Plugin Board PLG150AP für Motif und S90es

von pscb972, 21.12.06.

  1. pscb972

    pscb972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    16.11.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Hallo,

    wer hat dieses Board bzw. wer kennt dieses Board? Ich würde es gerne für mein S90ES kaufen, weiß aber nicht, ob es sich lohnt, da das Piano im S90ES schon supergenial ist.

    Danke schonmal

    Carsten
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 21.12.06   #2
    Mahlzeit,
    ich habe das Board schonmal im S90 gehört und umgehauen hat es mich nicht im Vergleich zum normalen Piano.
    Deswegen gehe ich einfach mal davon aus, dass es so viel nicht bringt im ES.

    Aber wenn das jemand hat, kann er wohl mehr sagen.

    Gruß
     
  3. atgmax

    atgmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #3
    Hallo,

    ich habe das PLG150-AP ausgiebig getestet. Zuerst im Musikladen in einem Motif und dann ausgiebig bei mir zu Hause im S90ES. Im Motif hatte ich den Eindruck, dass es eine brauchbare AP-Ergänzung zu den schwächeren Piano-Sounds des Motif ist. Hatte aber im Laden schon den Verdacht, dass die Sounds mit den internen des S90ES nicht mithalten können.

    Da ja Weihnachten kommt - man gönnt sich meistens das was man wirklich nicht braucht - wollte ich den A/B-Vergleich mit dem S90ES noch versuchen. Habe ja noch einen Slot frei... Was soll ich sagen. Für meinen Geschmack kann keiner der Board-Sounds annähernd mit dem Natural- oder Dark-Piano im S90Es mithalten. Auch bei intensiven versuchen mehr aus den Grundsounds herauszuholen (z.B. mit Damper-Resonance-Effekt des ES) war die Entscheidung klar. Im Vergleich zu den internen S90ES-Sounds keine Bereicherung. Auch keine Alternativen die man irgendwann mal brauchen könnte. Bis auf wenige Ausnahmen klingt alles gleich. Dabei muss man grundsätzlich berücksichtigen, dass Board-Sounds ja nur 1 Element pro Ton und die interne Klangerzeugung gerade bei den anspruchsvollen Acoustic-Piano-Sounds 4 Elemente pro Ton verwenden.

    Was mich dabei insgesamt besonders wundert: Ich habe noch ein PLG150-PF (das alte Board vom S80) das wohl nicht mehr erhältlich ist. Dessen Sounds sind auf jeden Fall besser als die des AP-Boards und bieten im Vergleich zu den internen S90ES-Sounds zumindest klangliche Alternativen bei AP-Sounds. Darüberhinaus sind etliche tolle E-Piano und Clav-Sounds drauf...

    Ich verstehe diese Modellpolitik von Yamaha wirklich nicht. Das PF hätte aus meiner Sicht weiter seinen Markt.

    Fazit: Für Motif-Nutzer unbedingt antesten vor Kauf. Für S90ES-User aus meiner Sicht völlig uninteressant.
     
  4. pscb972

    pscb972 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    16.11.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Vielen Dank für diese Information.

    Eigentlich habe ich mit so etwas gerechnet, da die S90ES Pianos einfach das Beste sind, was ich je gehört habe. Leider habe ich schon 150 Euro bei Ebay geboten. Hoffentlich überbietet mich jemand :-)

    Übrigens gefällt mir das Bright Piano am besten....

    Gruß

    Carsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping