Pianosound Rd 700

von goepli, 29.11.06.

  1. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hallo, liebe Gemeinde,

    Habe das RD 700, zusätzlich mit dem Complete-Piano Board SRX 11 und auch das SRX 12.
    Leider bekomme ich nicht d e n Pioano-Sound hin, der mir vorschwebt, insbesondere auch im Kontext der Band.
    Welches Piano nehmt Ihr??
    Benutzt Ihr als Effekt die Saitenresonanz oder nutzt Ihr andere Effekte?
    Welche EQ-Einstellung nehmt Ihr für den Piano-Sound.
    Insgesamt ist mir alles zu mulmig/dumpf oder zu spitz/dünn und ich bin nie richtig zufrieden (außer mit dem Rhodes des SRX 12).
    An einem Tag denke ich: jetzt hab ich´s, am anderen Tag finde ich es wieder unbefriedeigend.
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Über welchen Amp/Schallwandler spielst Du denn?
     
  3. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 29.11.06   #3
    Hallo !
    Das Problem kenn ich nur zu gut !
    Und es ist keine Einbildung oder Klangfetischisterei !
    Die Sounds haben eine gute Klangcharakteristik, aber auch einfach zu wenig Volumen !
    Ich habe den Fantom mit der SRX Karte und benutze im Performance Modus
    meist das DARKER SIDE (16) zusammen mit dem internen ULTIMATE Grand
    und dem X-PURE GRAND. Ich weiß nicht, ob man auch mit dem RD 700
    3 SOUNDS gleichzeitig spielen kann. Statt mit Sympatheticresonanz kann man mit
    dem "Enhancher" gute Ergebnisse erziehlen vielleicht in Verbindung mit
    "Spectrum". Dann hat man die Möglichkeit auch im unteren Bass / Mittenbereich die
    Frequenzen etwas anzuheben. Falls man die Velocity Switch Werte der einzelnen Sounds beim RD 700 verändern kann, würde ich dem Darker Side einen Negativwert
    ( max. -20 ) zuweisen, sodaß bei leisen Passagen der Sound besonders "schwer" wird.
    Der kleinere Nachteil ist, dass die Grundlautstärke des Sounds lauter ist.
    DAS X-PURE Grand sollte einen positiven Velocity - Wert haben, damit der Pianosound
    nur bei lauteren Passagen auch "spitzer" klingt. Gute Ergebnisse erziehlt man auch
    mit dem SRX 11 Piano VelocaverPno. Ich betreibe mein Fantom parallel zum GP 1
    Sound des P 120, weil ich die Pianosounds des Fantoms bzw. der Karte als
    zu dünn empfinde, trotz nachgeschalteter Effekte. Zwischen der Qualität der Gitarren-
    sounds und den Pianovoices liegen leider Welten ! Aber durch die gleichzeitige
    Benutzung mehrerer Voices über unterschiedliche Velocity Werte bin ich ganz zufrieden.
    Nach meiner Meinung steht der technische Aufwand und die "Klimmzüge" um zu einem
    halbwegs vernünftigem Ergebniss zu kommen ganz und gar nicht
    im richtigen Verhältnis. Die Pianosounds der SRX - Karte sind kein wirklicher
    Quantensprung.
     
  4. musicman304

    musicman304 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 29.11.06   #4
    Hi,
    ich habe ein Fantom-X6 und habe den Sound "Dark Grand", der hört sich super an und hat einen guten Bass. Er klingt weich und trotzdem kraftvoll.
    Gruß

    Stefan
     
  5. goepli

    goepli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 30.11.06   #5
    Ich danke Euch.
    Werde es ausprobieren.
     
  6. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 30.11.06   #6
    Hallo Göpli,
    ich nutze ebenfalls das RD700 mit der SRX-11-Karte. Ich spiele mit dem Patch 10(BrightPopV/S). Im Bandkontext gebe ich per Equalizer ein klein wenig Höhen dazu und nehme Mitten weg.
    Mit dieser Einstellung sind meine Bandkollegen und ich eigentlich sehr zufrieden. Aber wie die Frage von Sticks schon andeutet: Der Monitor spielt natürlcih auch eine große Rolle. Ich selbst spiele entweder über Fischer Amps IEM oder über KME 1122AE. Davor über Peavey KB100, das war eher schauerlich...

    Viele Grüße
    Michael
     
  7. goepli

    goepli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 30.11.06   #7
    So ähnlich wie Du habe ich es bisher auch gehandhabt.
    Spiele für mich über Aktiv-Monitor Mono:mad: - hach wie heisst der?? Ich glaube Warfdale o. s. ä. Aber auch im Proberaum vor kleiner PA bin ich nicht zufrieden.
    Ansonsten 2 Bands mit unterschiedlichen PA, da vertraue ich eben auf den Mann am Mixer.
    Meist Spiele ich ja Rhodessounds (SRX12) oder Hammond-Clone(VK8), damit bin ich schon wesentlich glücklicher.
    Nochmals Danke
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.11.06   #8
    Wharfdale, jaja. Interessant, dass du mit Hammond / Rhodes auch glücklicher bist, als mit dem Piano. Das wiederzugeben ist natürlich auch die Königsdisziplin fürs Verstärkersystem.
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.12.06   #9

    Sprichst Du von dern Wharfedale EVP-Serie oder möglicherweise von der SVP-Serie SVP-Aktiv (für die Mitleser hier mal ein Beispiel: SVP_Aktivmoni) ?

    Dann besteht allerdings kein Anlaß, sich über den miesen Klang zu wundern. Das gilt gleichermaßen für die PA-Abnahme, wenn die Boxen aus ähnlichen Hamsterkäfigen bestehen und/oder per EQ "schön mittig" zugunsten des bzw. der Guitarreros gefahren werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping