Pa-Anlage?? Empfehlung?

von thillpa, 16.09.06.

  1. thillpa

    thillpa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #1
    Hallo!
    Ich hab dämnächst vor mir eine Komplette PA-Anlage zu kaufen, mit dem ich ca. 500-600 Leute beschallen kann. Ich habe bereits zwei JBL Eon1500 und eine Yamaha 3500 Endstufe, die ich aber dann als Monitore nutzen möchte.
    Ich habe mir vorgenommen 2 Subwoofer, 2 Lautsprecher und halt 2 Endstufen für diese Boxen zu kaufen und ca. 3000 Euro wollte ich dafür ausgeben.
    Die Frage lautet würde ich mit dem Geld auskommen :D, und eine recht gute Anlage bekommen und wenn ja welches Set würdet ihr mir Empfehlen? Wieviel Watt braucht man für solch ein Publikum?

    Danke
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.09.06   #2
    mit dem geld kommst du nicht weit....
    wenn du noch ne 1 davor tust, dann kannst langsam was werden.

    bei 5-600 pax brauchst du schon was im kaliber
    dynacord xa2 oder xa28/38/48/58/68
    HK projector
    HK D.e.a.c.o.n.
    db Fifty line

    wobei ich nicht denke, dass die beiden letztgenannten ausreichen werden
     
  3. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #3
    Die Sache ist aber, dass ich hauptsächlich indische Musik spiele, Es ist eher sanfte Musik viel Keyboard und Gesang und weniger Schlagzeug. Was wäre passend für Solche Musik und ich hoffe das ich keine 13.000 Euro dafür brauche :D
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.09.06   #4
    ist das bass-lastige musik?

    hast du evt nen soundclip davon.

    welche art VA's sind das? welche pegel sollen gespielt werden? ist da ne "gröhlende" menge vor der bühne? oder ist das ganze eher so ein sitz konzert, wo eigendlich nur nach den stücken geklatscht wird?
     
  5. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.09.06   #5
    Also wenn ich indische Musik noch richtig im Ohr habe würde ich dir zwei EV SXa360 empfehlen.
    Aber 600 werden es wahrscheinlich trotzdem nicht ganz.
    Falls Basslastig ist, dann wird es wieder schwer.
     
  6. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #6
    Nein es ist eher ruhige Musik, wobei der Subwoofer nicht so stark beansprucht werden muss.
    WIe du schon sagst ist es ein Sitz Konzert wo die Leute nach jeden Stück klatschen somit gibt es auch keine Tanzfläche. Der Geräuschpegel des Publikums ist eher Leise.
     
  7. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 17.09.06   #7
    Meine Erfahrung zu PA-Endstufen. Wenn das ganze "sicher" sein soll, dann brauchst du 1. gute Amps (die somit teuer sind) und ggf. 2. auch noch Ersatzamps (die dann auch mal günstiger sein können).

    Somit fallen T.Amps, LD-Systems und Co. schonmal weg. Dann bist du allein für eine sichere Verstärkung schonmal "locker" 2000 Euro los.
    Das solltest du bei deiner PLanung bedenken.
     
  8. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.09.06   #8
    Dann zu meinen Vorschlag noch eine Sub und schon bist du im Bundl Preis bei 3000€ und kannst damit Schätzungsweise 400 Leute (kommt auf die Raum Beschaffenheit an) bechallen. Bei einem sehr schönen Klang.
    Alternativ:
    entweder zu dem Bundle da oben, noch ein paar Boxen dazu, die du weiter im Raum rein stellst (mit Delayline), dann würdest du hinten das Signal noch mal verstärken und schon könnte es für 600 Leute reichen. Wenn zu teuer, dann vielleicht folgendes:
    2x RCF Art 322 a 800€= 1600€
    2x RCF Art 310 a 550€= 1100€
    1x dB Technologies Stage Opera 61.18 Aktivbox (ich würde in dem Fall für Bandreflex Sub entscheiden. Da ja indische weniger Kick Musik ist und mehr gestrichene Basspassagen hat. Wenn es doch ehr Kicklastig ist, dann vielleicht doch ein Bandpass Sub. So der macht hier noch mal 900€.
    Dann wären wir bei 3600€. Wobei man das alles mit Rabatt beim Kauf, mit Sicherheit für 3000 bekommt.
    Das einzigste was eventuell fehlt ist eine Delayline damit du die RCF Art 310 die weiter im Raum stehen zeit verzögert abspielen kannst, so dass für die Hörer, die vorderen und hinteren Boxen zur gleichen ZEit die Musik wieder geben.
    Aber eventuell ist es bei kleineren Räumen nicht nötig.
    Wenn es noch billiger sein muss, muss man schon abstriche bei SOund machen.
     
  9. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #9
    Billiger muus es nicht sein! Zur Not könnte es auch 500 Euro teurer sein :D
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.09.06   #10
    Ich würde dieses System nehmen.
    Auf keinen Fall brauchst Du 18" und auf gar keinen Fall BP-Subs.
     
  11. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 17.09.06   #11
    Da Du wahrscheinlich, gemäss deiner Beschreibung, das Publikum nicht mit exorbitatnten Lautstärken beschallen musst, wären die EV SxA-360 sicherliche ein sehr gute Wahl. Dann noch wie vorher schon angetönt eine Delayline setzen (ebenfalls mit dem gleichen Materia), weniger dass die hinteren noch etwas hören als vielmehr die vorderen nicht über zu hohe Lautstärken reklamieren. Damit wirst Du die 400Pax locker schaffen, auch für leicht grössere Sachen (600Pax ggf. noch etwas mehr) noch anwendbar. Am Anfang würde ich auf einen Sub verzichten, erst später, wenn wieder etwas gGeld eingespielt wurde, dann noch mit zwei Subs à la EV SbA760 ergänzen. Für eine Delayline dann ein Verzögerungsglied wie den behringer Shark nicht vergessen. :)

    Alternativ wären noch die JBL EON15 G2 eine möglichkeit, die tiefer runter spielen wie die EV`s, dennoch die Mitten (Gesang) recht ordentlich übertragen und auch ziemlich laut werden können. Allerdings speilt die JBL nicht ganz mit der EV mit, was aber auch persönliche vorlieben sind. ;)
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.09.06   #12
    Entweder BANDpass ODER BASSreflex...

    BANDREFLEX gibt es nicht
     
  13. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 17.09.06   #13
    Sehe ich genauso, Rockopas System oder die EV SxA-360 sind sicher keine schlechte Wahl. Alternativ halt einen Amp und passive Boxen, z.B. Sx-300

    Als Delayglied würde ich entweder den Behringer DEQ-2496 nehmen, da ist auch EQ, Kompressor, Limiter etc. drin.
    Oder wenn man eien gute aktive Weiche dazu braucht DCX-2496, da sind dafür weniger Möglichkeiten der Klangbeeinflussung möglich.
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.09.06   #14


    Und mit eon15G2 meint er NICHT die eon1500, di8e hören sich nämlich an wie käsebrot....
     
  15. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.09.06   #15
    ???
    Hä?
    Du schlägst da doch gerade ein BP-Sub vor.

    Ich würde bei indischer Musik, wo ich die Bässe er als schwingende Begleitung in Erinnerung habe und nicht als Percussion auf einen 18ener zurück greifen. Da ein 18ener schwerfälliger klingt und ich finde das passt schon sehr gut.
    Bandpass würde ich nicht empfehlen wollen, wegen dem eingeschränkten Frequenzverlauf.
    Warum siehst du es anders Rockopa?
    Aber antesten geht über alles.

    Zudem lieber Rockopa, finde ich dann zwei SUbs schon bisschen übertrieben. Lieber anstelle des zweiten Subs, wie bei mir vorgeschlagen zwei weitere Tops. Und dann später bei Bedarf eventuell nachrüsten.
     
  16. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.09.06   #16
    Meinte ich doch. Bassreflex :D
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.09.06   #17
    Das kommt davon wenn man nicht genau hinschaut.
    Delay-Line wäre natürlich auch angebracht,da Du ja bei einem aktiven System keinen Controller brauchst macht sich der Behringer Shark DSP-110
     
  18. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.09.06   #18
    :confused: :confused: :confused:

    Ich versteh dich nicht Rockopa.
    Wie kann man das schreiben und darauf hin, eine Bandpass Lösung vorschlagen?

    Zudem bist du auf meine Frage, Begründung warum kein 18ener, nicht im entfernsten drauf eingegangen.
    Das Alter macht halt stur :D

    [EDIT]
    Dein Link find ich auch irgendwie komisch.
     
  19. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 17.09.06   #19
    Opa meinte dieser teil >HIER< :great:

    @8ight
    Ja, genau die aktiven, die passiven 1500er sind wohl der Ausschuss aus der aktive Serie, bei denen das Ampmodul wieder entsfernt wurde... :eek:
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.09.06   #20
    Musst Du ja auch nicht,ich verstehe mich ja manchmal selber nicht.;) :eek: :D
    He, Hallo einfach ein versehen.
    Hier schreiben so viele etwas ohne Begründung,da kann ich doch auch einmal keine schreiben,oder?
    Genau;) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping