Preamp+Preamp=???

  • Ersteller Sunshine
  • Erstellt am
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
Tach!

Ich habe mal eine technische Frage.
Dabei geht es weniger um die Funktion eines Preamp.
Ich weiß wohl, dass die heutigen Klasse B Gitarrenverstärker aus einer Vorstufe und einer Endstufe bestehen.
Und wie es in diesem Forum auch schon mehrfach erwähnt wurde, kann man eine Endstufe fast garnicht ohne Vorstufe verwenden.

Technisch ist es ja so, dass die Vorstufe das -ich nenne es mal schwache- Signal der Pickups auf ein bestimmten Pegel oder db bringt. Dieses Signal wird dann nochmal durch die Endstufe richtig richtig verstärkt.
Berichtigt mich, wenn was falsch sein sollte.

Aber was ist denn, wenn ich vor die Vorstufe eine weitere Vorstufe hänge?
Eigentlich ist es doch ein häufiges Bild, wenn jemand 2 oder mehr Bodentreter hat und damit durch ein Multi-Effektgerät z.B. Mesa Boogie Triaxis (ebenfals ein Preamp) zum Gitarrenverstärker, in dem erneut eine Vorstufe sitzt, geht.

Was passiert denn da mit dem Signal? Das müsste noch eigentlich durch mehrfache vorverstärkung bis zur unkenntlichkeit übersteuert werden.
?

Ich selber verwende das Digitech2120 und schleife da in den FX-Loop den H&K Tubeman ein. Das sind beides Vorstufen. Aber das Signal ist so, alsob nach dem ersten Vorverstärken nichts mehr passiert.


Vielleicht kann mir das ja jemand beantworten.


MfG
Sunshine
 
Eigenschaft
 
Bllack
Bllack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
09.11.03
Beiträge
530
Kekse
125
Ort
Stuttgart
bodentreter sind doch keine preamps? wird es im preamp überhaupt verstärkt?
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.943
Kekse
14.153
Ort
Hamburg
einige bodentreter (meißt Multieffektgeräte) sind Preamps, die kleinen einzelnen haben z.t. Amp-Sims eingebaut, um direkt in die PA zu gehen, aber sind keine Preamps.

In Preamps werden die Signale auf das sogenannte Line-Level gebracht, wenns erstmal dort ist kannst dus durch 100 Preamps schleifen, verändern tut sich da nix mehr :)
 
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
Mein Tubeman ist auf jeden Fall ein Preamp. Und er ist ein Bodentreter.
Ich glaube alle Multi-Effektgeräte habe einen Vorverstärker.

Das Signal wird auf jeden Fall im Preamp (Vorverstärker) verstärkt.
Ich glaube, dass tut man 1. wegen einer eventuellen gewollten Verzerrung, da die meisten Verzerrungen in der Vorstufe durch übersteuern provoziert wird und 2. ist das Gitarren-(Pickup)Signal zu richtigen Verstärkung zu schwach.
Auch aktive Gitarren habe einen Preamp drin.
Das ist ähnlich wie im HiFi. Der CD-Player verstärkt ja auch das geringe gelesene Signal auf ein Ausgangslevel (LINE-Signal)
Auch im PA Bereich üblich. CD-PLayer, Mikros usw. sind Vorverstärker, welche durch eine Endstufe verstärkt werden.

Ob jetzt eine Boss Tretmiene ein Vorverstärker mit drin hat, weiß ich nicht 100%, aber eigentlich müsste es.
 
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
BlackZ schrieb:
einige bodentreter (meißt Multieffektgeräte) sind Preamps, die kleinen einzelnen haben z.t. Amp-Sims eingebaut, um direkt in die PA zu gehen, aber sind keine Preamps.

In Preamps werden die Signale auf das sogenannte Line-Level gebracht, wenns erstmal dort ist kannst dus durch 100 Preamps schleifen, verändern tut sich da nix mehr :)

aber ein Line-Signal wird doch durch einen weiteren Verstärker, egal ob Vorverstärker oder Endstufe, weiter verstärkt. Ein Verstärker kann doch gar nicht erkennen welches Signal reinkommt.
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.943
Kekse
14.153
Ort
Hamburg
Sunshine schrieb:
BlackZ schrieb:
einige bodentreter (meißt Multieffektgeräte) sind Preamps, die kleinen einzelnen haben z.t. Amp-Sims eingebaut, um direkt in die PA zu gehen, aber sind keine Preamps.

In Preamps werden die Signale auf das sogenannte Line-Level gebracht, wenns erstmal dort ist kannst dus durch 100 Preamps schleifen, verändern tut sich da nix mehr :)

aber ein Line-Signal wird doch durch einen weiteren Verstärker, egal ob Vorverstärker oder Endstufe, weiter verstärkt. Ein Verstärker kann doch gar nicht erkennen welches Signal reinkommt.

auf jeden fall verstärkt ein preamp nur so schwach, dass man selbst mit 100000 Preamps keinen Amp zersprengt :)
 
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
ich meinte mit dem Signal eigentlich mehr die Akustik und nicht die Leistung.
Ich meinte damit mehr, durch viele Vorverstärkungen den eigentlichen Klang ungewollt zu verändern oder zu zerstören.
Wenn meine Endstufe dadurch anfangen würde abzurauchen, würde ich da ja sofort sehen.
Hingegen wenn ich ein schlechten Sound <b>hätte</b>, dann müsste ich den kompletten Weg des Signals zurück vervolgen.

Um mein Frage vielleicht noch etwas konkreter darzustellen:
Ich möchte mir gerne den Rectifier Preamp von Mesa Boogie zulegen.
Dieser würde dann hinter meinem Digitech und Tubeman sitzen.
Somit habe ich auf jeden Fall schon einmal mindesten zwei Vorstufen in meinem Signalweg. Und ich mache mir sorgen, dass der Sound schon vor dem Mesa Boogie ninety Poweramp zer-verzerrt wird. Und das wäre schon ärgerlich.
 
L
littlewing
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.692
Kekse
157
da musste dir echt keine gedanken machen!
btw: ich habe noch kein pedal gespielt, was das signal nicht verstaerkt, sprich: die rolle eines preamps nicht haette uebernehmen koennen,
lw.
 
D
David.K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.20
Registriert
28.12.03
Beiträge
1.233
Kekse
21
Sunshine schrieb:
Ich glaube alle Multi-Effektgeräte habe einen Vorverstärker.

Falsch geglaubt. Es gibt durchaus viele Multis die extra keinen Preamp eingebaut haben um den Grundklang nicht zu veränden.

zB.: Rocktron Xpression

Was mir grad zum Xpression auffällt :

Music-store : "Xpression - 19" Multi-FX-Preamp"
Music-store : "Es handelt sich um ein Multi-Effekt ohne Preamp und beinhaltet ..."

lol ...
 
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
hmm... ok ich teste das einfach mal.

Danke!
 
D
David.K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.20
Registriert
28.12.03
Beiträge
1.233
Kekse
21
Pass aber auf das keine unerwarteten Zerrungen auftreten hrhrhr
laugh.gif
laugh.gif
laugh.gif
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.533
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Sunshine schrieb:
Um mein Frage vielleicht noch etwas konkreter darzustellen:
Ich möchte mir gerne den Rectifier Preamp von Mesa Boogie zulegen.
Dieser würde dann hinter meinem Digitech und Tubeman sitzen.
Somit habe ich auf jeden Fall schon einmal mindesten zwei Vorstufen in meinem Signalweg. Und ich mache mir sorgen, dass der Sound schon vor dem Mesa Boogie ninety Poweramp zer-verzerrt wird. Und das wäre schon ärgerlich.

Das ist vom Prinzip her so wie der Unterschied der Vorstufen der 60er-Jahre Amps und der High-Gain-Sachen von heute... die Letztgenannten haben mehr Verstaerkungsstufen hintereinander um eben mehr Gain liefern zu koennen.

Wenn du jetzt also einfach vor den Preamp noch einen davorsetzt machst du quasi das gleiche, nur nicht in einem Gehaeuse.

Problematisch in beiden faellen ist dabei allerdings das alles verstaerkt wird, also auch moegliches rauschen.
 
Bllack
Bllack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
09.11.03
Beiträge
530
Kekse
125
Ort
Stuttgart
wie ist das nun, wird in der vorstufe immer weiter verstärkt, oder wird das signal auf einen line level angehoben und fertig, die nächsten verstärken dann nix mehr (aber dann wär das mit den nebengeräuschen unlogisch :( )

könnte man nicht, wenn deine preamps einen bypass haben, den nicht verwenden, um möglichem rauschen vorzubeugen?
 
Sunshine
Sunshine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
26.08.03
Beiträge
28
Kekse
0
uh! das sind Argumente, welche ich nicht ausser Acht lassen kann.

@David.K
ich weiss ja nicht, ob du schonmal im Studio aufgenommen hast?!
Wenn du mit einem Boss Verzerrer direkt in ein Mischer gehst, oder einfach auf eine HiFi Anlage, dann hört sich die Zerrung ganz schön bescheiden an. Und ebenfals ergibt sich nicht mein Sound, wenn eine Verzerrung übersteuert. Ich stelle an meine Verzerrung diverse Ansprüche! Das ist eben mein Sound. Auch wenn ich natürlich nichts gegen Experimente habe, will ich bei Gigs oder im Studio <b>meinen</b> Sound haben!

@lennynero
genau so etwas wollte ich hörern (lesen).
Das mit dem Rauschen ist wirklich doof. Ob das bei einer 100Watt Verstärkung hörbar ist?

@Bllack
Das alles habe ich mich auch schon gefragt.
Eigentlich müsste das Signal immer weiter angehoben werden. Somit nehmen dann auch - wie von lennynero beschrieben auch Nebengeräusche zu.

Also mein Digitech hat einen Bypass. Aber der bezieht sich glaube ich nur auf den Effektweg. Der Mesa hat glaube ich keinen.
Außerdem will ich die ja zusammen benutzen.
Digitech für Weitere Soundmöglichkeiten und Effekte; Den Mesa für den Rectifier und Clean Sound.
 
Bllack
Bllack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
09.11.03
Beiträge
530
Kekse
125
Ort
Stuttgart
wäre loop nicht ne lösung?
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.533
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Bllack schrieb:
wäre loop nicht ne lösung?

Du meinst ein Loopersystem im Sinne des Rocktron Patchmate?

Bei nur 2 Preamps waere das mit Kanonen auf spatzen geschossen... das Problem des Rauschen und Brummens bezog ich dabei ja auch eher auf den gleichzeitigen Betrieb... das muss dann zwar nicht da sein, kann aber.
 
Killigrew
Killigrew
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.07
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.091
Kekse
811
Ort
Südlich von Ffm
Also ich habe nen Preamp im Effect Loop von meinem Verstärker. Würde ich jetzt den internen Preamp, also den ersten, voll auftrehn würde sich die LAutstärke bis zu nem bestimmten Punkt erhöhen und dann würd es nurnoch übersteuern, daher stell ich den Level beim ersten Preamp relativ klein und mach die Verstärkung im letzten Preamp.
Der Effect loop hat aber auch der vorteil, das das Signal am Send abgesenkt wird damit es in den Effektgeräten wieder verstärkt werden kann. Testen könnt ihr das wenn ihr die Effektbuchsen mit nem einfachen Kabel verbindet :)
habt ihr also mehrere Preamp hintereinander, stellt die ersten möglichst leise, und nur mit dem Letzten regelt ihr dann die Lautstärke.

Hoffe man kann verstehn was ich gemeint hab und es war richtig :)
 
Bllack
Bllack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
09.11.03
Beiträge
530
Kekse
125
Ort
Stuttgart
@markus
ne hab das so, wie killi gemeint..also nicht jeden in einem eignen loop, sondern nur die, die kein bypass haben und da er atm nur 2 hat ist das kein problem
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.533
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Bllack schrieb:
@markus
ne hab das so, wie killi gemeint..also nicht jeden in einem eignen loop, sondern nur die, die kein bypass haben und da er atm nur 2 hat ist das kein problem

Das Ergebniss haengt dann davon ab ob der Effektweg seriell ist oder paralell.... ich hatte in einem Setup mal einen Verzerrer im paralellen Einschleifweg und hatte es so eingestellt das es im Cleanen Kanal gespielt dann Quasi beides.... Clean und Verzerrt gab... das war auch ganz neckisch und ging schon etwas in Richtung Bi-Amping :)
 
Bllack
Bllack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
09.11.03
Beiträge
530
Kekse
125
Ort
Stuttgart
das ist mir jetzt zu hoch, seriell, parallel :D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben