[Pickups] Lovers - PAF Replicas von SAG Vintage Inspired Pickups

von drul, 11.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    1.261
    Kekse:
    4.949
    Erstellt: 11.05.16   #1
    Hallo Zusammen,

    kurz nach der Anschaffung – vorweggenommen: ich war sofort begeistert – dachte ich mir, wie soll man Pickups beschreiben, die wie alte PAFS klingen sollen/wollen. Ist ja wie Eulen nach Athen tragen. Inzwischen aber habe ich meine „Lovers“ so gut in ihren unterschiedlichen Nuancen kennengelernt, dass ich mir zutraue einen Review zu verfassen.

    Website: http://www.vintageinspiredpickups.com/

    Kaufentscheidung:

    Die Originalen Goto Pickups meiner Tokai Love Rock waren mir zu outputstark und etwas zu wenig lebendig in den Höhen, deshalb mussten andere her. Zuerst habe ich auch die mir bekannten „ViPlayer“ eines kleinen deutschen Herstellers zurückgegriffen, einfach weil sie mir vertraut waren und sie einen sehr guten Klang hatten. Nach einiger Zeit stellte ich jedoch fest, dass der sehr gute Klang (eher HiFi-mäßig; sicher prädestiniert für Jazz) nicht der ist den ich gerne hätte – der bei hoher Transparenz trotzdem fette und Obertonreiche typische PAF Sound eben.

    Also war die Entscheidung gefallen, es mit einem neuen Set Replicas zu versuchen. In der Auswahl standen zunächst Kloppmann, Häussel, Amber,Bareknuckle, Wizz und OX4. Ich war gerade noch am Kämpfen mit mir, ob ich nun wirklich den Bestell-Button bei Wizz oder OX4 anklicken und damit mein Konto um über 400€ entlasten soll, um von einem tollen vielleicht auf einen supertollen Sound zu kommen. Da kam ich durch einen Tipp von einem Forumsmitglied auf die Treblemaker von Sebastian (@ChevChelios). Deren Kleinauflage war aber vergriffen und Sebastian hatte gerade seine „Lovers“ fertig.
    Die Beschreibung deren besonderer Eigenschaften, das Vertrauen in seine Einschätzung, was einen guten Pickup ausmacht (siehe Pafology Forums-Reviews) und der vergleichsweise günstige „Startup-Preis“ waren schließlich der Grund für die Entscheidung pro SAG Vintage Inspired Pickups, wie Sebastian seine neue kleine Firma nennt.

    Spezifikationen:

    Physik

    Die Lovers kamen sicher und gut verpackt aus USA bei mir an; in individueller Verpackung. Schon mal sehr vertrauenserweckend. Leider lösten sich die den PAF-Originalen nachempfundenen schwarzen Sticker recht leicht ab, was aber mit etwas Kleber gleich wieder behoben war. Einen entsprechenden Verbesserungshinweis setzte Sebastian sogleich um.
    Die Verarbeitung der Pickups selbst sieht tadellos aus. „Meine“ sind mit matten Neusilberkappen ohne Aging ausgestattet (ein erstes natürliches Aging hat sich am Bridge Pickup wunschgemäß bereits eingestellt)

    „Output“: die Lovers haben einen Gleichstrom-Widerstand von ca. 7,2 kOhm (Bridge) un 6,8 Ohm (Neck). Das liest sich erst einmal wie „wenig“. In Verbindung mit der Magnetcharakteristik ergibt sich aber in etwa der gleiche Output wie mit anderen, vom Widerstand nominell ca. 0,5 kOhm höheren Pickups.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Klang

    Die alles entscheidende Frage – wie klingen sie nun? Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts der Lovers ist ja das Cryo-Tuning der Magneten und der Polschrauben. Ja, es gibt eine Menge konträre Diskussionen zu diesem Thema – ohne dies hier wieder aufgreifen zu wollen: wenn das Ergebnis so ist wie es ist, dann brauchen wir über die Sinnhaftigkeit nicht mehr zu debattieren.
    Also versuche ich es einmal:
    • super transparente, aber nie penetrante Höhen
    • hervorragende Saitentrennung
    • Bassanteile sind im genau richtigen Maß vorhanden
    • Im Bereich der Mitten spielt sich besonders viel ab: durchsetzungsfähig, snappy, ähnlich der Charakteristik die ein voll aufgedrehter Plexi von sich gibt
    • Anschlagsschmatz, Obertöne und „Doublenotes“ in der genau richtigen Dosierung vorhanden
    Besonders hervorzuheben ist, dass sich in nahezu allen Positionen der Volume- und Tone-Regler sehr brauchbare Sounds ergeben.
    Vielleicht sagt es etwas aus wenn ich beschreibe, dass ich seit ich die Lovers in meiner Gitarre habe, ich a) kaum noch Pedale benutze und b) sehr viel genauer weiß, was ein Pedal, wenn ich es einsetze, mit dem Sound machen soll. Es sind nur noch Nuancen die ich mit den Pedalen umsetze; bzw. verwende ich die Box of Rock nur noch zum Spielen bei Wohnzimmer-Lautstärken, wenn ich den Amp nicht aufdrehen kann oder will.

    Noch eine andere Facette: ich war beim Herumsurfen auf die 55er Les Paul Custom mit dem Alnico 5 P90 am Neck aufmerksam geworden (Fretted Americana) - was für ein geiler Ton; was für eine geile Gitarre! Ich hatte nie was für die Customs übrig, aber die - die ist etwas ganz anderes. Aber dieser Ton; jemand hat mal geschrieben "wie wenn man eine reife Pflaume zerquetscht" .. Hach ja, P90s ... krieg ich so logischerweise nicht ganz hin, dachte ich. Also ran an meine Tokai, auf die Sara (Neck) mit Volume auf 7, direkt in den Princeton mit einem Hauch Reverb - nahezu genau dieser Ton! Zum Niederknien!

    Aber viel besser als meine unzulänglichen Worte ist dieses Video von Doug & Pat (hier bei 14:50 beginnt der Teil mit den Lovers): The Doug and Pat Show Humbucking Pickup Shootout 5



    Fazit:

    Einfach geile Pickups! Dazu gebaut mit dem höchsten Maß an Leidenschaft von einem einfach total sympathischen Typen. Ich kann nur jedem, der extrem gute klassische Humbucker sucht, bei SAG Vintage Inspired Pickups zuzuschlagen!
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  2. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    4.177
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.763
    Kekse:
    5.896
    Erstellt: 12.05.16   #2
    Na dann mal herzlichen Glückwunsch Schön zu lesen, wie zufrieden du bist! Bin mal gespannt, ob und wann es von Sebastian auch noch P90 geben wird :).
     
  3. Dr. PAF

    Dr. PAF Vintage Inspired Pickups HCA

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Seattle, WA
    Zustimmungen:
    6.885
    Kekse:
    69.057
    Erstellt: 12.05.16   #3
    Ha, das wird demnaechst geschehen. Bin mitten in der R&D Phase.

    @drul Vielen Dank fuer dieses wunderbare Review. Ich kann und moechte ja hier im Board moeglichst neutral bleiben und meine eigenen Pickups nicht bewerben, um nicht in Schwierigkeiten zu kommen. Deshalb bin ich auf Word-of-Mouth Hilfe wie diese angewiesen. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    8.283
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.960
    Kekse:
    57.837
    Erstellt: 14.06.16   #4
    Hab auch zugeschlagen bei den Wilderbeasts :)von Chev bin gespannt
     
  5. cainsew

    cainsew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.14
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    373
    Erstellt: 18.06.16   #5
    Ich habe ein Set der Lovers gekauft und teste es noch für mich. Bestellt hatte ich es über den Shop von Pekri. Sowohl Pekri als auch Chev waren super was Beratung, Infos und Service anging.

    Vorab kann ich schon mal sagen, dass Drul im Wesentlichen vieles schon ausgeführt hat. Die Pickups sind unfassbar dynamisch. Der Sound im Video der Doug and Pat Show entspricht dem sehr. Ich warte noch etwas mit einer ausführlicheren Beschreibung, damit ich den Pickups auch gerecht werden kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    1.261
    Kekse:
    4.949
    Erstellt: 18.06.16   #6
    Übrigens eignen sie sich auch besonders dafür, einen netten Booster anzusteuern.

    Ich habe seit ein paar Tagen einen Xotic EP Booster. Unbeschreibliche Kombination.
     
  7. drul

    drul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    1.261
    Kekse:
    4.949
    Erstellt: 17.08.16   #7
    Jetzt sogar noch von Doug & Pat für die Demo eines Vintage Vox AC10 verwendet und damit in den Olymp der PAF Replicas gehoben!

    (an dieser Stelle sei vielleicht einmal gesagt: ich bin weder verwandt noch verschwägert mit dem Hersteller. Jedoch bin ich nach wie vor sehr überzeugt von der Qualität seines Produkts, und der Meinung, dass solche kleinen Hersteller jede Form von (verdienter) Unterstützung - ja; auch Werbung - erhalten sollten)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    8.283
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.960
    Kekse:
    57.837
    Erstellt: 21.08.16   #8
    Danke bist nicht nur du der Meinung
     
Die Seite wird geladen...

mapping