Paiste Rude/Thin

von Biohazard, 30.04.05.

  1. Biohazard

    Biohazard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #1
    Wollte mal hören, ob hier irgendjemand schon mal diese neuen Thin Becken aus der Rude Serie getestet hat. Würde mich mal brennend interessieren, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass son Teil wirklich in die Rude Serie passt. Mit welchen anderen Becken könnte man das denn gut vergleichen und besitzen die thin Becken auch noch diesen erdigen, dunklen Ton ???
     
  2. Tyr

    Tyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #2
    Ne, hab noch keines gespielt, aber ich kann mir auch schlecht vorstellen, dass ein Thin Cymbal in diese laute,gewöhnungsbedürftige Serie passt.
     
  3. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Ich finde das schon Widerspruch an sich. RUDE Serie und Thin Becken...fast genau so doof wie K Customs in Extra Heavy...Der lächerliche Versuch eine überaus mäßig verkaufte "Spezial" Beckenlinie der breiten Masse schmackhaft zu machen. RUDES MÜSSEN SO SEIN...wenn ich Thin will kauf ich mir nen anderes Becken :evil:
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 01.05.05   #4
    Larsi U. spielte doch auch ein K-Custom heavy Ride. Mit "extra heavy" muss mans ja nicht gleich übertreiben...

    Was ich damit sagen will, urteile mal nicht so vorschnell!

    Ich persönlich bin beim Thema thincrashs der Rude Serie geteilter Meinung. Zum einen schon die sehr aggressiven Metalcymbals in heavy Ausführung.
    Zum anderen klingen sie schon sehr funky und manchmal auch nicht so hart. Ich denke das ist einfach von Modell zu Modell unterschiedlich. Ich würd einfach mal sagen, abwarten und bei Gelegenheit mal antesten. Aber nicht von vornherein sagen: Mist.


    Und ich weiß nicht, ob Paiste auf der MuMe schon thin-Becken der Rude Serie hatte, aber die hatten dort einpaar Rudes hängen und die haben mir alle erstaunlich gut gefallen. Und sonst bin ich eigentlich kein Rude Fan. Vielleicht warns ja schon die Thins. ;-)
     
  5. mickey_mike

    mickey_mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.05.05   #5
    auf der MuMu messe waren glaub schon thins ab der konnte man sie glaub auch erst kaufen
     
  6. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 01.05.05   #6
    LU spielte auf der Some Kind of Monster rehearsal DVD nen 22er K Custom Dry Light Ride. Auf dem schwarzen Album nutzte er im Studio auch nen K Heavy Ride (was wiederum ned Custom is) und sonst nur Avedis/A Customs. Zudem gibt es garkein K Custom Ride was schwerer is als medium heavy...also kann ich dein

    Was ich damit sagen will, urteile mal nicht so vorschnell!

    wieder an dich zurück geben.

    Is in meinen Augen/Ohren doch total unnötig RUDES in Thin rauszubringen. Welche Zielgruppe spricht man denn da an? Die Softcore Metaller? Die nicht Schlagzeugprügler? Alle die bisher Rudes gespielt haben werden auch weiterhin die dicken Rudes spielen. Ich kauf mir auch kein Ferrari und zieh dem 155er Reifen drauf...:screwy:

    Achso...
    @ Mickey
    Versuch das nächste mal nen logischen Satz oder zumindest mal nen SATZ zu bilden:screwy:
     
  7. mickey_mike

    mickey_mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.05.05   #7
    Tut mir Leid wenn ich diesen "Satz" falsch formuliert hab aber ich kam da grad von einem Kilometer Marsch in brütender Sonne und hatte nen verdammten Sonnenbrand und klar denken konnt ich nich mehr....

    Manche in diesem Forum müssen einfach die ganze Zeit nörgeln...
     
  8. Biohazard

    Biohazard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.05   #8
    @diezel

    Ich wäre daran schon interessiert in meinem Beckensatz nen Rude/Thin aufzunehmen, wenns sich gut anhört. Also wie gesagt kann ich es mir nicht vorstellen, dass die zu den Heavy Rude's passen, aber warum nicht für solche "neuen" Sachen offen sein und ausprobieren. Leider hab ich keine Möglichkeit die zu testen.
    Momentan spiel ich zum Beispiel noch ein 16" AAXplosion und vielleicht könnte ein Rude/Thin in 16" ja das Xpolosion super ersetzen oder sich besser in das Beckenset einfügen als es das Sabian tut...
     
  9. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 01.05.05   #9

    Dann gönn dir lieber nen Tag pause als ins Forum zu kommen und eine recht komische Zeile zu posten.

    Andere in diesem Forum müssen einfach die ganze Zeit undurchdachten Müll posten...


    @bio
    Klar können die ne gute Alternative sein oder sogar die Rudes klanglich weiter bringen...aber wie gesagt...ein lächerlicher Ansatz eine schon recht eingeschränkte Spezialbeckenserie der breiten Masse zu verkaufen
     
  10. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 01.05.05   #10
    Diezel, welche Leberzirose hat'n dir dein Bier schal werden lassen?! Komm doch mal wieder auf das Niveau des Boardes runter (lol - Klippenspringen)

    Was haste denn gegen Thin Crashes - sieh das doch mal von Seiten Paistes?

    Metaller haut Thin
    'n Riss is drin
    Metaller brauch neues Thin

    KERNAUSSAGE: Ich würdes mir wenigstens anhören bevor ich HEXE, HEXE schrei. Naja Diezel ist die neue Inquisition.

    Was dummposts angeht - jo - seh ich auch so.
     
  11. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 01.05.05   #11
    das hatten wir doch schon mal, Becken (ab einer bestimmten Qualitäts- + Preisklasse) sind eine sehr differenzierte Angelegenheit. Ich hatte noch nie irgendwelche Berührungsängste, ich spiele Becken von fast allen namhaften Herstellern nebeneinander. Im Prinzip ist mir wurscht was draufsteht, wenn mir der Sound gefällt und in mein Gesamtkonzept paßt, dann ist es richtig.
    Aus diesem Grund würde ich mir nie ein Live-Becken kaufen, daß ich nicht ausgiebig angetestet habe.

    ...ich habe schon ewige Zeiten ein 15" Crash aus der Rude-Serie und benutze das in der Regel als Ride im Percussion-Set.

    Und wenn ich bei Gelegenheit ein Rude Thin anteste und der Meinung bin, es paßt z.B. als großes Crash zur Big Band - warum nicht?
     
  12. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 01.05.05   #12
    Und weiter geht die lustige fahrt...

    Hab auf der Musikmesse ja das "Vergnügen" gehabt die Thin Rudes zu testen. Haben mich so ziemlich kalt gelassen die Becken...im Gegensatz zu dem lustigen Wortspiel in weissen Lettern--->RUDE thin
    Fand ich persönlich ganz grosses Kino und kam ausm Schmunzeln garnicht mehr raus.

    Um meine inquisitorische Meinung hier (noch)mal zu posten:
    Rudes in thin ist der selbe Gedankenansatz wie das Phenomäen der A Customs in Projection...was bei mir selbigen Effekt hatte bis auf die Schriftfarbe. Man nehme ein Becken und versucht es in eine neue, gänzlich unbrauchbare Form zu pressen. A Customs klingen fantastisch...auch die Fasts klingen funky...excellente Becken...Projections klingen blechern, harsch als wenn jemand dem guten Geist im Becken ne ordentliche Tracht Prügel verpasst hat. Rudes in thin ist es genau andersherum...als wenn jemand Rambo seine Kanone und sein Messer weggenommen hätte und den Jungen in nen weissen Anzug gequetscht hat. Für thins einfach viel zu viele Obertöne, die Kuppe is zu gross...an meinen Sticks ein recht unkomfortables Spiel. Und von meinen Ohren gabs nur ein: Es gibt besseres...DEUTLICH besseres...

    Klar will ich hier keinem was vermiesen. Geht hin, testets ausgiebig und bildet eure Meinung. Auch bin ich nicht der Typ der Hexe Hexe schreit nur weil die Frau ne schwarze Katze als Haustier hat. Ich habs gespielt, ich fands mies, ich übermittel euch meine Stellung dazu. Mehr nicht.

    Ausserdem:
    Das Forum lebt von geposteten Erfahrungen und Fragen zu eigenen Erfahrungen...und nicht von "Ich habe gerade mein Gehirn ausgeschaltet aber im Forum posten is trotzdem lustig". Klar kann man dann auch über die Nörgler heulen wenn man sich wieder schlecht behandelt fühlt. Mein Bier schmeckt mir immernoch übeaus gut...

    So Long...
    Euer Großinquisitor
    Diezel
     
  13. Drummomat

    Drummomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    1.08.06
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #13
    naja, vielleicht stimmts ja was du sagst, dass die scheiße klingen,
    es gibt ja nen haufen "große" und "kleine" drummer die rude spielen,
    aber jemand der rude thin spielt kenne ich nicht, kenne auch keine "großen" drummer der diesen "anscheinend" misteriösen Sound spielt,
    kann ich mir auch nicht richtig vorstellen

    eine frage hätte ich da noch an dich diezel, ist denn auf Paiste 302 Ride becken mehr zu zählen ???:D

    oder jetzt total unrealistisch auf DopplerDrumsRidebecken???:D

    ich hab ja keine ahnung, es kann ja sein

    naja, dann sag ich ma

    Tschüsse Drumm-o-mat
     
  14. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 03.05.05   #14

    Ich hab deine Frage(n) nicht so richtig verstanden...vorallem nicht auf was du mit den Fragen hinaus willst. Zur Not PM...aber bitte in vollständigen und logischen Sätzen

    Was "grosse" Drummer "spielen" entscheidet mehr oder minder ihr Image und ihr Endorsementvertrag. Wenn man die Studioaufnamhebecken mit den Livebecken der "grossen" vergleicht erkennt man das schon deutlich...seis so.

    Sicher hockt irgendwo auf diesem Planeten der jetzt ne Liebesemail an Paiste schreibt weil es endlich Rudes in thin gibt...ICH werde es GARANTIERT NICHT sein. Dafür sind mir die Thins zu einfach zu schlecht. Kauf ich mir lieber HHs oder Ks in thin...die klingen wenigstens nach was anständigem
     
  15. Drummomat

    Drummomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    1.08.06
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #15
    ich wollte damit fragen, ob ein Paiste Becken Preisleistungsmäßig für dich besser sei, als ein Paiste Rude Thin.
    Ich habe sie wirklich nie angespielt werde ich sicher auch nicht zu komen.
    Und man kann eigentlich solche hochwertigen Becken mit solchen Einsteigerbecken nicht vergleichen, aber du sagst ja das der Sound dir nicht gefällt, würde der Paiste 302 Sound dich mehr ansprechen??:D

    Gruß Drumm-o-mat
     
  16. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 03.05.05   #16
    Achso...es gibt hervorragende Becken von Paiste. Der Preis ist bei den 2002ern Traditionals und Signatures auch gerechtfertigt. Ich würde hingegen niemals 302-802 kaufen. Wär mir mein Geld einfach zu schade für. Da kauf ich mir lieber Sabian XS20, Anatolian Lim Ones, Zultans...halt Mittelklasse oder was Gebrauchtes. Paiste baut erst ab Alpha wirklich brauchbare Becken...alles darunter ist eher schlecht als recht. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen
     
  17. Fatback

    Fatback Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    18.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #17
    Rude Rules!
    Meiner Meinung nach haben Thins klanglich nix bei den Rudes verloren.
    Ich denk es gibt genug andere Serien in die Thins gut reinpassen.
    Aber in die Rude auf keinen Fall.
    Liest das hier überhaupt noch jemand?
    Greets Fatback

    Fatbacks cymbals:
    14" Rude HiHat
    18" Rude Crash/Ride
    20" Rude Crash/Ride
    22" Rude Ride/crash
    20" Rude China
     
  18. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.03.06   #18
    Word!
     
  19. Krauti85

    Krauti85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.13
    Zuletzt hier:
    2.07.13
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.13   #19
    Ich denke, dass man die Thin Rudes auch ganz gut mit anderen Paiste-Serien mischen kann. Hab kürzlich erst das 18" Thin Rude angespielt und meines Erachtens hat es ganz gut zu einem 17" 2002er Classic Crash sowie zu einem Giant Beat Multi (in 18 Zoll) gepasst. Ist halt natürlich auch Geschmackssache. Womit man aber wirklich kaum was falsch machen kann ist die Rude HiHat - die klingt relativ dunkel und bietet somit einen angenehmen Kontrast zu den relativ obertonreichen Paiste-Becken wie etwa eben einem 18"-Giant-Beat. Ich finde ja überhaupt, dass die Rudes generell etwas streng begutachtet werden. Die HiHat ist im Grunde ein solider Allrounder und durchaus auch abseits des Metal-Gebrauchs gut einsetzbar. Hängt halt alles (wie immer) von der Spielweise ab...
     
  20. Lucas K

    Lucas K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    21.09.16
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    381
    Erstellt: 01.07.13   #20
    Musst du alte Threads ausgraben um die Werbetrommel für Paiste zu rühren?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping