Pick-up Probleme

von Goran, 22.06.08.

  1. Goran

    Goran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    München und Zagreb
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    10.570
    Erstellt: 22.06.08   #1
    Hallo an alle,

    ich hab eine Frage zwecks Pick-ups..
    bei meiner Les Paul scheint mir der Sound irgendwie mulmig zu sein (es klingt auf jedenfall nicht mehr wie früher einmal, frischer bzw. normal), kann dies an den Pick-ups liegen?
    Die Sache ist folgende: die Gitarre lag so ca. 10 Jahre ungespielt im Koffer, kann es daran liegen, also, daß so lange nicht gespielt wurde, oder werden Pick-ups sowieso mit der Zeit mulmiger im Sound?
    Es sind die orginale d.h. von Gibson 498 T und 490 R ...

    Die zweite Frage ist, was kann man dagegen machen? Ok, falls sie ausgetauscht werden müssen, neue kaufen das ist mir klar,
    aber, kann man diese Pick-ups einem Fachmann geben, der sie dann z.B. neu aufwickelt oder ich weiß nicht was es da für Möglichkeiten noch gibt (da ich keine Ahnung habe, hab ich das mit dem Neuwickeln einfach so in den Raum gestellt, als Beispiel)?

    Gruß
    Goran
     
  2. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Wieso sollte sich der Sound durch die Pickups verschlechtern, ich würde mal vorschlagen du wechselts die Saiten, wenn du das noch nicht getan hast...

    MfG
    Andreas
     
  3. CaptainChaos

    CaptainChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    432
    Erstellt: 22.06.08   #3
    Hi,

    mal ne Frage: Hast Du neue Saiten aufgezogen?

    Wenn nein, dann liegt es mit Sicherheit daran.

    Auch kann eine lange nicht gespielte Gitarre wieder eine "Einschwingphase" brauchen.

    Ich wüßte nicht dass Pickups mit der Zeit mulmig werden.

    Also: Neue Saiten drauf und einige Zeit regelmaßig mit ihr spielen, dann wird das wieder.

    Grüße

    CC
     
  4. Goran

    Goran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    München und Zagreb
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    10.570
    Erstellt: 22.06.08   #4
    hmm.. neue Saiten sind drauf...
    also an den Pick-ups kann es nicht liegen?
     
  5. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Hi,

    mal ein vielleicht etwas blöder Gedanke.Funktionieren die Tonepotis ?

    Wenn ja wäre halt auch noch interessant wie dumpf das Ganze klingt.
    Vielleicht trügt dich einfach dein Gedächnis.Eine Paula ist nunmal keine Strat :D
    Mal ganz abgesehen vom verwendeten Amp der auch eine große Rolle spielt.
     
  6. Goran

    Goran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    München und Zagreb
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    10.570
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Also funktionieren schon, zumindest hört es sich anders an wenn das Ton-poti zu ist im Vergleich bei voll aufgedrehtem Ton-poti...
    Es kann auch sein, daß die Gitarre, da länger nicht bespielt, wieder eingespielt werden muß.
    Sie lag bei mir 10 Jahre ungespielt im Koffer, und immer bei Zimmertemperatur. Ich hoffe mal, ich hab damit nicht etwas falsch gemacht. Vielleicht liegt es auch an falscher Lagerung, wobei ich überall gelesen hab, Zimmertemperatur und gut ist, man muß sich keine Sorgen machen.
    Das einzige was mir eben eingefallen ist, weshalb dieser mulmige, oder dumpfere Sound (bessere Beschreibungen finde ich nicht), eben Pickups, daß sich da etwas mit der Zeit verändert hat.
    Jetzt lese ich ein bißchen was auf der http://www.gitarrenelektronik.de über Pick-ups generell, mal schauen vielleicht steht dort mehr...

    Was kann eigentlich bei Pickups mit der Zeit passieren, wenn vorher alles in Ordnung war? Weiß da jemand etwas? Was sind so die üblichen Pick-up Probleme?

    Danke für eure Kommentare bisher

    Gruß
    Goran
     
  7. C.Zerwas

    C.Zerwas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    14.12.12
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Brackenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #7
    Also ich würd einfach mal in dem nächsten Gitarrenladen gehen und mal ne vergleichbare Paula anspielen. Da siehste dann, ob der Sound wirklich mulmig ist oder ob du dich einfach nur nicht richtig an ihn erinnerst. 10 Jahre sind ja schon n bissle länger, da klann so was schon passieren.
     
  8. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 22.06.08   #8
    An den PUs liegt es mit ganzer Sicherheit nicht. Evtl. hattest du vor 10 Jahren andere, heller klingende Saiten? Was auch sein könnte, dass dein Gehör sich in dieser Zeit verändert hat, bzw. dein subjektives Gehörempfinden.
     
  9. Goran

    Goran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    München und Zagreb
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    10.570
    Erstellt: 22.06.08   #9
    :)
    wahrscheinlich liegt es dann nicht an den Pick-ups
    bzw. es liegt nicht an den Pick-ups, ich nehme das zur Kenntniss.

    Wenn ich es richtig verstehe, Pick-ups sind also generell nie ein Problem, auch wenn sie jahrelang lagern etc. sie klingen immer gleich?


    Gruß
    Goran


    P.S. Gehör kann auch sein, d.h. daß ich mir etwas einbilde
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 22.06.08   #10
    Meines Wissens nach verlieren Tonabnehmer über Jahrzehnte gesehen zum Teil ihre Magnetwirkung, wodurch sie sich im Klang leicht verändern. Da müssten aber noch mal die Elektronikspezialisten hier auftauchen und das bestätigen bzw. dementieren, beispielsweise DerOnkel oder Vintage Man. Ich meine mich aber im Bezug auf die alten Gibsontonabnehmer daran zu erinnern. Momentan finde ich jedoch nur einen einzelnen Post dazu,

    https://www.musiker-board.de/vb/e-b-sse/271026-beratung-pu.html#post2996232
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Aber 10 Jahre sind für eine Gibson keine Zeit. Das müsste noch genauso klingen wie am ersten Tag. Meine Les Paul hat dieselben Tonabnehmer, ist auch 10 Jahre alt und klingt nicht dumpf. Es gibt verschiedene Möglichkeiten was sein kann:

    In der Elektronik hat es irgendwas verissen, wahrscheinlich in der Tone-Schaltung.
    Du spielst mit völlig anderen Amp-Einstellungen als vor 10 Jahren.
    Du spielst seit 10 Jahren Strat und hast ein anderes Hörempfinden.
    DIe Saiten, die Du aufgezogen hast, sind Schrott.

    Ich würde das Ding mal zum Fitmachen in den Laden geben. Gescheit justieren lassen, die Elektronik überprüfen lassen und solcherlei Dinge. Ansonsten schenke es mir, ich kann's gebrauchen :)
     
  12. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 24.06.08   #12
    Moderne Magentmaterialien wie AlNiCo verlieren ihre Feld in bemerkenswerter Weise erst nach ca. 100 Jahren. Wenn die Magnete also nicht dauerhaft durch ein externes Magnetfeld beeinflußt wurden, würde ich die Magnete ausschließen wollen.

    Allerdings ist es denkbar, daß sich irgendwo ein Windungsschluß gebildet hat, dann sind solche Effekte eventuell denkbar. Aber nach 10 Jahren... Ich glaube da ehrlich gesagt nicht so recht dran. Außerdem müßte es beide Tonabnehmer gleichermaßen betreffen. Ziemlich unwahrscheinlich!

    Kannst Du ein Klangbeispiel posten? Beide Tonabnehmer in einer cleanen Einstellung mit 100% Volume und Tone.

    Ulf
     
  13. Goran

    Goran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    München und Zagreb
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    10.570
    Erstellt: 24.06.08   #13
    Hallo Ulf,

    Klangbeispiel kann ich z. Z. leider nicht posten, kein Verstärker im Haus, mein alter JCM 900 ist eben verkauft, und die nächsten Tage plane ich eine neue Anschaffung (etwas von Mesa Boogie, entweder Stiletto Ace Combo oder Express 5:50 Combo, aber das ist ein anderes Thema).

    Vorerst bin ich beruhigt, da du mir bestättigst, wie einige user hier schon vorher, daß es die Pickups nicht sind und auch nicht sein können. Einer Magnetquelle bzw. -feld war die Gitarre bestimmt nicht über einen längeren Zeitraum ausgesetzt, lag einfach normal in der Wohnung im Koffer, zwar lange, aber eben ohne jeglichen Einfluß. Wie ich schon geschrieben habe, Unterschied zwischen Tonpoti zu und Tonpoti auf, hört man definitiv.
    Eine 2. Gibson habe ich hier auch nicht, um beide über denselben Verstärker zu testen und dann klüger zu sein.
    Ich dachte am Anfang, bevor ich dieses Thema eröffnet habe, daß 10 Jahre auf eine Gitarre Einfluß haben, im Sinne von Tonveränderung. So wie ihr das alle beschreibt, liegt es an mir und ich bilde mir wahrscheinlich etwas ein.

    Einen guten Gitarrenfachman kenne ich hier in Kroatien nicht (hier lebe ich nämlich/Zagreb) bzw. noch nicht, und will sowieso, wenn ich irgendwannmal neue Bünde brauchen sollte o. ä., das in Deutschland machen lassen und nicht hier (auch ein Grund mal wieder D zu besuchen).

    Das einzige was ich hier habe, ist dieser eine Gitarren-Laden, der als einziger sich mit Läden aus D messen kann, hinsichtlich Niveau, Service und Angebot und das ist auch zur Zeit die einzige Anlaufstelle, wo ich Infos generell über Gitarre und Co. bekommen kann. Und natürlich dieses Forum!
    Wenn ich Morgen oder Übermorgen dort hingehe zwecks Verstärkerkauf, kann ich dort die Gitarre bzgl. ihren Ton checken lassen und deren Meinung hören.

    Danke an alle für eure Mithilfe!

    Gruß Goran
     
  14. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.030
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 24.06.08   #14
    was mir bei meiner gitarre letztens aufgefallen ist....dumpfer sound kann auch von der pickuphöhe kommen. auch wenn ich mich da jetzt nich so auskenn. aber ich habe meine letztens runtergeschraubt und da war der sound doof. undirekt. dumpf. ka.
     
Die Seite wird geladen...

mapping