orgelexpander oder geht´s mit dem fantom xa

von loudpipe, 08.01.07.

  1. loudpipe

    loudpipe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    unterfranken, outbacks
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.01.07   #1
    ich brauch jetzt mal dringend eine orgel.
    erstens geht das repertoire meiner band(s) immer mehr in die richtung, und außerdem stelle ich fest, welchen das spass das rumorgeln macht.
    bis jetzt habe ich die hammond so recht und schlecht auf dem e-piano gespielt,
    ich will halt mit möglichst kleinem gepäck unterwegs sein.
    soundmäßig gehts so halbwegs, aber eine gewichtete tastatur eigent sich wohl so gar nicht zum orgeln.
    neue idee:
    kleines masterkeyboard mit einem orgelexpander?
    hat jemand eine idee, was es da gibt?
    oder krieg ich meinn fantom xa dazu, nach hammond zu klingen, dann schleppe ich halt den auch noch mit.
    hat jemand erfahrung mit dem xa als orgel-ersatz?
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 08.01.07   #2
    Hallo !

    wie du schon selbst gesagt hast gibt es mehrere Möglichkeiten, die halt von deinem eigenen Anspruch abhängig sind:

    1. Eine Orgel oder Orgel-Clone mit Waterfall-Tastatur
    z. B. Roland VK-8, Nord Electro II, Hammond XK-1 oder XK-3, Korg CX3

    2. Ein Masterkeyboard (z.B. Doepfer D3M)
    + Orgel-Modul z.B. Roland VK-8M, Nord Electro Rack, Voce V5+

    3. Fantom XA + Karte (Keyboards of the 50'th and 60'th)
    Ist wohl die günstigste Variante aber bringt auch das schlechteste Ergebnis
    und du hast auch keine Waterfall-Tastatur

    Gruß

    bluebox
     
  3. loudpipe

    loudpipe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    unterfranken, outbacks
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.01.07   #3
    ja genau, ein clone wäre schon cool.
    da täte es schon eine abgefuckte cx-3.

    die lösung mit dem masterkey und dem expander gefällt mir dann doch nicht so, allein schon, weil ich immer wert auf ein einfach zu transportierendes und schnell zusammengestecktes equipment lege. ... so einfach wie möglich halt.
    da sind mir das schon wieder zu viele kästchen und kabel.

    ich denke, ich probiers mal mit dem fantom. schon allein weil er bei mir rumsteht und im moment zu nix anderem taugt.
    wobei, zugegeben, die tastatur ist das schlimmste, was ich jemals unter den fingern hatte.
    dass es für die sachen eine spezielle karte gebt wusste ich jetzt aber auch nicht.
    dake für den tipp.
    aber ich schau erstmal, was an hammondsounds schon drin ist.
    vielleicht kann man es ja brauchen.
     
  4. schnitzler

    schnitzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.10
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Sprockhövel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #4
    Entschuldigt, wenn ich mich mal da einmische, aber ich brauche für meine PinkFloyd-Band auch nen dreckigen Orgelsound. Ich hab da noch neben meinem Yamaha S80 ein altes Midi-fähiges Keyboard(nur als Tastatur zu benutzen - Sounds sind echt übel).
    Für mich käme die 2te Variante eher in Frage, da ich mit 88 Tasten nicht mehr auskomme.

    @Bluebox:Welchen der drei Expander (Roland VK-8M, Nord Electro Rack, Voce V5+) könntest du mir empfehlen? Oder gibts da noch Andere? (Bin Student - entsprechend sollten es Studentenfreundliche Preise sein)
    Danke im Vorraus!
     
  5. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 09.01.07   #5
    Es gibt eininges an Orgelexpandern.
    Nord Electro Rack ist kein reiner Orgelexpander, da wirst du auch noch erstklassige E-Piano und Klavier-Sounds dazukriegen... die sind super, aber falls du die schon auf deinem S80 ausreichend hast, ist das meiner Meinung nach Geldverschwendung, denn das Teil kostet auch einiges.

    Roland VK-8M (habs kurz mal angespielt) klang meiner Meinung nach richtig rockig. Ist bestimmt eine klasse Wahl für dich, da du ja dreckige Orgelsounds brauchst und das Teil dreckig klingt.

    Mit Voce kenn ich mich nicht aus, aber das wird allgemein gelobt.

    Dann gibts da noch, falls es wirklich billig bleiben soll, das Viscount DB3 exp-Orgelmodul. Ist echt billig, klingt aber nicht so dolle, finde ich.

    Hammond hat auch mehrere rausgebracht, wobei das aktuelle XM-2 heißt und teuer ist.

    Da dürfte es noch mehr geben. Insgesamt ist die Auswahl also recht groß, allerdings sind manche der Expander echt wahnsinnig teuer und nicht zu studentenfreundlichen Preisen verfügbar. Die Teile klingen alle ziemlich verschieden, und oft ist es auch Geschmackssache, was "besser" ist. Von daher würde ich dir empfehlen einen großen Musikladen (sowas wie Musicstore) aufzusuchen und dort einige zu testen. Sonst, wenn du dich nur auf die Meinung anderer Leute hier im Board, egal wie erfahren sie sind, verlässt, erhälst du am Ende möglicherweise etwas, was allgemein als gut anerkannt ist, aber dir weniger gefällt als etwas anderes. Und dann ärgerst du dich schon...
     
  6. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 09.01.07   #6
    Hallo !

    Lenin hat ja bereits einiges gesagt. Hierzu möchte ich noch ein paar Sachen hinzufügen.

    1. VK-8M: da kannst du eigentlich nicht viel falsch machen, klingt rockig, hat eine gute Leslie-Simulation on Board, hat echte Zugriegel, sollte so für ca. 800,00 EUR zu haben sein.

    2. Nord Electro Rack: Hat wirklich tolle Rhodes, Wurlitzer und Clav-Sounds mit den passenden Effekten zusätzlich an Board. Das Electro Rack hat digitale Zugriegel - der eine mag das, der andere nicht.... Die Zerre des Electro finde ich besser als die der VK-8M. Insgesamt kannst du mit dem NEII und einem Masterkeyboard kleinere Gigs mit hervorragendem Sound bestreiten, macht aber nur Sinn, wenn du die E-Pianos auch wirklich brauchst.
    Ich hatte es zwei Jahre lang und hab's dann zugunsten einer Hammond XK-1 abgegeben. (auch weil ich eine Waterfall-Tastatur wollte) Preis ca. 1100 EUR

    3. Voce V5 / V5+. Soll vom Grundsound her am nahesten an der B3 sein, hat aber keine Leslie-Simulation drin. Hier würde noch eine externe Simulation wie z.B. Korg G4 oder Boss RT-20 fällig. Zum Sound kann dir stefan64 mehr sagen. Preis k.A.

    Für alle Clones gilt: Sie klingen allen nicht wie das Original und ein Leslie oder Leslie-Clone bringt sie alle nochmals weit nach vorne !

    Aus meiner Sicht macht aber auch das Zusammennspiel von Expander und Tastatur große Unterschiede aus, denn was helfen dir die besten Sounds, wenn du sie nicht richtig gespielt kriegst. Deshalb habe ich mir eine Combo-Orgel gekauft, bei der Tastatur und Sound optimal aufeinander abgestimmt sind, und seid ich diese habe spiel ich viel mehr Orgel als früher.
    Das könnte man natürlich auch als "Spinnerei" ansehen, aber für mich macht es eben schon einen Unterschied.

    Den Oberheim-Expander würde ich eher nicht empfehlen.

    bluebox
     
  7. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 09.01.07   #7
    .... und es gibt noch den EMU B3 Expander zwar nicht mehr neu, aber in ekauf werden die Teile hin und wieder noch gehandelt.

    Wenn ich es richtig weiss, arbeitet der EMU mit mehreren Samples für einen Sound, soll heissen es gibt den Sample mit langsamer Leslie, mit schneller Leslie und auch mit beschleunigender bzw. bremsender Leslie. Gesteuert wird das mittels Fusstaster oder Modulationsrad an der Tastatur.

    Nachteil es sind feste Klangfarben aber die wichtigen Klangfarben der B3 sind alle dabei. Ich habe so ein Teil mehrere Jahre eingesetzt. Klingt jedenfalls besser als so mancher Clone und hat wie erwähnt den Leslieeffekt schon dabei. Über eine kleine Effektsektion (Hall, Distortion, etc.) verfügt der Expander auch noch.

    Für Musiker, die beim Spielen in erster Linie fertige Sounds (Presets) verwenden ein gutes und brauchbares Teil.

    Gruss Helmut
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.01.07   #8
    Hallo,

    ich hatte die EMU B-3 ein paar Jahre und muss sagen, das ich mit der Kombination Voce V5 plus Korg G-4 erheblich glücklicher bin. Warum:
    - die EMU B-3 hat zwar supergute B-3 grundsounds (Klasse gesampled) aber keinen Overdrive (Röhre) sondern nur eine mässige Distortion (Transistorverzerrung), auch kann man wegen der nicht authentischen Leslie slow->fast genau das für Pink Floyd wichtige An- und Auslaufverhalten des Leslies nicht simulieren, der Übergang ist zu fliessend.
    - der Grundsound des Voce ist nochmal authentischer, die Parameter sind besser zugreifbar (echte Zugriegel, Keyklick, Leakage, Overdrive direkt einstellbar, Percussion, Chorus/Vibrato via Taster, beim Spiel veränderbare Presets)
    Ergo: als Einstieg bietet die EMU B-3 sehr viel, wird Dir aber mit der Zeit zu wenig Balls rüberbringen.
    Der Preis ist klar ein Argument für die B-3: da bist du bei 300-400€ dabei, soviel kostet ein gebrauchtes V5 (nicht V5+, das liegt noch 100-250 drüber) allein ohne G-4 (besser ist noch ein Boss RT-20 Rotary Ensemble, das liegt bei 205€+p&p).
    M.E. liegt das Roland VK-8M Orgel-Soundmodul dazwischen vom Sound, kostet aber ungefähr gleichviel wie die m.E. beste Lösung.

    ich hoffe, das hilft Dir weiter.
    ciao,
    Stefan
     
  9. schnitzler

    schnitzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.10
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Sprockhövel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #9
    wow... das sind echt viele und scheinbar kompetente Antworten - hätt ich ned gedacht. Vielen Dank! Hatte mir das Roland schonmal angeschaut - bin echt begeistert, nur 700EUR bei ebay sind zuviel. Bin demnächst mal bei musicstore und werd mir ein paar der genannten Geräte zeigen lassen(soweit möglich) - auch im secondhandstore nebenan
     
  10. schnitzler

    schnitzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.10
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Sprockhövel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #10
    Kennt jemanden den VISCOUNT D9? Der wird recht günstig gehandelt. Da frag ich mich nat, ob der wirklich so gut ist, wenn der so günstig läuft.
     
  11. manu-faktur

    manu-faktur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #11
    Hey,

    ich kann das Roland-Dingen sehr empfehlen! Habe es grad auch hier.
    Das klingt super. Hat volle Polyphonie. Du hast direkt verschiedene Verstärkertypen, verschiedene Tonewheel-Typen und was das Herz sonst so begehrt. 36 Setupspeicher. Nebenbei siehts auch noch edel aus.

    Und das Beste an dem Dingen ist der D-Beam! Um die Rotary-Geschwindigkeit zu ändern suchst du beim Spielen keinen Knopf mehr. Du hälst kurz deine Hand oder deinen Arm über die Infrarot-Lichtschranke und das Dingen schaltet um. Dieser Lichtschranke kann man dann auch noch einige andere Funktionen zuweisen wie Ring-Modulator, ToneWheel-Brake odern Crescendo. Total Livetauglich!

    Und wenn das noch nicht alles ist... Über die Editiermöglichkeiten könnte man Bände schreiben. Man kann echt alles einstellen. Tastenklick, Rotary-Geschwindigkeit, Percussion-Nachöadezeit und all son Schnickschnack. Is schon hammer.

    Leider werde ich das Dingen jetzt abgeben müssen. Hole mirn Stagepiano, wo die Sounds auch schon drauf sind. Brauchs ja nicht doppelt. Hat jemand Interesse?

    Manu
     
  12. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 11.11.08   #12
    Hi Manu,

    der Thread is ja nu nicht unbedingt mehr so ganz taufrisch (fast zwei Jahre alt) ;). Stell's am Besten mal in den Flohmarkt rein - den findest du ganz oben auf der Seite, neben dem Musiker-Board-Logo.

    LG, Sketch
     
Die Seite wird geladen...

mapping