Phantom-Speisung... Was ist das???

von Stratocaster, 07.03.04.

  1. Stratocaster

    Stratocaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #1
    hey leute.
    hab mir grade von behringer.com die ub 1204 fx pro manual gezogen für das mischpult (ich weiß, das sind nicht die besten, aber für meine zwecke solls reichen)... nun steht da, dass man phantomspeisung extra einschalten kann. möchte nur gerne wissen, was phantomspeisung ist, wozu das gut ist, und was man damit kaputt machen kann, bzw was zu beachten ist :)
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.03.04   #2
    Phantomspeisung
    Kapseln in Kondensatormikrofonen benötigen zum Betrieb Strom. Bei Phantomspeisung wird das Mikrofon vom Mischpult über das Mikrofonkabel mit Strom versorgt... natürlich nur, wenn das Mischpult über diese Funktion verfügt. Bei modernen Mischpulten ist dieses Feature Standard.


    http://www.musik-service.de/Mikrofone/miBegriffe.htm
     
  3. Stratocaster

    Stratocaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #3
    okay, danke für die hilfe.

    also wenn man dann mikros anschließt, die zb batteriebetrieb laufen, dann muss mans ausschalten oder wie? und was wenn man dann beides parallel verwendet? also die passiv mit strom versorgten und welche mit seperater stromversorgung?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.03.04   #4
    @stratocaster
    Da passiert nichts,dafür haben die Hersteller schon gesorgt.
     
  5. Matthifant

    Matthifant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #5
    Auf was Du halt noch achten solltest: vorm Einschalten der Phantomspeisung den Mainregler auf Null, bei eingeschalteter Phantomspeisung nie die Mikros an- oder abstöpseln.
    Und NIE unsymmetrische Signale auf einen Mikro-XLR-Eingang legen, wenn Du Phantomspeisung benutzt (das würde nämlich nen Kurzschluss erzeugen).
     
  6. Stratocaster

    Stratocaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #6
    hehe, hab wohl vergessen zu sagen, dass ich 0! ahnung habe :)
    was sind symmetrisch geschaltete signale?
     
  7. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 08.03.04   #7
    Symmetrisch und asymetrisch bezieht sich auf die Art wie Stecker und Kabel verlötet sind. Wenn das Kabel nur zwei Litzen der Stecker aber 3 Anschlüsse hat, bleibt ja noch ein Anschluss übrig. dieser wird dann glaub ich gebrückt mit nem andern und wenn es die beiden sind über die die Phantomspeisung läuft, gibts ein Kurzschluss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping