Pimp my Ibanez

von Tony Schumacher, 24.09.07.

  1. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 24.09.07   #1
    Hallo
    Ich bin leider Lefty und habe nur eine sehr kleine Auswahl was Gitarren angeht(welche mir auch gefallen). Ich spiele zur Zeit eine IBANEZ RG370DXLBK und habe ein paar Mängel die ich gerne ändern würde ohne mir gleich eine neue Gitarre zu kaufen.
    Mit der Bespielbarkeit bin ich eig. recht zufrieden, habe allerdings nur eine Vergleichsmöglichkeit(Ibanez RG), da ich ja leider so gut wie nie eine andere Klampfe anspielen kann.

    Was mich aber stört ist das Floyde Rose und die Haltbarkleit des Ton's.
    Das Floyde Rose ist ziemlich instabil geworden. Außerdem hat die Gitarre eine andere Stimmugn wenn ich einmal rutner bande und einmal hoch bande. WEnn ich dann aber wieder rutnerbande ist die Stimmugn wieder ungefähr beim Ausgangspunkt.
    Ich habe mir jetzt bei Thomann 2 neue Halterungsschrauben bestellt, weil die alten schon ziemlich abgenutzt waren(vom drehen zum ändern der Seitenlage). Ich schätze mal das es daran lag. Weiss jemand wie man diese Abnutzung vermeiden kann?

    Und nun zum Sustain. Der Ton von meiner Klampfe hält nicht sehr lange und erlischt schnell. Wiess jemand ob das an den Tonabnehmern liegt?

    Danke im Vorab
     
  2. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 24.09.07   #2
    Moin moin,

    also das mit dem Flyod Rose kann ich Dir leider nicht beantworten, aber mein 2ter Gitarrist
    spielt eine Ibanez JEM mit FR. Und dort konnte ich noch nix feststellen, dass sich so maßive
    Verstimmungen anberaumen.

    Bei dem Sustain wäre es nett wenn Du nochmal dein Equipment posten würdest, da Du ja
    vermutest. Da es mit den Tonabnehmer zusammen hängen soll, hast Du bestimmt schon die
    Gitarre clean (ohne Amp) getestet, oder? Wenn ja und der Sustain ist dort echt länger, dann
    kanns auch vielleicht an einem NoiseGate liegen. Aber ohne Equipement und des Clean-Tests
    kann man wenig sagen.

    Gruß ancrux
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.09.07   #3
    Vermeiden kann man das nicht, die Bolzen und die Messerkanten nutzen sich nun mal ab. Muss man eben tauschen wenn's so weit ist. Im Normalfall so alle 5-10 Jahre, obwohl es manche schaffen das Trem innerhalb von 1-2 Jahren platt zu machen :)
     
  4. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Echt? Kranke Leute, was machen die mit dem Jammerhaken? Schweinebäuche dranhängen?
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.09.07   #5
    Keine Ahnung :) Habe es selbst noch nie geschafft einen Floyd platt zu machen.
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 24.09.07   #6
    Drehst Du an den Schrauben wenn die Saiten aufgezogen sind oder wenn alle Saiten runter sind?

    Zum Thema Sustain:
    Das kommt primär von der Gitarre und nur bedingt von den Pickups.
    Voraussetzung: gute Gitarre (Schwingungseigenschaften), "frische" Saiten, Gitarre gut eingestellt, entsprechende Spieltechnik.
     
  7. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 24.09.07   #7
    Leider ist es so das die meisten Licensed Floyd-Rose nach dem Vibrieren nicht sehr präzise in die Ausgangsstellung zurückkehren. Folge: Verstimmung. Ausnahmen bilden hier die qualitativ hochwertigen Trems wie das Original, Schaller oder Ibanez Edge Pro. Eine günstige Abhilfe schafft i.d.R. eine Rockinger bzw. Göldo B(l)ackbox.

    Mangelnder Sustain liegt zumeist nicht an den Tonabnehmern sondern eher an der Einstellung , dem Sattel oder der Brücke. Also zunächst auf jeden Fall die Gitarre trocken im Vergleich testen.
     
  8. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 24.09.07   #8
    Also wie gesagt benutze ich eine Ibanez Rg 370 und meien AMps sind Line6 Flextone 3plus mit 412er und ein kleienr Spider 2.
    Sustain ist sowohl Clean als im AMP auch nicht sehr gut. Ab 12.Bund aufwärts ist es dann sehr schwach.

    Also ich habe immer einen Tropfen Öl in die Kerbe der Schraube getan und daran gedreht, wenn die Saiten noch drauf waren. Ich glaube, dass ich schon einmal gelesen habe, dass man das nicht machen soll. Ich wusste allerdings nicht, wie ich dann wissen sollte, wann die Saitenlage stimmt. Ich kann doch nicht vor jeder Schrabendrehung die Saiten runtermachen? Das FR ist ca. 1,5 Jahre alt:rolleyes:.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.09.07   #9
    Aber ein Lineal kannst schon benutzen? ;) Daumenwert ca. 2mm am 17. Bund ist ein guter Anfangswert, dann kann man ggf. noch ein wenig tiefer gehen sofern die Klampfe das erlaubt.
     
  10. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 24.09.07   #10
    Wäre nett wenn du das mal genauer erklären könntest. 2mm egal ob von der tiefen oder hohen E Saite?
    Und woher soll ich wissen ob die Saite dort auch langläuft, wenn keien Saiten im FR sind?
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.09.07   #11
    Vom Bund zur Unterseite der Saite. Wie gesagt, 2mm ist so der Daumenwert wo man mit dem Feintuning anfängt. Der Rest ist persönlich, ich z.B. schraube sie dann tiefer soweit möglich ohne Schnarren weil ich es so mag. Mit 1,5-1,8mm (e bis E) bin ich z.B. erst glücklich. Viele mögen das aber überhaupt nicht, sondern eher einen höheren Wert weil sie das "schwammig" und zu weich finden oder mit hartem Anschlag nicht spielen können weil es dann schnarrt. Gibt also keine feste Regeln.

    Fender z.B. empfiehlt 2,1 mm bei der hohen e und 2,4 bei der tiefen, +/- 0,4mm je nach Klampfe. Gibson hat da z.B. niedrigere Werte, dafür aber kurze Mensur und dickere Saiten etc. Hängt von der Klampfe und vom Geschmack ab.
     
  12. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 24.09.07   #12
    Ja alles klar. Aber aus deinem alten Postings hab ich geschlossen, das du die höhe das Fr eisntellst bevor die Saiten auf der Gitarre sind. Ich kapier da nicht wie du wissen kannst wie hoch die Saite über dem Griffbrett sein wird und woher du weisst, dass die Saite dann doch nicht schon anfängt zu schnarren.

    Wie macts man das denn, wenn man möglcihst wenig Schäden an den Schrauben hinterlassen will?
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.09.07   #13
    Nee, das vorher einstellen mach ich nur so ungefähr nach Augenmaß, weil ich weiß wo es in etwa stehen soll bei meinen Klampfen. Ich muss aber trotzdem auch testen und suchen wo die richtige Einstellung ist nachdem die Saiten drauf sind.
     
  14. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 25.09.07   #14
    Ok. Also kleine Korrekturen lassen sich dann wohl unter der Saitenzuglast nicht vermieden?!

    Hat dann noch jemand einen Tipp bezüglich der Verbesserung des Sustains?
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.09.07   #15
    Nö, Korrigieren muss man schon. Aber unter Zug sollte man das nicht oft machen, in Maßen (also 2-3 Mal ein-zwei Umdrehungen im Jahr blöd gesagt) macht es nichts aus. Das macht man eigentlich nur einmal und nie wieder, jeden zweiten Tag dran rumschrauben sollte man eh lassen wenn man sein Floyd lieb hat.

    Sustain kannst Du z.B. mit einem dicken, massiven Sustainblock etwas verbessern, so was hier:
    http://cgi.ebay.com/BIG-BLOCK-SUSTA...LOYD-ROSE_W0QQitemZ330168764578QQcmdZViewItem

    Etwas besser wird es auch wenn Du Dein Floyd blockierst oder falls nicht unterfräst aufliegend betreibst (nur divebombs, also nur eine Richtung dann möglich)

    Aber ich bezweifle dass es am Floyd liegt, ich habe rund 10 Klampfen mit Floyd und alle haben Sustain ohne Ende. Wird bei dir eher am Holz liegen schätze ich.


    Was die schwebende Stimmung angeht, siehe nach ob der Sattel gut befestigt ist (die zwei Schrauben von hinten durch den Hals). Der muss gut fest sein und oft ist er das nicht nach der Endmontage im Werk, lösen können sich die Schrauben u.U. auch so wenn's dumm läuft.
     
  16. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 25.09.07   #16
    Ja ist nur so das ich mein FR ab und zu mal ausgebaut habe um es zu sauber zu machen und um die Schrauben festzuziehen, die dafür sorgen, dass der Hebel nicht so viel Spielraum in dem Loch hat. Wenn die 2 Schrauben sich lockern hat der Hebel zwischen einem Up und Downbanding Spielraum und an diese komm ich nur heran, wenn das FR nicht in der Gitarre ist.(Ibanez Edge 3 pro)
    Danach musste ich halt meistens die Saitenlage neu einstellen.
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.09.07   #17
    Das kann nicht sein, da kommt man auch so ran. Ein wenig diven, dann kannst mit dem Inbuss rein.

    Ich habe aber vom Sattel geredet, dat Dingens oben zw. Hals und Kopfplatte wo die Saiten festgeklemmt sind :) Da musst Du die Befestigungsschrauben fest ziehen.
     
  18. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 25.09.07   #18
    Ja ich weiss. Ich habe dafür gerad ekeine passenden Imbus da...alle größen ausser für die Sattelrückseite.
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.09.07   #19
    Kauf doch einen Satz für 5€ im Baumarkt :)
     
  20. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 25.09.07   #20
    Hab vorhin noch einen SChlüssel gefunden. Habe die Schrauben jetzt richtig fest gemacht. Problem ist immernoch vorhanden.
    Wir ddann wohl an den Stehbolzen liegen.

    An die Schrauben für den SPielraum des Hebels, komme ich auch beim Banden, nicht mit dem Imbuis heran. Habe aber vorhin gemerkt das ich es sehr mühselig mit einer feinen Zange mahcne kann, ohne das ich das FR herausnehmen muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping