PCL Vintage Amp defekt, brummt nur noch

von mr.caster, 21.06.08.

  1. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Hallo Leute,

    ich bin besitzer eines PCL Vintage Amp 100W Transistor Amps. Heute beim spielen hat es aus dem Lautsprecher einen schlag getan und seit dem Brummt der Amp nur noch sobald er an ist, egal ob Gitarre angeschlossen oder nicht. Das Gitarrensignal wird gar nicht mehr wiedergegeben, nur noch das Tiefe und sehr laute Brummen/Dröhnen aus der Box. Das Brummen geht auch nicht weg wenn ich leise drehe, also alles auf 0. Was ist denn da vermutlich abgeraucht wollte ich mal als Frage in den Raum werfen.

    Danke im Voraus!

    P. S.: Das Teil ist ein "Erbstück" von meinem Vater aus den späten siebzigern, würde das Teil auf jeden Fall sehr gerne retten! Hat echt gut geklungen das Teil und bislang nie gezickt!

    Edit: HIER gibt es genaue Infos zum Amp...

    Gruß, Dirk
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.06.08   #2
    Schreib doch mal den Hersteller an, die sollen sehr freundlich sein :)

    MfG OneStone
     
  3. mr.caster

    mr.caster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.06.08   #3
    Danke für den Tip, aber hat keiner eine Idee wieso sich eine Transe mit einem Plopp verabschiedet haben könnte?
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 23.06.08   #4
    Das kann so ziemlich jedes Bauteil auf der Platine sein, ich tippe zwar auf einen Elko, aber wie gesagt...jeder andere Widerstand oder Kondensator kommt dafür auch in Frage. Elko ist am wahrscheinlichsten, aber sicher sagen kann man das nicht.

    MfG OneStone
     
  5. mr.caster

    mr.caster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.06.08   #5
    THX! :great: Ist so etwas reparierbar oder dann eher nicht? Sonst muss ich mich nach was neuem umschauen...

    Danke !!!
     
  6. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Schreib die einfach mal an: http://www.pcl-vintageamp.de/

    Der Support ist Super. Mein Rathamp war auch mal tot. Ich habe ihn am Freitag hingeschickt und am Dienstag hatte ich ihn wieder, für 50€. Die reparieren dir das Stück auf jeden Fall.
     
  7. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 23.06.08   #7
    Reparierbar ist jeder technische defekt, ist nur eine Frage der Kosten.

    Ein defekter Kondensator sollte von jedem erfahrenen Techniker schnell gefunden und kostengünstig ausgetauscht sein. Lass einfach mal einen Techniker drüberschauen und einen Kostenvoranschlag machen, dann kannst Du entscheiden,
     
  8. mr.caster

    mr.caster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.06.08   #8
    Danke Ihr Leut´ ;-) Werde mich mal an PCL wenden. Halte Euch auf dem Laufenden!
     
  9. PCL Vintage-Amp

    PCL Vintage-Amp Entwickler/CEO

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Guten Tag,
    Es handelt sich bei Deinem Amp um den GROOVE aus dem Jahre 1984, sieht jedenfalls so aus.
    Leider existieren hierzu keinerlei Unterlagen mehr, aber mein Erinnerungsvermögen dürfte
    noch ausreichen ,um unserem Techniker den entsprechenden Background zu vermitteln.
    Wenn Du Dich an uns wendest, per Brief oder Anruf, stelle bitte klar, daß der Kontakt mit uns über ein Forum zustande kam und somit keine Daten von Dir verwendet werden.
    Alles weitere regeln wir direkt mit Dir.
    Schöne Grüße
    Günter Philipp
     
  10. mr.caster

    mr.caster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 24.06.08   #10
    Check PN :great: THX!

     
  11. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    171
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 24.06.08   #11
    Ich würde wirklich mal anrufen, oder ggf. hier übers Kontaktformular gehen:
    http://www.pcl-vintageamp.de/kontakt.php?idc=01&la=de.
    Mir wurde bei pcl am Telefon super und geduldig geholfen, als mein ME-5 mit der 4-Kabel-Methode eine Brummschleife am SM 75 verursacht hat (dank Behringer ND-400 ist das aber behoben), also da kann man echt ohne Scheu anklingeln.
    So ne PN kann halt wirklich mal übersehen werden, denke ich.
     
  12. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 24.06.08   #12
    Wenn die Firma ihm hier schon Hilfe anbietet dann denke ich wird die PN schon ankommen...alles andere wäre ja irgendwie bescheuert :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping