Kanal an die angeschlossenen Aktivboxen.
    Ist das normal? Das Lexicon-Teil hängt mono am Send und gibt ein Stereo-Signal an das Return zurück, ist also doch wohl richtig angeschlossen ... Ich hab kaum Erfahrung mit PAs und Mixern, darum kann ich nicht einschätzen, ob wir nicht vielleicht doch was übersehen haben, ob der Mixer nicht in Ordnung ist oder ob das alles seine Richtigkeit hat so. Es erscheint mir nur komisch, dass ein Kanal beim Drücken auf die Mutetaste trotzdem noch Signale vom Mikrofon an die Boxen durchlässt.
    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Falls das hier das falsche Unterforum ist oder schon ein Thread existiert - sorry. Über die SuFu hab ich nix gefunden ...
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.11.06   #2
    Ja, das ist normal. Wenn dann werden nur Post-Fader-Auxe mit dem Mute-Schalter mit stumm geschaltet, Pre-Fader-Auxe nicht.

    Du kannst den Return aber auch in einen Stereo-Kanal stecken, dann kannst du das Effektsignal dort einfach muten.
     
  3. singersongwriter

    singersongwriter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Vor den Toren Cölns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Genau richtig!
    Wenn der Aux Pre Fader hängt (also das Signal vor dem Kanalfader abgegriffen wird) dann ist es unerheblich, ob der Kanalfader aufgezogen ist oder gemuted ist! Es wird immer der selbe Signalpegel an den Aux geschickt! Daher bleibt auch der Return mit dem WET konstant!
    Also, kommt der Effekt einfach an den Post Fader Aux! (also der Aux wird erst hinte dem Kanalfader abgegriffen und ist somit abhängig von dessen Stellung)
    Kann man an den Yamaha nicht einfach von Pre auf Post umstellen??? Bei dem kleinsten, kann man(glaub ich) einfach das Poti vom Aux drehen (links: Pre; rechts: Post)
     
  4. strudelino

    strudelino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Es gibt einen Pre-Post-Schalter pro Kanal. Aber der ändert nix an dem beschriebenen "Effekt". Kann es sein, dass die Mute-Taste bei dem Yamaha die Auxwege (der Mischer hat 2 Aux-Send) grundsätzlich nicht beeinflusst. Der Fader ganz heruntergezogen schaltet den Kanal komplett stumm inkl. Effekt, nur die Mutetaste eben nicht ... Also rein intuitiv, vom gesunden Menschenverstand her, frag ich mich, wofür ich dann die Mutetaste brauche, wenn sie nur den Cleananteil beeinflusst ...
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Es ist nicht unüblich, daß die AUX-Wege vor den Mute-Schaltern abgegriffen werden. So ist z.B. der Monitormix oder ein Mitschnitt über AUX-Wege nicht betroffen, wenn am FOH Kanäle gemuted werden (müssen). Bei "besseren" Pulten kann man die Position des Mute-Schalters im Signalweg umpatchen.

    Für Dein Problem (und die Anwendung von externen FX generell) würde ich - wie hier schon empfohlen - den Effekt-Return über einen Stereokanalzug zurückführen. Neben der Möglichkeit, so die Effekte separat zu muten (z.B für Ansagen des Sängers), hat man mit Fader, EQ und Signalrouting viele Vorteile ggü. einem AUX-Return.


    der onk
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.11.06   #6
    Hi,
    ich probier das nachher mal aus. Der Aux 1 ist pre und wird vom Mute so oder so nicht beeinflusst. Was mit dem Aux 2 ist, weiß ich so nicht.

    Gruß
     
  7. strudelino

    strudelino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #7
    danke für die schnellen Antworten!! werd das mit dem Return auf einen Stereokanal auf jeden Fall ausprobieren!!!
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.11.06   #8
    Ich hab' hier so ein kleines MG 12/4 für Zuspieler und PC auf dem Schreibtisch stehen.
    Ist tatsächlich so, beide Auxe sind unabhängig vom Mute-Schalter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping