Prestige Edel Les Paul

von Rubbl, 21.09.05.

  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.09.05   #1
    hallo gitarreros!

    ich hab beim bumeln in ebay folgendes gefunden:

    bing!

    also wenn ich gitarre spielen würde, würd ich tierisch auf die details abfahren. bzw um genau zu sein, ich finde es auch so "der hammer" - eben als musiker und instrumenten liebhaber. die bindings sind abartig.

    was sagt ihr dazu.. alle unwichtiger schmu (spielgefühl ist alles),
    oder doch ein wässriges gefühl im mund?

    schreibt mal eure impressionen!
     
  2. Novum

    Novum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    18.04.11
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 21.09.05   #2
    Zu deinem Avatar würde sie auf jedenfall gut passen ;)

    Ne im Ernst, bei EBay bin ich immer sehr vorsichtig - wobei eine solche Spezialanfertigung eigentlich gar nicht so übel sein kann. Aber der Preis ist einfach etwas arg komisch niedrig.
     
  3. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.09.05   #3

    danke!
    ich hab auch schon nen lamborghini diablo ab 10.000 euro oder so gesehn. der ging halt am ende auch entspr. hoch.
    ne standart les paul (neu) ab ein euro ist auch kein problem, weil man weiss, das sie hoch geboten wird.
    aber danke für den nächtlichen kommentar :great:
     
  4. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 21.09.05   #4
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 21.09.05   #5
    und der tree of life im griffbrett. aber die korpusformen sind typisch johnson
     
  6. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 21.09.05   #6
    ...wird wohl die gleiche koreanische Firma sein in der die Johnsons gebaut werden. Gibts ja zuhauf, ab einer bestimmten Bestellmenge packen die einen gewünschten Namen auf den Headstock und eine Marke ist "geboren"...
     
  7. Melone

    Melone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    15.05.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 21.09.05   #7
    mein gitarrenlehrer hat die
    ich könnte ihn mal fragen wie sie ist wenn du willst
     
  8. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.09.05   #8
    na fragen kostet ja nix..
    aber mach dir nur keine umstände, das ist nur wegen der allgemeinen neugier.
     
  9. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 21.09.05   #9
    hm, sieht janz schön aus.für meinen geschmack teilweise zu viel schnörkelaber sonst.zudem ist billig bzw. billiger ja nicht gleich schrott.ich bin halt der meinung wenn man ne neue klampfe will sollte man das teil erstmal anspielen.bei ner fender oder so ist das ja kein problem, die findest du in jedem laden und du weist was du kriegst.bei so einer prestige-hm, steht halt einfach nirgens.
     
  10. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 21.09.05   #10
    die würd mir nicht gefallen! ok die lackierung ist cool,aber die ganzen perlmut fummeleien!nicht so mein ding ;)!
     
  11. Schweri

    Schweri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 21.09.05   #11
    Wie schon gesagt, sieht baugleich mit den Johnson Les Pauls aus (abgesehn vom Namen, Headstock und Griffbretteinlage). Sogar die Lilie aufm Headstock ist die gleiche! Guckst du hier

    Ich behaupte mal dass, die Gitarre zu 99% aus dem gleichen Werk in Korea stammt wie die Johnsons, die sind ja bis auf ein paar leichte Änderungen baugleich.

    In der GitarreBass gabs auch Testberichte zu den Johnsons, ein ausführlicher in der Ausgabe 11/2004 und ein Infotest in Ausgabe 08/2005

    Edit: Immer wenn ich diese Johnson sehe verspür ich GAS in allen Knochen.
     
  12. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 21.09.05   #12
    hm die paula könnte glatt von johnson sein !
     
  13. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.09.05   #13
    Ok hier mal für alle zum mitschreiben :

    Diese Gitarren werden von Samick gebaut.
    Die gibts als Career CG4 Limited Edition, als Prestige Les Paul, als Johnson Limited, und als Samick selbst

    Ist sicher nicht von schlechten Eltern (in diesem Fall fast passend) und das Perlmut ist einfach nur göttlich !
     
  14. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.09.05   #14
    Samma Kollege ... liest Du Dir nicht die Beiträge durch die jemand vor Dir geschrieben hat :confused:
     
  15. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 10.12.05   #15
    Schon so ne Sache mit diesen Schmuckstücken.

    Ein Ebay Händler schubste mich auf diesen Link:

    www.prestigeguitars.com

    Da wird z.B. diese Prestige Les Paul für ca. 1.500 Dollar angeboten.

    Schon krass.

    Ein Händler hat auch damit geworben, dass es nur 12 Stück von denen gäbe und schwupps waren noch zwei andere Händler da, die die gleichen Klampfen angeboten haben. :rolleyes:


    Wenn ihr die Wahl hättet zwischen einer Shadow Gitarre (die haben ja auch mal ganze Gitarren gebastelt) und diesen Johnson/Prestige Gitarren, wie würdet ihr euch entscheiden?
     
  16. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 10.12.05   #16
    bist du sicher das es us dollar sind;)
     
  17. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 11.12.05   #17
    Es sind kanadische und sogar 1.695,- .

    Bei derzeitigem Kurs sind das 1.239,7391 Euro.

    Da ist das bei Ebay ein Schnäppchen, was?
     
  18. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.12.05   #18
    Die Diablo kommt mir ungemein bekannt vor.
    Ich glaube die habe ich schonmal auf Ebay gesehen.
    Dieses Perlmuttgefummel im Headstock kommt mir sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr bekannt vor.

    Die Gitarre ist bestimmt nicht schlecht aber die Preise auf der Seite finde ich etwas übertrieben.
    Die Doubleneck sieht aber schick aus.

    [​IMG]
     
  19. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.12.05   #19
    Jetzt gebe ich zu dieser Auktion bzw. generell dieser Gitarren("serie") auch mal meinen Senf dazu:

    Schon die Art, wie der Händler die Gitarre präsentiert, macht mich misstrauisch.
    Lest euch den Text doch einfach mal kritisch durch. SO verkauft man doch keine Gitarre die angeblich besonders edel ist und auf gar keinen Fall "BILLIGGERÖDEL" :D.

    Wir haben bei dieser Gitarre eine UVP von 689€.
    Der Händler ist/war sogar bereit ein Startgebot von 335€ als Endpreis zu akzeptieren.
    Wenn man jetzt davon ausgeht, dass auch der Händler von irgendetwas leben möchte muss er bei einem Preis von 335€ schon etwas verdient haben !

    Jetzt stell ich einfach mal in den Raum, dass der Händler selbst die Gitarre für 300€ auf der Messe gekauft hat. Die eigentliche Firma hat dabei u.u. auch noch was verdient !
    Egal - nehmen wir einfach mal diese 300€ als Material-/Arbeits-&"Logistik"-Wert.


    Zu den Materialien:
    • Auffällig ist natürlich die schön gemaserte "Decke". Spontan würde ich da auf min. AAA tippen. In Anbetracht des Preises kann es sich aber unter keinen Umständen um eine massive Ahorndecke handeln !

      Möglich wäre also noch ein Furnier oder eben eine Fotodecke und in meinen Augen handelt es sich dabei um Zweiteres.

    • Auffällig ist auch das Wine bzw. "Tree of Life" Inlay. Abgesehen davon, dass es bei dieser Gitarre sehr billig aussieht ist damit ein relativ großer Arbeitsaufwand verbunden. (Auch mit CNC)
      Diesen Zusatz lassen sich andere Firmen normalerweise angemessen bezahlen - entspricht min. 100€, normalerweise deutlich mehr.

      Dadurch, dass die Gitarre in Korea gefertigt kostet das Einlegen der Inlays durch die Arbeiter natürlich sehr wenig - Keine Frage !
      Aber ich denke, dass man die Gitarre eben optisch extrem aufpolieren wollte und dafür an anderen Stellen gespart hat !
      Was bringt mir ein "Tree of Life" Inlays, wenn dafür schlechtere Hölzer Verwendung gefunden haben ? Nichts.

    • Versprochen wird ein "massiver" Mahagoni Korpus. Dieser wird mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit nicht vorhanden sein.

      Alte Diskussion: Um in der Beschreibung "massives Mahagoni" schreiben zu "dürfen" reicht ein massiver "Mahagoni Kern" aus ! Das soll heißen: Irgendwo befindet sich u.u. tatsächlich ein kl. Stückchen massiver Mahagoni ABER der Rest ist aus Pressholz, Sägemehl und Abfallholz. Auf keinen Fall ausgesuchtes Tonholz - das ist bei diesen Preisen einfach nicht möglich. Es versucht auch niemand einen 1000€ Neuwagen mit Porsche Motor zu verkaufen - das geht einfach nicht !
      [Siehe auch alte Diskussionen über das selbe Thema. Hoss33 hat da schon sehr interessante Bilder gezeigt.]

    • Ganz toll ist auch folgende Beschreibung die ich unbedingt zitieren möchte :D:
      :rolleyes:

      Sorry aber irgendwo geht doch da die Sachlichkeit verloren und man versucht ja nahezu penetrant darauf hinzuweisen, dass die PUs nicht das halten was sie versprechen :D.

      Gegenbeispiel:
      4 REIFEN UND 2 ACHSEN + (!!!!!!!!) RADKAPPEN - DIESES AUTO LIEGT IN DER KURVE WIE KEIN ANDERES !!!!!!!!! UND ES KANN AUCH RÜCKWÄRTS (GEGENTEIL VON VORWÄRTS) FAHREN ! GEIL !!!!!!

    • Goldhardware kostet in aller Regel auch einen gerechtfertigten Aufpreis. Warum ? Weil sich das "Gold" nach ein paar Monaten/Jahren noch nicht abschälen soll.
      Ein Aufpreis dafür ist aber bei 300€ nicht möglich - wo soll sich der versteckt haben ?
    etc.

    FAZIT: Das was versprochen wird kann unmöglich so eingehalten werden. Es ist einfach offensichtlich, dass diese Gitarre ausschließlich für die Optik gebaut wurde. Und zwar so, dass man sie ohne weiteres bezahlen kann.
    Wenn man sich aber einmal damit befasst hat fällt deutlich auf, dass die wichtigen optischen Merkmale (Decke, Inlays, etc.) bei dieser Gitarre nichts besonderes sind - es sieht einfach "billig" gemacht aus.


    Zu dem Herstellungsland:
    Es ist keine Frage, dass in Korea deutlich billiger produziert werden kann.
    Das heißt aber noch lange nicht, dass man in Korea für 300€ gleichwertig das produzieren kann was in Amerika für 3000€ hergestellt wird !


    Zu der Logistik:
    Man muss beachten, dass die Einzelteile bestellt und geliefert werden müssen.
    Auch die fertige Gitarre muss am Ende verpackt und verschickt werden.
    Hier summieren sich am Ende Verpackungskosten, Transportkosten und natürlich der Zoll !
    Bei Gitarren über 500€ geht das irgendwo im Endpreis unter. Bei einer Gitarre für 300€ muss man sich ernsthaft überlegen wo das alles Platz findet.



    In meinen Augen hat diese Gitarre am Ende einen Materialwert der deutlichst unter 100€ liegt nach außen aber 1000€ vermitteln will und damit für 335€ Verkaufspreis ein Schnäppchen symbolisiert. Ich denke, dass man mit solchen Gitarren nicht glücklich wird.

    Als Anfänger sollte man lieber in Gitarren mit gutem Preis/Leistungsverhalten investieren und da kann ich nur herzlichst Yamaha empfehlen !
     
  20. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 15.12.05   #20
    Entspricht die hier dann eher deinen Preisvorstellungen?

    Wenn man alles obige einkalkuliert müßte man da eher hinkommen.

    Nur, dass es eben die gleiche Gitarre ist:

    [http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7374965784&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1

    Ich kann mir ja auch in Kanada ne Hütte mieten, drei Werkbänke reinstellen und mir dann aus Korea die Gitarren anliefern lassen.

    Das ist wie mit Keiper, nur dass da der Preis angemessen ist.

    Ich habe schon vor längerem an Prestigeguitars geschrieben, wie sie sich diesen Preis bei Ebay erklären und keine Antwort erhalten.
    Schon seltsam... ich denke kein deutscher Gitarrenbauer würde es zulassen, dass unter seinem Namen koreanische Gitarren verkauft werden. Es sei denn, seine kämen auch aus Korea...
     
Die Seite wird geladen...

mapping