Preiswerte Fender VS. preiswerte G&L Tele/Strat

von Spell, 24.03.07.

  1. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 24.03.07   #1
    Hi!
    Hat da jemand vielleicht mal einen direkten Vergleich gemacht, was Tele oder Strat angeht?
    Wer verbaut eurer Meinung nach bessere Hölzer, Tonabnehmer, Komponenten usw. im Preisrahmen von 400 - ca. 500 Euro?

    Wer hat schon mal diese Gitarren miteinander verglichen:

    Fender Lite Ash Tele VS. G&L Asat Classic Premium Tribute

    Fender Lite Ash Strat VS. G&L S-500 Premium Tribute

    Fender Highway One Strat VS. G&L S-500 Premium Tribute

    Fender Highway One Tele VS. G&L Asat Classic Premium Tribute
     
  2. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 25.03.07   #2
    Also ich hab mal eine Tribute Legacy gegen ne fender american antreten lassen, und muss ehrlich sagen das die fender wenig land gesehen hat. Die Gitte ist gut verarbeitet, würd mir aber das die bundierung genau ansehen, is manchmal net so toll ausgeführt. Also ne Mexico strat hat auf jedenfall gar keine chance, wennde was richtig gutes haben willst kannst du dir auch ne fenix bei ebay schießen, kosten so 200 euro und sind top.
     
  3. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.03.07   #3
    hab noch nie eine g&l bespielt, wusste bis eben gar nichts von solchen strats..
    bzgl. der ash lite: ausgewogener trockenklang, besser als meine ehemalige mexico (95er) und sehr gute pick ups, gehören schon der oberklasse an..
    das aussehen lässt sich eh nicht schlagen (lediglich klarlack, vogelaugenahorn, schmale kopfplatte)
     
  4. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 25.03.07   #4
    Also,
    Ich hab mir jetz kürzlich für 400,- ne usa-standard-strat gekauft. gebraucht aber gut.
    Und zu deinen Alternativen: Ich hab die lite ash strat nie gespielt, aber die Tele is der Hammer. Ich dachte erst, das sei nur das übliche Korea-Zeug, aber die sind echt richtig gut. Hat mir echt gut gefallen. Also, zu denen kann ich dir nur raten.
     
  5. Gerold Slama

    Gerold Slama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #5
    Ich habe monatelang nach einer Strat gesucht (bis ca. EUR 1200) und Dutzende (alle Modelle) angespielt. Schließlich war mein Favorit irgendeine American. Dann habe ich eher zufällig eine G&L angestöpselt und die Entscheidung war nach 2 Minuten gefallen:

    G&L S-500 Premium Tribute (EUR 515.-)

    Bespielbarkeit hervorragend, Verarbeitung makellos und natürlich der Klang - Hammer!
    :great:
     
  6. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.03.07   #6
    scheint ja echt ein geheimtipp zu sein, egal - für mich ist es zu spät und ich bin überglücklich mit meiner korea strat
     
  7. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.03.07   #7
    :cool: :cool:
    ...dass die Made in Mexiko Strats gar keine Chance haben, halte ich für ein haltloses Pauschalurteil.
    ...war ja klar, dass Du eine Fenix besitzt und hier mal wieder jemand sein Zeugs für das "Beste" hält und empfiehlt. Die ist wahrscheinlich auch besser als eine mehr als doppelt so teure MIM Strat:confused:
    Ich empfehle niemanden meine Mexikanerin, weil ich sie nicht mehr hergeben werde:D

    Bin Dir jetzt nicht böse, mag halt keine Pauschalierungen, die nicht zutreffen.;):rolleyes: :cool:

    Ist zwar OT, aber in der Preislage würde ich eindeutig eine Diego empfehlen....:p
     
  8. Fragile_Rocker

    Fragile_Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 27.03.07   #8
    Hab bis jetzt von G&L 4 Strats angepielt und muss echt sagen: Hut ab! Hab gleich einegekauft (Legacy Standard American Sereis um 1100 Eureonen). aber auch die Tributes sind echt der Wahnsinn für den Preis super. Bei den Mexicos ist das so ne Sache. Habe selber eine Mexican Fender Tele zu hause und liebe sie über alles. Habe mit Tonholz und Pickups etc. anscheinend sehr Glück gehabt. Es kann aber manchmal natürlich aber auch ein Montagsmodell dabeisein. -also würde ich nicht sagen das Mexico schlechter sind als XY. Habe auch schon teure Gibsons gespielt, die einfach nicht klingen wollten.
    Zum Topic: Ich persönlich kann dir G&L nur empfehlen. Viel Gitarre für relatifv wenig Geld!
     
  9. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 27.03.07   #9
    @schlagzeuger mit Verlaub mach mich mal nicht so doof von der Seite an
    Haste denn mal eine Fenix gehört?
    Ich mein Pauschalurteile kann man nicht fällen, aber ich kann bei meiner Gitarre sagen das sie für meine Ohren viel besser klingt als die Mexicos. Und ich habe einige angespielt. Es ist leider so das Fender nicht unbedingt der tophersteller ist, der sie mal waren. Meiner Meinung nach sind weder die Mexico noch die American standard überragende instrumente. Was gut an den teilen ist ist die verarbeitung, aber der Sound ist größtenteils (gemessen am Preis) echt schwach. Wenn man nix anderes kennt ok, aber diese G&L Teile sind spitze, ebenso wie die Fenix, in für meine Ohren einfach ne ganz andere Klasse.
    Selbstverständlich sind die eindrücke Subjektiv wie alles hier, also schön den Ball flach halten spiel auch nicht erst seit gestern gitarre, und weiß was ich gut find und was nicht.
    Ahso mit der Diego sind wir uns einig die sind auch sehr gut, würd sagen gleichwertig zur G&L.
     
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 27.03.07   #10
    Hallo, einen schönen Tag!
    Niemand macht Dich doof von der Seite an!!!
    Auch ich nicht, sagte auch, das das nicht böse gemeint ist. Ich habe Deine Fenix in keinster Weise schlecht gemacht, ich bin mir durchaus bewusst, das es wirklich günstige und sehr gute Instrumente heutzutage gibt.
    Ich habe auch einige "billige" Teile, die wirklich gut sind.... sh. unten, Testberichte:rolleyes:

     
  11. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 28.03.07   #11
    Jo ok, kam gestern grad von der Arbeit und war eh angenervt. Das Problem sind halt für mich die Qualitätsstreuungen bei Fender. Ich meine es wird mittlerweile hingenommen das bei Fender (und auch Gibson/Epiphone) die Gitarren teilweise schlicht scheiße sind. Dafür darf man dann das volle Geld bezahlen und hat unter umständen ein instrument das gegen ne 100 euro chinastrat eben so ankommt. hatte mal nen Strat Test gemacht als ich die Fenix bekommen hab. Für mich war die Mexico und eine Stagg klanglich auf einem Level. Klar dürfte das die totale Ausnahme sein, aber sowas passiert und das dürfte es nicht. Und solche sachen sind mir bei den Fendergitarren die ich angespielt habe schon öfters untergekommen. Allein deswegen schon würde ich einem einsteiger ne ne Fender empfehlen sonder eher ne ibanez, weil da die schwankungen meiner erfahrung nach viel geringer sind.
    Ahso was haste denn in die Friedenspfeife reingemacht, muss ja auch wirken ;-)
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.03.07   #12
    nee fenix für 200€, die kannst ja echt verreiben:D :D :D

    uuups, nedu freut mich das das ausgeräumt ist.;) :rolleyes:

    ...und deine fenix ist sicher ne keile Glampfe
     
  13. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 28.03.07   #13
    ich finde, dass gerade fender-gitarren immer sehr konstante qualität liefern und, verglichen mit anderen herstellern wie epiphone, relativ wenig totalausfälle produzieren.
    nur eine weitere subjektive einschätzung basierend auf meinen erfahrungen..

    übrigens habe ich mal eine fenix hollowbody tele besessen, bei der die f-holes aussahen, als hätte sie ein volksschüler mit der laubsäge ausgeschnitten. ;)
     
  14. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 28.03.07   #14
    Kommt halt soweit ich weiß bei Fenix auch auf den Jahrgang an. Ich habe halt eine aus den 80ern, und die Twäng und stratelt wie mans gerne hat, wobei sie halt nicht so dünn wie die meisten Fender strats kling, also mehr bassanteile und ne prise mehr mitten als die Fenders die ich angespielt habe. hab mir auch überlegt das das der grund für meine abneigung sein kann, also das die Fender so klingen soll und mir der sound der kopien einfach besser gefällt (die tributes klingen auch voller, wir auf harmonycentral als "strat on steroids" beschrieben).
    Mal nochmal kurz offtopic zur fenix. Auf alle Fälle Pickupwechsel machen, die werksdinger find ich net so besonders. Hab bei mir Toneriders drin, is so eine neue amerikanische marke, bei ebay für 50 euro das dreierset ersteigert. Könnt euch mal umhören, haben bei den amis nen richtig guten ruf die teile.
     
Die Seite wird geladen...

mapping