PA Endstufe + Gitarrenbox

von Andreas Gerhard, 05.11.06.

  1. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 05.11.06   #1
    Moin,

    ja ich weiß, dass das Thema schon oft durchgekaut wurde, nur habe ich nirgends eine eindeutige Antwort gefunden. Es geht mir darum:

    Ich habe einen normalen Preamp OHNE Cabinetsimulation und möchte diesen verstärken und in eine normale 4x12er gehen. Soweit so gut.
    Im Moment kann ich mir keine Röhrenendstufe leisten, wäre also auf soetwas wie Crate Powerblock, Rocktron Velocity, oder ähnliches angewiesen, nur bis jetzt konnte mir niemand sagen, ob diese Gitarrenendstufen linear verstärken oder einen abgewandelten Frequenzganz haben.

    Hat schonmal jemand eine lineare PA Endstufe mit obigen verglichen und kann was dazu sagen? Mich interessiert hier kein hörensagen sondern nur ob es jemand verglichen hat und einen Unterschied festellen konnte oder nicht.

    Gruß
    Andy
     
  2. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Ich werd's mal versuchen:

    1.) Gitarrenröhrenendstufen haben i.d.R. einen weniger linearen Frequenzgang als PA- oder gar HiFi-Endstufen.

    2.) Bei einigen Velocitys lässt sich das Übertragungsverhalten zwischen "linear" und "Gitarre" (angelehnt an Gitarrenendstufen, also nicht-linear) ändern. Die kleineren sind meines Wissen auf "Gitarre" ausgelegt.

    3.) Ich habe einen V-Amp2 bereits an einer PA-Endstufe von Peavey, einer Engl 930/60-Röhrenendstufe (Box war jeweils eine 4x12-Gitarrenbox), dem Return eines JCM900, eines Rath-Amps und eines Powerblocks betrieben

    Mein Empfinden:
    - An der PA-Endstufe ein eher sauberer, glatter Klang (manche würden vielleicht "steril" sagen)

    - An der Engl vergleichsweise fett, etwas mehr Druck (resultiert möglicherweise auch aus einer leichten Kompression, die Endstufe war gut auf)

    - Am Powerblock, JCM900 und Rath nimmt sich das nicht viel, in etwa zwischen PA-Endstufe und Engl

    Meine Meinung: Schnapp dir einen Powerblock. Der sollte lautstärkemäßig ausreichend sein (150W an 8 Ohm mono) liefert brauchbare Ergebnisse und kann auch als einkanaliger "Stand-Alone"-Amp benutzt werden (für Sessions o.ä.).
    Wenn du dir dann später eine "richtige" Endstufe zulegen solltest, kann man das Ding aufgrund seiner kompakten Größe und dem serienmäßigen Gigbag prima als Backup behalten (dafür hab ich's mir z.B. zugelegt).

    Einziges Problem: Das Teil hat keinen Master-Regler.
    Benutzt man also nur Endstufe (über den "Return" des FX-Loops), dann kann die Lautstärke nur über den Preamp geregelt werden.
     
  3. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 06.11.06   #3
    Hey,
    danke dir,
    hätte nicht erwartet das jemand auch schon den ganzen Schmu getestet hat und das so ausfürlich zum besten gibt!

    Damit ist mir schonmal sehr geholfen, dann reichts auch erstmal ne ordentliche Box zu holen und grad den PB als Poweramp, sehr schön.

    Wenn noch jemand anderes Erfahrungen gemacht hat, wäre ich darüber auch dankbar wenn derjenige ein paar Takte sagen könnte ;)

    Gruß
    Andy
     
  4. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Gern geschehen - dafür ist das Board ja (eigentlich) da... ;)
    Und thx für die Bewertung! :)
     
  5. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Moin,

    ich nutze einen V-AMP2 und den PB als Endstufe an ner 4x12er
    also lautstärkemäßig brauch ich das Ding kaum aufreissen, da es laut genug ist.
    (2 Gitarren, Bass, schlagzeug, Sänger)
    wenn man über den Line in reingeht, dann muß man eben am Preamp die Laustärke regeln, was aber eigenltich kein so großes Problem ist.
    ich habs mal über den Input probiert - geht auch und man hat noch ne Klangregelung die man nutzen kann, wenn man Gain des PB richtig anpasst und kann dann über den PB die Lautstärke regeln.

    Also das Ding ist sein Geld wert finde ich

    Gruß
    Raccoon
     
Die Seite wird geladen...

mapping