Posaune reinigen (auch innen)

von rumbaclave, 21.01.08.

  1. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 21.01.08   #1
    Wie reinigt ihr eigentlich eure Posaunen?

    Mir geht es da vor allem auch um die Innenseite der ganzen "Rohrleitungen". Eine Empfehlung die ich gehört habe war, das Teil einen Tag in die Badewanne zu legen, danach natürlich (ab)trocknen, ölen, usw.

    Was haltet ihr davon?

    Oder putzt ihr die Rohre innen wie ein Schornsteinfeger den Kamin?

    Mit dem Hochdruckreiniger will ich das ja nicht durchpusten ... :D

    mfg
     
  2. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 22.01.08   #2
    Liebevoll heiß baden und du brauchst keinen Lack mehr reinigen - der ist evtl. Geschichte.:evil::eek:
    Ansonsten nur mit Kanoneneule wie die Schornsteinfeger.;)
     
  3. rumbaclave

    rumbaclave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 22.01.08   #3
    Das Baden wäre natürlich in kaltem Wasser.

    mfg
     
  4. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 22.01.08   #4
    Tach auch,

    Du kannst die Innenzüge und Rohre mit handwarmem Wasser durchspülen, wenn Du den Duschkopf abschraubst.
    Dann habe ich noch eine Bürste mit flexiblem Draht und ein Durchwischtuch.
    Ich persönlich nehme auch etwas Geschirspülmittel zum Reinigen, welches ich nachher sorgsam wieder rausspüle.
    Dat wars, bis denne

    Matt
     
  5. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 24.01.08   #5

    genau das!
    hab beim Posaunenkauf nen Durchzieher von Reka dazubekommen...biegsames Plastikband mit halber Schwammkugel vorne dran...und egal wie oft und regelmäßig du deine Posaune sonst mit durchlaufendem Wasser reinigst, SO sauber bekommst du nur mit nem Ding, das du komplett durchziehen kannst! du wirst dich beim ersten Mal wundern und ekeln, was da drin sitzt, womit du nie gerechnet hast...seitdem mach ich sie mindestens einmal im Monat mit warmem, leicht seifigen Wasser und halt dem Durchzieher sauber (dauert insgesamt vll 10 minuten) und gut ist alles...
     
  6. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Tach auch,

    genau so isses.
    Bei Benutzen einer Bürste rate ich allerdings nur zu der, die fest mit dem flexiblem Draht verbunden ist.
    Die Bürste an der losen Schnur ist mir mal im Aussenzug abgegangen und das war sehr unschön.
    Bis denne

    Matt
     
  7. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 25.01.08   #7
    Also ein Tipp von mir noch:

    Lasse den Innenzug beim reinigen mit der Bürste in dem Außenzug, wenn du den Innenzug von innen gereinigt hast, wäscht du VORSICHTIG die alten Fettreste weg und kannst den Innenzug dann weglegen und nun den Außenzug sauber machen.

    So ist die Chance, dass sich der Innenzug verzieht sehr viel kleiner und man muss nicht wie ich als ich noch kleiner war die Eltern immer damit nerven, dass man schon wieder zum Instrumentenbauer muss um den Zug zum 10. Mal richten zu lassen. :D
     
  8. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.01.08   #8
    ist das nicht eigentlich selbstverständlich?^^
    also auf die Idee, das zusammen zu reinige, wäre ich NIE gekommen, zumal der Außenzug ja auch von INNEN sauber werden soll^^
     
  9. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    423
    Erstellt: 05.06.08   #9
    Einfach regelmäsig in warmem Wasser baden! Kurz einwichen lassen und wieder gut durchspühlen das wars.

    Beim Zug brauchts aber etwas mehr intesität:

    Auch einlegen in warmem Wasser dann erstmal Fettreste etc vom Innenzug entfernen und dann GRÜNDLICH denn Innen- und Außenzug mit einem Reiniger putzen.

    Das wichtigste ist jedoch nach dem Putzen wieder Slide-O-Mix auftragen!
    Weil jedesmal wenn ohne Festt gespielt wird gibt es Abreibungen am Zug und da der Zug ein präzisions Gerät ist sollte man den auch so pflegen..
    Wenn man ihn nicht regelmäsig fettet nuzt er ab und iwann kannst ihn wegschmeissen...

    Ich kenne genug Leute die nicht sorgsam genug damit umgehn und da könnt ich jedes mal:evil:
     
  10. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 08.06.08   #10
    Ich kann wirklich nur allen, die noch nie mit einem flexiblem Durchziehwischer gereinigt haben, dringend raten, es mal zu tun...
    Auch wenn ihr mein, ihr reinigt euer Instrument regelmäßig und gründlich; was sich in der Biegung sammelt bringt euch zum Kotzen^^
     
  11. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 08.06.08   #11
    Das ist doch schon ein Grund es nicht zu machen.

    Ich mache es aus folgendem Grund nicht:

    Dafür muss man wenn ich es richtig verstanden habe den Innenzug aus dem Außenzugnehmen und da ist mir das Risiko zu groß, dass der sich daurch verzieht(hatte ich alles schon).

    Da mach ich meinen Zug lieber jede Woche einmal in der Wanne sauber.
    Dafür tu ich den kompletten zur in die Wanne und gehe dann mit so einer Bürste durch, der Innenzug bleibt dabei aber im Außenzug.
    Danach noch einmal vorsichtig die Fettreste wegmachen und den Innenzug dann rausziehen und zur Seite legen.

    Dann noch eben den Außenzugsauber machen, den Zug mit Trombotine fetten und viel Wasser aufsprühen und die nächste Woche spielen.

    EDIT: Ich merke ich habe das was ich jetzt geschrieben habe auch schon etwas weiter oben geschrieben aber egal :-D :-D :-D
     
  12. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 08.06.08   #12
    Tach auch,

    mit einem flexiblen Durchwischer habe ich noch nie einen Zug verzogen.
    Man muß halt bei der Zugreinigung mit etwas Gefühl zur Sache gehen.
    Rohe Gewalt bitte unterlassen.
    Seit es Reka und Slide-O-Mix gibt, oder andere Flüssigschmiere, habe ich nie wieder Trombotine benutzt. Mit der Flüssigschmiere laufen meine Züge besser.
    Bis denne

    Matt
     
  13. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 09.06.08   #13
    kann ich nur bestätigen^^
    Und den Sinn deines Posts verstehe ich nicht, rumposauner...wieso ist "das" ein Grund es nicht zu tun? Mistest du einen Stall auch nicht aus, weil das, was da rauskommt ekelig ist? Super^^
    und vom "in die Wanne legen" wirds einfach nicht innen sauber, aber egal
     
  14. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 09.06.08   #14
    @ Hyperion: Ich habe doch nicht gesagt, dass ich das was darauskommt ekelig finde.
    Und wenn man den zug in die Wanne legt und dann mit einer Bürste da durch geht wird der Zug sauber.
     
  15. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 09.06.08   #15
    Also mal aus Erfahrung:
    Früher hatte ich so eine Bürste an der Leine mit Perlen unten dran. Zum besseren durchschütteln hatte ich mir eine Bleikugel von einem Jäger besorgt. Das Ding war ein vierteljahrhundert im Einsatz.
    Jetzt habe ich eine Kunststoff überzogene Spirale. die ist viel bequemer und arbeitet auch sanft.
    Der Dreck sammelt sich unten im Bogen. Da könnte sich auch Schimmel bilden. Jedenfalls war mir schon mal so ein komischer Geruch aufgefallen. Seitdem putze ich häufiger und nehme neben Spülmittel auch nachträglich ein wenig Mundwasser. Das ergibt einen angenehmen Geruch und soll desinfizieren. Alles mit kaltem Wasser. Am besten natürlich, wenn es eben möglich ist, nach Gebrauch der Posaune einfach kurz Wasser durch gießen. So eine Toilette mit Waschbecken findet sich doch wohl immer. Vom Baden halte ich nichts. Bei alten spröden Lacken kann da Wasser unterkriechen, Kapillarwirkung, und der Lack ist dann blind.
    Mit dem Trennen von Außen und Innenzug hatte ich noch nie ein Problem. Man kann ja sanft und gefühlvoll vorgehen. Bei der Schüttelmethode war das notwendig, bei der Spirale nicht unbedingt.
    Den Außenzug nehme ich mir innen 2 mal im Jahr vor. Ich möchte ja nicht jedesmal das Öl abwischen. Seit ich die Spirale habe, bleiben die Züge zusammen. Sozusagen aus Faulheit.
    Für sehr wichtiger halte das Mundstück!!!
     
  16. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 09.06.08   #16
    Jupp seh ich genau so^^
    Mundstück mach ich fast täglich mit heiß Wasser und Seife und dieser kleinen Bürste sauber.
    Und ein letztes mal noch an Rumposauner: in der Wanne wird er einfach NICHT sauber, auch wenn du das noch so oft behaupten möchtest =)
     
  17. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 09.06.08   #17
    Dann guck doch mal bevor du den Zug in die Wanne legst durch und dann danach, also bei mir glänzt der danach nur so.

    Zum thema Mundstück sauber machen:

    Probiert mal Zahnpasta aus, find ich noch besser als Seife
     
  18. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 10.06.08   #18
    Es geht doch wohl eher um die Reinigung von INNEN, wie er außen aussieht ist doch völlig wurscht. Und mit durchspülen kriegst dus innen nicht sauber genug. Dann gibt es noch diese Metallstangen, wo man ein Tuch dranmachen kann und den Zug von innen durchwischen kann, aber auch das kriegt die Kurve nicht sauber.
    Wenn du wirklich der Meinung bist, dass die Wanne das genauso hinbekommt, dann probiers doch noch einmal mit nem flexiblem durchzieher! Mal nur den Außenzug. Und dann komm wieder^^
     
  19. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 10.06.08   #19
    Irgendwie hast du mich falsch verstanden Hyperion, ich habe doch "durchgucken" geschrieben, damit ist doch wohl ganz klar innen gemeint.
    Und ich lege ihn nicht nur in die Wanne sondern gehe dann mit einer Spiralbürste dadurch!!!
     
  20. cash-dr.

    cash-dr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #20
    Hi
    Kauf Dir eine Reinigungsschnur für Posaune. Dazu gibt es Reinigungstücher. Ich fette einen dieser Tücher mit Olivenöl ein und ziehe ihn durch den Zug. Anschließend mit sauberen Tuch ohne Öl mehrfach durchziehen. Bitte alle Lackteile die mit Öl in Verbindung gekommen sind schön polieren, denn Olivenöl hat eine fantastische Reiningungswirkung. Selbst die alte Jupiter mit mehr als zwanzig Jahren habe ich so wieder flott bekommen. Es reicht wenn Du alle sechs Wochen reinigst außer Du übst täglich zwei bis drei Stunden dann alle drei Wochen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping