Roland Rd 700 & Rd 700sx

von jatzemann, 20.04.07.

  1. jatzemann

    jatzemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.04.07   #1
    hallöle,
    kann mir jemand sagen, ob die tastaturen bzw. piano-sounds des rd700sx im vergleich zum rd 700 deutlich (bzw. überhaupt) verbessert wurden.
    bin schon seit langer zeit auf der suche nach einem vernünftigen (!) stage-piano. habe ca. 2 gigs pro woche und möchte mich auch wohl fühlen... und gut spielen.
    hab schon soooo viel ausprobiert... früher fatar und doepfer mit modulen, dann für zu hause das rd 600 (ist zwar o.k., aber mittlerweile doch arg überholt) und für die jobs das rd 170 was ich einfach grauselig finde und was ein echter fehlkauf war. dann habe ich letztens mal das p90 getestet, war erst zufrieden, aber nachdem ich´s dann zu einem schnäppchenpreis gebraucht bekommen habe und es in verschiedenen situationen dabei hatte kann ich nur sagen: tastatur viiiiel zu hart, ton spricht zu spät an und entfaltet nach oben hin keine dynamik.
    da finde ich das cp77 schon etwas besser, hat aber immer noch den hang zur härte. und da ich viel salsa spiele würden mir da spätestens im 2.set die finger abfallen.

    im gegensatz dazu finde ich allerdings fast alle tastaturen zu schluffig, so eigentlich auch das vom rd 700sx. keine ahnung, warum alle damit werben, ihre instrumente seien so flügelgetreu.
    aber irgendwie schien mir das 700sx noch die angenehmste lösung. allerdings: ich brauch den ganzen "schnickschnack" nicht, sondern einfach eine gute tastatur mit drei/vier guten piano-sounds und 2-3 guten rhodes-sounds. und dieser ganze unnötige kram macht das gerät zu teuer... und es ist zu schwer!!
    weiß jemand ob tastatur und sounds sich extrem spürbar weiterentwickelt haben, oder hätte ich vielleicht mit dem rd 700 auch eine gute wahl... den das ist zwar vielleicht nicht leichter, dafür aber wohl mittlerweile um einiges günstiger.

    oder habt ihr gar einen anderen tipp?
    vielen dank,
    jatzemann
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 20.04.07   #2
    Also die Klaviatur vom SX gegenüber seinem Vorgänger ist nur leicht, wenn überhaupt, verbessert. Und DER Flügelsound vom SX (das Superior Grand) kann man per SRX Karte nachrüsten (ist glaub ich das 11er oder 12er, das "falsche" hat dafür ziemlich geniale Orgelsounds, aber da kennen sich andere besser aus)
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.04.07   #3
    Wer "straffer" als "besser" interpretieren mag, für den trifft das sicherlich zu. ;). Die Tastenleiste des 700 SX empfand ich schon straffer als die des RD-700, allerdings kann das auch daran liegen, daß die Klaviatur des "alten" RD schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte, unter einigen harten, geradezu schonungslosen Einsätzen.

    Du meinst bestimmt die 'Complete Piano-Card' SRX_11
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.04.07   #4
    Das Problem ist wohl die Einschränkung "ohne den ganzen Schnickschnack" ;) - ich kenne kein Oberklasse-Piano, das wirklich auf ein paar, dafür extrem gute, Sounds beschränkt ist. Irgendwas haben die alle drin...

    Das RD-700 durfte ich schon ein paar Mal auf Sessions spielen und war ganz angetan. Die Tastatur fand ich für mich genau richtig, Flügelsounds ok, dafür die E-Pianos richtig gut gelungen, vor allem der "Suitcase"-Patch. Nicht 100% mit allen Details incl. Dämpferschmatzen, aber vom Sound rund, dick und angenehm.
     
  5. jatzemann

    jatzemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.04.07   #5
    danke für die antworten,
    geht mir ähnlich. die rhodes-/wurli- etc. sounds von roland finde ich unschlagbar, von yamaha dagegen würde ich diese sounds nur auf jämmerlichen mucken einsetzen... wenn überhaupt. mein problem ist, dass ich die yamaha-tastaturen zu hart und alle anderen zu schlaff finde... da ist roland noch der beste kompromiss. allerdings wenn das rd 700 noch schlaffer ist als das rd 700sx.
    hmmm, ist nicht so leicht die entscheidung, zumal ich eigentlich auch ganz gerne ein gerät unter 20 kg hätte.
    habe ich vielleicht eine alternative übersehen?
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.04.07   #6
    Wenn Du den ultimativen Roland-Flügel-Sound haben willst, aber eine andere Tastatur, dann empfiehlt es sich über:

    Doepfer LMK 2+ oder 4+ -> Roland XV 2020 -> SRX 11

    nachzudenken.
     
  7. kefq30

    kefq30 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #7
    Ich nehme an, das Kawai MP-8 oder Yamaha CP-300 sind Dir zu schwer (> 30kg)?

    Von den großen Anbietern finde ich den Roland Pianosound am ehesten erträglich. Noch besser gefällt mir nur der von GEM. Da gibt's aber kein vernünftiges Instrument, nur das Pianomodul GEM RP-X. Der Fazioli klingt wirklich außergewöhnlich!

    Bloß nicht von den "verfälschten" Soundschnipseln von Purgatory Creek, http://www.purgatorycreek.com/, blenden lassen. Die sind mit viel zu hoher Velocity eingespielt, siehe Thread hier, https://www.musiker-board.de/vb/key...rgatory-midi-file-verschiedene-parameter.html

    Den GEM Sound kannst Du Dir hier anhören:
    http://www.tastenwelt.de/audiobeispiele207.0.html
    Gibt auch noch andere Quellen, einfach mal googlen.

    Die beste, bezahlbare Lösung scheint mir also Kawai MP-8 (Tastatur) in Kombination mit GEM RP-X (Pianosound) zu sein.

    Ich war auch auf dem RD-700SX Trip, wollte es schon fast kaufen. Ein zweiter Test hat mich aber skeptisch gemacht. Eigentlich ist mir die Tastatur zu leichtgängig und es hat zuviel Schnickschnack, den ich nicht brauche. Am meisten stört mich bei der Tastatur der harte Aufprall, wenn man beim Durchdrücken am unteren Punkt ankommt. Das ist beim Yamaha CP-300 deutlich besser.

    Wie sind Deine Erfahrungen mit den reinen Tastaturen/Masterkeyboards? Doepfer, Fatar? Das wäre für mich theoretisch auch eine Alternative, da ich den Sound sowieso vom GEM RP-X nehmen will.

    Teste das alles morgen nochmal an, wäre aber interessiert, mal Deine Meinung zu hören.

    Viele Grüße,
     
  8. awei63

    awei63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.07   #8
    Also so wie ich die zwei Serien mitbekommen habe ist nur Sound-Modelpflege an dem sx gemacht worden. Einige Funktionen sind verbessert. Tastur ist denke ich die selbe, zumindest konnte ich keinen Unterschied feststellen.

    Zur Alternative (meine Meinung):
    Die Doepfer LMK x+ für den Preis :screwy: und die Tastatur ist jetzt wirklich Geschmacksache!

    Zum GEM, der Sound vom Pianomodul GEM RP-X ist nur geil :D Aber der Service von denen ist eine Frechheit! :mad:

    Alternativ aber sehr viel schwerer ist der Kawai MP8 mit Holztastatur. Schön, aber ich würde mich immer wieder für den Roland entscheiden! Die Tastatur find ich einfach nur genial! :D ;)

    Mit dem Roland macht es wirklich Spaß! Den RD-700 kann ich uneingeschränkt empfehlen! :great:

    Also noch viel Spaß bei der Entscheidungsfindung! :cool:
     
  9. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 22.04.07   #9
    Hallo, zusammen!
    Also, ich höre immer nur GEM RP-X als Sound-Modul und dieses Stagepiano und jenes Digitalklavier und dieses Masterkeyboard und jenes YAMAKAWAROLAKURZ usw.

    Wie ist es eigentlich mit den Pianos von GEM selbst?
    Habe zwar persönlich keins der Standmodelle oder "Stage"- Modelle wie RP-700/800 bzw. PRP-700/800 ausprobiert.
    Aber die haben doch alle die DRAKE-Maschine und damit die gleichen Sound wie das GEM RP-X an Bord.
    Wer kann sagen, wie es bei diesen GEM Modellen mit der Tastatur bzw. den MIDI- und Controllerausstattungen ist?
    Keiner?

    Beste Grüsse!
     
  10. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 23.04.07   #10
    Hallo,
    ich spiele seit etwa 2 Jahren das RD700 mit SRX11-Karte und kann es nur weiterempfehlen. Die Tastatur ist für mein Empfinden genau richtig, der Klaviersound der SRX-Karte sowohl für die Rockband als auch für den Gospelchor genial. Aber auch mit den internen E-Piano-Sounds bin ich sehr zufrieden, wenn auch die SRX-12-Karte wahrscheinlich dort noch mehr bringt. Aber wozu hat das RD700 2 Steckplätze :-)

    Was mir außerdem gefällt: Hochwertige Verarbeitung, einfache und logische Bedienung, symmetrische Ausgänge und gute Masterkeyboardeigenschaften.

    Und für die Gospeltruppe nutze ich zeitweise sogar die internen Orgelsounds (diese stammen von der VK7). Wenn man ein bisschen dran rumschraubt, finde ich diese durchaus gelungen.

    Das einzige, was mich wirklich stört, ist ebenfalls das Gewicht von rund 24 kg. Aber wenn man eine vernünftige Tastatur haben will, kann man daran wohl nichts ändern. Hatte mir auch das RD300-sx angeschaut (15 kg), die Tastaturen kann man aber überhaupt nicht vergleichen.

    Also, wenn du das RD700 für einen guten Preis kriegen kannst: Kaufen!

    Gruß
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping